Letzte Änderung: 24. März 2009

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2007

Vorlesungszeit: 16. April 2007 bis 21. Juli 2007, vorlesungsfrei: 1. Mai, 17. Mai und 28. Mai 2007

Stand: 8. Mai 2007

1
Grundlagenfächer
 
 
Rechtsgeschichte, Rechtssoziologie, Rechtsphilosophie, Methoden der Rechtswissenschaft
 
10002  Rechtsgeschichte II
2 SWS    
  Vorlesung (VL) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal K. Richter
 
  Beschreibung: Die Geschichte kann Vorstellungen, Einrichtungen und Vorgänge erklären, die sonst weniger verständlich wären. Deswegen hat diese Rechtsgeschichte ständig das Grundgesetz und das BGB im Blick, rudimentäre Rechtsgeschichtskenntnisse sind wünschenswert, um eine Reihe von heutigen Fachausdrücken, Denkmodellen und Redensarten, die aus dem jüdisch-christlichen, griechischen, römischen und alten deutschen Recht stammen, zu verstehen. Die Rechtsgeschichte zeigt, dass die Rechtsveränderungen sowohl von einzelnen hervorragenden Personen, als auch von anderen Gebieten, wie Politik, Wirtschaft, Philosophie und Religion, zusammenhängen und mit ausländischen Einwirkungen verbunden sind. Ein Skriptum wird zur Verfügung gestellt. Am Ende des Semesters wird eine Semesterabschlussklausur geschrieben. Es werden die Kenntnisse von Rechtsgeschichte I (Römisches Recht aus dem vorherigen Wintersemester) und Rechtsgeschichte II abgeprüft.
 
  Literatur: R. Schröder, Rechtsgeschichte, 5. Aufl., 2000 Alpmann-Schmidt; H. Hattenhauer, Europäische Rechtsgeschichte; U. Wesel, Geschichte des Rechts
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/srd
 
10005  Juristische Methodenlehre
2 SWS    
  Vorlesung (VL) mittwochs 12-14 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal C. Kirchner
 
  Beschreibung: Die Vorlesung gibt einen Überblick über die von Juristen bei ihrer (immer noch) überwiegenden Tätigkeit, dem Lösen von Fällen verfolgten Methoden und Strategien.
 
  Literatur: Arthur Kaufmann, Winfried Hassemer (Hrsg.D), Einführung in die Rechtsphilosophie und Rechtstheorie der Gegenwart, 7. Aufl., Heidelberg, 2004 (1.Aufl.1977), sowie der vorlesungsbegleitende Reader.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10007  Introduction to Jewish Law
2 SWS    
  Vorlesung (VL) mittwochs 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 T. Blanchard
 
  Beschreibung: This beginning course is a relatively broad survey of essential topics in Jewish law. It will discuss the history, content areas and literary forms of the standard sources of Jewish law. Particular attention, including examples, will be paid to the Babylonian Talmud, as well as the most significant medieval and modern codifications. In addition, there will be introductory presentations on topics selected from tort law, administrative law, criminal law, family law, environmental law and the law concerning contemporary bioethical issues. We will also address Jewish law as a religious system, including personal autonomy, freedom of conscience and Church-State relations. Serious and sustained attention will be given to the principles, values and even visions that underlie and inform traditional Jewish law. No prior knowledge of Jewish law, or even of the Bible, is required.
 
  Literatur: Ca. 4 Wochen vor Vorlesungsbeginn kann im Sekretariat von Prof. Schlink der Reader zur Vorlesung abgeholt werden.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
2
Grundstudium
 
2.1
Zivilrecht
 
10041  Bürgerliches Recht - Grundkurs II (Allgemeiner Teil und Schuldrecht II)
6 SWS    
  Grundkurs (GK) dienstags 8-10 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal S. Grundmann
  Grundkurs (GK) mittwochs 8-12 Uhr wöchentlich UL 6, Audimax S. Grundmann
 
