Letzte Änderung: 30. Oktober 2015

Anerkennung an der Humboldt-Universität

Schwerpunktbereichsprüfung

Im Schwerpunktbereich 8 werden im Ausland erlangte Abschlüsse anerkannt. Das Licence-Studium an der Université Panthéon-Assas / Paris II kann in Verbindung mit den zwei Deutsch-Französischen Seminaren als Schwerpunktbereichsprüfung anerkannt werden.

Anmeldung: am Ende des Wintersemesters der Humboldt-Universität (genaues Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben)

Benotung: Die Licence-Note wird nach folgender Tabelle in die deutsche Punkteskala umgerechnet:

Gesamtnote der Licence (Paris)      Punkteskala (Berlin)           
20 bis 13,9 18 Punkte
13,8 bis 13,5 17 Punkte
13,4 bis 13 16 Punkte
12,9 bis 12,7 15 Punkte
12,6 bis 12,3 14 Punkte
12,2 bis 12 13 Punkte
11,9 bis 11,7 12 Punkte
11,6 bis 11,3 11 Punkte
11,2 bis 11 10 Punkte
10,9 bis 10,7 09 Punkte
10,6 bis 10,3 08 Punkte
10,2 bis 10 07 Punkte
9,9 06 Punkte
9,8 bis 9,7 05 Punkte
9,6 bis 9,5 04 Punkte
9,4 bis 8,5 03 bis 01 Punkte
8,4 bis 1 0 Punkte

Die Gesamtnote der Schwerpunktbereichsprüfung errechnet sich wie folgt:

   (Seminarnote 1 + Seminarnote 2) : 2 + Licence-Note x 2

   ____________________________________________    =    Gesamtnote Schwerpunkt

                                        3

Wird die Licence auch in den Nachholklausuren im September nicht bestanden, kann der Schwerpunkt nachträglich gewechselt werden. Die Prüfung in dem neu gewählten Schwerpunkt kann nicht wiederholt werden.

 

Meldefristverlängerung

Von einer Meldefristverlängerung profitieren Studierende, die ein Auslandsstudium als Schwerpunkt anerkennen lassen und / oder bestimmte Leistungen im Ausland erbringen (§ 13 Abs. 2 JAO Berlin und Brandenburg). Für Programmteilnehmende bedeutet dies:

Der formlose Antrag auf Meldefristverlängerung ist beim GJPA zu stellen. Entsprechende Nachweise (Schwerpunktzeugnis, Licence-Zeugnis, Master-Notenübersicht, Immatrikulationsbescheinigungen aus Berlin und Paris, Nachweis über Beurlaubung etc.) sind dem Antrag beizufügen. Informationen hierzu erteilt Frau Kluge, Leiterin des Prüfungsbüros.