  Beschreibung: Grundkurs II BGB schließt an Grundkurs I BGB an und behandelt die besonderen Schuldverhältnisse, namentlich: die besonderen Vertragstypen, das Bereicherungsrecht und das Deliktsrecht (einschließlich Gefährdungshaftung). Dabei werden die Lehren zum Vertragsschluss und zum Leistungsstörungsrecht, die Gegenstand des GK I waren, vertieft und durch verschiedene Konstellationen durchgespielt. Wert gelegt wird auf die Falleinübung. So sollten die Studenten am Abschluss von Grundkurs II das gesamte Schuldrecht in Theorie und Anwendung beherrschen. Am Schluss steht ein kurzer Ausblick auf die Bezüge zum Sachenrecht und zum Gesellschaftsrecht.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10042 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 144 I. Mallon
 
10043 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 12-14 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 S. Rochlitz
 
10044 Propädeutische Übung (PÜ) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich DOS 24, 1.308 F. Grassmann
 
10045 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, 1070 A.-J. Lilja
 
10046 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 229 S. Gerdes
 
10047 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 F. Draxler
 
10048 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 12-14 Uhr wöchentlich UL 6, 1070 A. Watzenberg
 
10049 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E42 W. Zenker
 
10050 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 J. Riewe
 
10051 Propädeutische Übung (PÜ) freitags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 229 S. Gerdes
 
2.2
Öffentliches Recht und Völkerrecht
 
10101  Öffentliches Recht - Grundkurs II (Grundrechte)
4 SWS    
  Grundkurs (GK) montags 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, Audimax M. Kloepfer
  Grundkurs (GK) mittwochs 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, Audimax M. Kloepfer
 
  Beschreibung: Der Grundkurs II behandelt die Grundrechte, im ersten Teil die allgemeinen Grundrechtslehren, im zweiten einzelne Grundrechte und im dritten die Verfassungsbeschwerde. Immer wieder werden Fälle bearbeitet, um auf die Abschlußklausur und die Abschlußhausarbeit vorzubereiten.
 
  Literatur: Zur Vor- und Nacharbeit wird B. Pieroth/B. Schlink, Grundrechte. Staatsrecht II, 21. Aufl., Heidelberg 2005 empfohlen.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10102 Propädeutische Übung (PÜ) montags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 F. Schwartz
 
10103 Propädeutische Übung (PÜ) montags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, 144 F. Kahrl
 
10104 Propädeutische Übung (PÜ) montags 8-10 Uhr wöchentlich UL 9, 210 L. Viezens
 
10105 Propädeutische Übung (PÜ) montags 8-10 Uhr wöchentlich UL 6, 1072 A. Propp
 
10107 Propädeutische Übung (PÜ) montags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 M. Ott
 
10108 Propädeutische Übung (PÜ) montags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 K. von Lewinski
 
10109 Propädeutische Übung (PÜ) montags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 144 T. Herbst
 
10110 Propädeutische Übung (PÜ) montags 14-16 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 J. Reinhardt
 
10111 Propädeutische Übung (PÜ) montags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 229 J. Nolte
 
2.3
Strafrecht
 
10161  Strafrecht - Grundkurs II (Allgemeiner Teil 2, Besonderer Teil 1)
4 SWS    
  Grundkurs (GK) montags 12-14 Uhr wöchentlich UL 6, Audimax K. Marxen
  Grundkurs (GK) donnerstags 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, Audimax K. Marxen
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10162 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, E42 F. Knauer
 
10163 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 T. Reinbacher
 
10164 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 M. Piazena
 
10165 Propädeutische Übung (PÜ) dienstags 12-14 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 S. Nimaga
 
10167 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, 144 S. Nimaga
 
10168 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 S. Zimmermann
 
10169 Propädeutische Übung (PÜ) donnerstags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 F. Knauer
 
10170 Propädeutische Übung (PÜ) dienstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, E42 S. Schotte
 
10171 Propädeutische Übung (PÜ) dienstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 139a D. Dietrich
 
3
Hauptstudium: Pflichtfächer
 
3.1
Zivilrecht
 
10221  Zivilprozessrecht
2 SWS    
  Vorlesung (VL) donnerstags 12-14 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal C. G. Paulus
 
  Beschreibung: Die Veranstaltung behandelt - in Grundzügen - die Grundlagen des Zivilprozessrechts und das Erkenntnisverfahren der ZPO. Die Vorlesung orientiert sich am Ablauf eines Zivilprozesses bis hin (z.B.) zum rechtskräftigen Urteil. Besondere Berücksichtigung finden dabei die Anforderungen an die forensische anwaltliche Tätigkeit und derjenige Zeitabschnitt, der einem Rechtsstreit vorausgeht und in dem sich der Anwalt um eine Streitschlichtung bemüht.
 
  Literatur: Paulus, Zivilprozessrecht, 3. Aufl. 2004. Weitere Literaturhinweise erfolgen zu Beginn der Veranstaltung.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/pls
 
10222  Handelsrecht
2 SWS    
  Vorlesung (VL) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal C. Windbichler
 
  Beschreibung: Gegenstand ist der Pflichtprüfungsstoff im Handelsrecht (§ 3 Abs. 4 lit. g JAO). Behandelt werden die Grundlagen des Handelsrechts, der Kaufmannsbegriff, Register- und Firmenrecht, Prokura, Handlungsvollmacht sowie die allgemeinen Vorschriften über Handelsgeschäfte und der Handelskauf. Dabei sollen die Verknüpfungen mit dem allgemeinen Zivilrecht und dem Gesellschaftsrecht besonders berücksichtigt werden. Das Recht der Handelsgesellschaften ist Gegenstand der Parallelveranstaltung Gesellschaftsrecht.
 
  Literatur: Brox, Handels- und Wertpapierrecht (Grundrisse des Rechts), 17. Aufl. 2004 Jung, Handelsrecht, 4. Aufl. 2005 Hübner, Handelsrecht (Schwerpunkte), 5. Aufl. 2004 Wiedemann/Fleischer, Handelsrecht (Prüfe Dein Wissen), 8. Aufl. 2004 Timm/Schöne, Fälle zum Handels- und Gesellschaftsrecht, 6. Aufl. 2006 Zur Vertiefung: K. Schmidt, Handelsrecht, 5. Aufl. 1999
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10223  Gesellschaftsrecht
2 SWS    
  Vorlesung (VL) dienstags 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal C. Kirchner
 
  Beschreibung: Gegenstand sind die Grundzüge des Gesellschaftsrechts (§ 3 Abs. 4 lit. c JAO). Behandelt werden Rechtsformen der Gesellschaften sowie Gründung, Geschäftsführung, Vertretung und Haftung in den Personengesellschaften (Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Offene Handelsgesellschaft, Kommanditgesellschaft), ferner der Gesellschafterwechsel und die Grundstrukturen des GmbH-Rechts und des Aktienrechts. Steuer- und bilanzrechtliche Aspekte werden angesprochen, soweit für das Verständnis des Gesellschaftsrechts erforderlich. Die am Ende des Semesters angebotene Hausarbeit wendet sich ausschließlich an Studierende nach neuer StudO.
 
  Literatur: Hueck/Windbichler, Gesellschaftsrecht, 20. Aufl. 2003 Grunewald, Gesellschaftsrecht, 6. Aufl. 2005 Timm/Schöne, Fälle zum Handels- und Gesellschaftsrecht, 6. Aufl. 2006 Zur Vertiefung: K. Schmidt, Gesellschaftsrecht, 4. Aufl. 2003
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10224 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 D. Dietrich, S. Hübner
 
10225 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 10-12 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 R. Giesen
 
10226 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 K. Krolop
 
10227 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, 1072 A. Mohn
 
10228 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 139a T. Käseberg
 
10229 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 D. Adelsberger
 
10230 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 S. Hübner
 
10231 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, 3059 A. Schreiber
 
10232 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 D. Dietrich, T. Käseberg
 
10233 Arbeitsgemeinschaft (AG) donnerstags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 229 F. Ochmann
 
3.2
Öffentliches Recht und Völkerrecht
 
10251  Allgemeines Verwaltungsrecht
4 SWS    
  Vorlesung (VL) montags 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal U. Battis
  Vorlesung (VL) mittwochs 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal U. Battis
 
  Beschreibung: Die Vorlesung führt in das Allgemeine Verwaltungsrecht ein. Die Bezüge zum Verwaltungsprozessrecht werden hergestellt. Die wesentlichen Probleme werden anhand von Fällen vertieft.
 
  Literatur: Hinweise in der Vorlesung
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/bts/
 
10252 Arbeitsgemeinschaft (AG) montags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E42 J. Nebel
 
10253 Arbeitsgemeinschaft (AG) montags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 U. Danzmann
 
10254 Arbeitsgemeinschaft (AG) montags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 C. Kaiser
 
10255 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich UL 9, 210 A. Ingold
 
10256 Arbeitsgemeinschaft (AG) montags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 139a M. Wendel
 
10257 Arbeitsgemeinschaft (AG) montags 12-14 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 S. Martini, M. Ploese
 
10258 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 U. Danzmann
 
10259 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 F. Meinel
 
10260 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 8-10 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 F. Drohsel
 
10261 Arbeitsgemeinschaft (AG) montags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 229 R. Kanitz
 
10266  Europarecht
2 SWS    
  Vorlesung (VL) dienstags 12-14 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal I. Pernice
 
  Beschreibung: Die Vorlesung wendet sich vorrangig an die Studierenden im 4. Fachsemester, steht jedoch auch sonstigen Interessierten, auch aus Nachbardisziplinen, offen. Sie wird die im Pflichtfachbereich des rechtswissenschaftlichen Studiums geforderten Grundkenntnisse des Rechts der europäischen Integration vermitteln. Zur Vorbereitung empfiehlt sich die Einarbeitung vermittels der angebenen Literatur.
 
  Literatur: Michael Ahlt / Thomas Deisenhofer: Europarecht, 3. Aufl., Beck 2003 - Franz C. Mayer: Europa als Rechtsgemeinschaft, in: Gunnar Folke Schuppert u.a. (Hrsg.): Europawissenschaft, Nomos 2005, S. 429-487
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
3.3
Strafrecht
 
10281  Strafrecht (Besonderer Teil 2)
2 SWS    
  Vorlesung (VL) dienstags 10-12 Uhr wöchentlich UL 6, Audimax M. Heger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10282 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 12-14 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, 140/142 E. Pohlreich
 
10283 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 12-14 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) BE 1, 140/142 E. Pohlreich
 
10284 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 12-14 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) DOR 24, 1.308 R. Hamel
 
10285 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 12-14 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) DOR 24, 1.308 R. Hamel
 
10287 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 12-14 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) BE 1, E42 C. Sander
 
10288 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 12-14 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, E42 C. Sander
 
10289 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 14-16 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) DOR 24, 1.308 R. Hamel
 
10290 Arbeitsgemeinschaft (AG) mittwochs 14-16 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) DOR 24, 1.308 R. Hamel
 
4
Examensvorbereitung
 
4.1
Klausurenkurs im Zivilrecht
 
10301  Examensklausurenkurs im Zivilrecht I
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 20.04.2007 UL 6, Kinosaal S. Grundmann
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 23.04.2007 UL 6, 2002 S. Grundmann
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10302  Examensklausurenkurs im Zivilrecht II
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 04.05.2007 UL 6, Kinosaal R. Singer
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 14.05.2007 UL 6, 3038 R. Singer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10303  Examensklausurenkurs im Zivilrecht III
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 25.05.2007 UL 6, Kinosaal H.-P. Schwintowski
  Klausurenbesprechung (KB) dienstags 10-12 Uhr am 29.05.2007 UL 6, 3038 H.-P. Schwintowski
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10304  Examensklausurenkurs im Zivilrecht IV
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 08.06.2007 UL 6, Kinosaal A.-A. Wandtke
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 11.06.2007 UL 6, 2002 A.-A. Wandtke
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10305  Examensklausurenkurs im Zivilrecht V
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 29.06.2007 UL 6, Kinosaal C. Windbichler
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 02.07.2007 UL 6, 2002 C. Windbichler
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10306  Examensklausurenkurs im Zivilrecht VI
     
  Klausur (KK) montags 9-14 Uhr am 03.09.2007 UL 6, Kinosaal R. Singer
  Klausurenbesprechung (KB) montags 10-12 Uhr am 10.09.2007 UL 6, Kinosaal R. Singer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10307  Examensklausurenkurs im Zivilrecht VII
     
  Klausur (KK) dienstags 9-14 Uhr am 04.09.2007 UL 6, Kinosaal J. Pawelzig
  Klausurenbesprechung (KB) montags 12-14 Uhr am 10.09.2007 UL 6, Kinosaal J. Pawelzig
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
4.2
Klausurenkurs im Öffentlichen Recht und Völkerrecht
 
10321  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht I
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 27.04.2007 UL 6, Kinosaal A. Blankenagel
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 30.04.2007 UL 6, 2002 A. Blankenagel
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10322  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht II
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 11.05.2007 UL 6, Kinosaal A. Blankenagel
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 14.05.2007 UL 6, 2002 A. Blankenagel
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10323  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht III
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 01.06.2007 UL 6, Kinosaal R. Will
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 04.06.2007 UL 6, 2002 R. Will
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10324  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht IV
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 15.06.2007 UL 6, Kinosaal R. Will
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 18.06.2007 UL 6, 2002 R. Will
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10325  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht V
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 06.07.2007 UL 6, Kinosaal U. Battis
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 09.07.2007 UL 6, 2002 U. Battis
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10326  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht VI
     
  Klausur (KK) mittwochs 9-14 Uhr am 05.09.2007 UL 6, Kinosaal B. Schmidt am Busch
  Klausurenbesprechung (KB) montags 14-16 Uhr am 10.09.2007 UL 6, Kinosaal B. Schmidt am Busch
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10327  Examensklausurenkurs im Öffentlichen Recht VII
     
  Klausur (KK) donnerstags 9-14 Uhr am 06.09.2007 UL 6, Kinosaal B. Schmidt am Busch
  Klausurenbesprechung (KB) dienstags 10-12 Uhr am 11.09.2007 UL 6, Kinosaal B. Schmidt am Busch
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
4.3
Klausurenkurs im Strafrecht
 
10341  Examensklausurenkurs im Strafrecht I
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 18.05.2007 UL 6, Kinosaal M. Heger
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 21.05.2007 UL 6, 2002 M. Heger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10342  Examensklausurenkurs im Strafrecht II
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 22.06.2007 UL 6, Kinosaal M. Heger
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 25.06.2007 UL 6, 2002 M. Heger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10343  Examensklausurenkurs im Strafrecht III
     
  Klausur (KK) freitags 12-17 Uhr am 13.07.2007 UL 6, Kinosaal M. Heger
  Klausurenbesprechung (KB) montags 16-18 Uhr am 16.07.2007 UL 6, 2002 M. Heger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10344  Examensklausurenkurs im Strafrecht IV
     
  Klausur (KK) freitags 9-14 Uhr am 07.09.2007 UL 6, Kinosaal M. Heger
  Klausurenbesprechung (KB) dienstags 12-14 Uhr am 11.09.2007 UL 6, Kinosaal M. Heger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
4.4
Universitätsrepetitorium im Zivilrecht
 
10361  Rechtsgeschäftslehre
  [4 Wochen]  
  Repetitorium (RE) montags 8-12 Uhr 16.04. bis 07.05.2007 UL 6, 2002 R. Singer
  Repetitorium (RE) dienstags 8-12 Uhr 17.04. bis 08.05.2007 UL 6, 2002 R. Singer
 
  Beschreibung: Das Repetitorium im Zivilrecht dient der gezielten Examensvorbereitung in den Pflichtfächern des Bürgerlichen Rechts. Dabei soll der examensrelevante Prüfungsstoff anhand von ausgewählten Fallbeispielen, systematischen Übersichten, Examensklausuren und wichtigen höchstrichterlichen Entscheidungen wiederholt werden. Im Abschnitt Rechtsgeschäftslehre werden der Allgemeine Teil des BGB und des Schuldrechts im Vordergrund stehen.
 
  Literatur: Medicus, Bürgerliches Recht, 20. Aufl. 2004
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/srd/
 
10362  Gesetzliche Schuldverhältnisse
  [4 Wochen]  
  Repetitorium (RE) montags 8-12 Uhr 14.05. bis 04.06.2007 UL 6, 2002 K. Krolop
  Repetitorium (RE) dienstags 8-12 Uhr 15.05. bis 05.06.2007 UL 6, 2002 K. Krolop
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10363  Vertragliche Schuldverhältnisse und Schadensersatzrecht
  [6 Wochen]  
  Repetitorium (RE) montags 8-12 Uhr 11.06. bis 16.07.2007 UL 6, 2002 N.N.
  Repetitorium (RE) dienstags 8-12 Uhr 12.06. bis 17.07.2007 UL 6, 2002 N.N.
 
  Beschreibung: Das Vertragsrecht bildet traditionell einen, wenn nicht den Schwerpunkt des Privatrechts, auch der privatrechtlichen Prüfungen. Da die Rechtsgeschäftslehre gesondert behandelt wird, handelt das Repetitorium nacheinander die (planmäßige) Erfüllung, das Leistungsstörungsrecht, Vertragsverhältnisse bei einer Beteiligung weiterer Personen und Netze sowie eine Reihe von besonderen Vertragstypen und Fragen ab. Der Stoff wird vor allem anhand von Fällen durchgegangen.
 
  Literatur: Vorausgesetzt wird der Stoff, der behandelt ist in: Medicus, Schuldrecht I und II, 15. bzw. 12. Aufl., jeweils 2004 oder Westermann/Bydlinski/Weber, BGB-Schulrecht, Allgemeiner Teil, 5. Aufl. 2003 und Emmerich, BGB-Schuldrecht, Besonderer Teil, 10. Aufl. 2003 oder das große Lehrbuch von Esser/Weyers und Esser/Schmidt. Notwendig sind parallel Fallbücher, etwa Diederichsen/Wagner, Die BGB-Klausur, 9. Aufl. 1998; Martinek, Grundlagenfälle zum BGB, 2000; Kornblum, Fälle zum Allgemeinen Schuldrecht, 6. Aufl. 2002; Fritzsche, Fälle zum Schulrecht, 2005; Wieling/Finkenauer, Fälle zum besonderen Schuldrecht, 5. Aufl. 2004. Hilfreich ist auch hier etwa Grünewald, Bürgerliches Recht, 6. Aufl. 2006.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
4.5
Universitätsrepetitorium im Öffentlichen Recht und Völkerrecht
 
10381  Staatsorganisationsrecht
  [5 Wochen]  
  Repetitorium (RE) mittwochs 8-12 Uhr 18.04. bis 16.05.2007 UL 6, 2002 R. Will
  Repetitorium (RE) donnerstags 8-12 Uhr 19.04. bis 17.05.2007 UL 6, 2002 R. Will
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10382  Bezüge zum Völker- und Europarecht
  [2 Wochen]  
  Repetitorium (RE) mittwochs 8-12 Uhr 23.05. bis 30.05.2007 UL 6, 2002 G. Seidel
  Repetitorium (RE) donnerstags 8-12 Uhr 24.05. bis 31.05.2007 UL 6, 2002 G. Seidel
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10383  Grundrechte
  [7 Wochen]  
  Repetitorium (RE) mittwochs 8-12 Uhr 06.06. bis 18.07.2007 UL 6, 2002 A. Blankenagel
  Repetitorium (RE) donnerstags 8-12 Uhr 07.06. bis 19.07.2007 UL 6, 2002 A. Blankenagel
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
4.6
Universitätsrepetitorium im Strafrecht
 
10392  Strafrecht - Allgemeiner Teil
  [14 Wochen]  
  Repetitorium (RE) freitags 8-12 Uhr wöchentlich UL 6, Kinosaal B. Heinrich
 
  Beschreibung: In dem auf zwei Semester angelegten Repetitorium werden examensrelevante Fragen des Allgemeinen Teils des Strafrechts besprochen. In 16 Blöcken zu je 4 Stunden wird der Stoff anhand von jeweils 6 Fällen der klassischen und aktuellen BGH-Rechtsprechung systematisch aufgearbeitet und analysiert. Durch darüber hinaus gehende Exkurse wird sichergestellt, dass der examensrelevante Stoff vollständig abgedeckt wird.
 
  Literatur: Heinrich, Strafrecht, AT, Bd. I; 2005
Kühl, Strafrecht, AT, 5. Aufl., 2005
Wessels/Beulke, Strafrecht, AT, 36. Aufl., 2006
Marxen, Kompaktkurs Strafrecht, AT, 2003
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/hnr
 
5
Hauptstudium: Schwerpunktbereich
 
5.1
Schwerpunkt 1 obligatorisch - Zeitgeschichte des Rechts
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.2
Schwerpunkt 1 fakultativ - Zeitgeschichte des Rechts
 
10006  Rechtstheoretisch-rechtshistorisches Seminar - "Begriffsjurisprudenz und ihre Begriffe"
4 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) mittwochs 18-22 Uhr wöchentlich BBAW, siehe Aushang D. Simon
 
  Beschreibung: Von Begriffsjurisprudenz wird viel gesprochen. In der Regel in abfälligem Ton. Etwa, wenn man den Vorwurf erhebt, jemand habe sich ausschließlich an Begriffen, aber nicht am "Leben" und seiner Vielfalt orientiert. Die Verantwortlichkeit für diese Art zu denken wird meist in die Vergangenheit ("das 19.Jahrhundert!") verlegt. Einige Namen fallen (Puchta, Ihering) und einige abgeschriebene Zitate werden mobilisiert. Genauere Kenntnis, wie die "Herrschaft der Begriffsjurisprudenz" aussah (wenn es sie denn gab), welche Folgen sie hatte (wenn es sie denn gab) fehlen. Jedenfalls sei sie heute überwunden, hört man (wieso und wodurch?), weshalb sie sich nur noch als Schreckgespenst und Warntafel eigne. Was und wieviel von diesen Vorstellungen haltbar oder (wenigstens) diskutabel ist, wird Gegenstand der Studien des Seminars sein.
 
  Literatur: Literaturliste wird nach der Konstituierung des Seminars erstellt.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/prof/smn
 
10411  Ökonomische Theorie des Rechts und des Staates
3 SWS ohne Studienarbeit  
  Seminar (SE) dienstags 18-21 Uhr wöchentlich BE 1, 124 C. Kirchner, C. B. Blankart
 
  Beschreibung: Das Seminar behandelt Themen der ökonomischen Theorie des Rechts und der Neuen Politischen Ökonomie (Public Choice). Eine Themenliste wird am Lehrstuhl ausgelegt. Themen und Referate können noch bis zur ersten Sitzung des Seminars vergeben werden. Die Teilnahme ist nur möglich, wenn ein Referat übernommen wird, das eine Woche vor dem Vortragstermin abgegeben werden muß.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/knr
 
10412  Institutionenökonomik/Einführung in die Ökonomische Theorie des Rechts
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, E42 C. Kirchner
 
  Beschreibung: Die "Ökonomische Theorie des Rechts" wendet das Instrumentarium der Neuen Institutionenökonomik auf Probleme der Entstehung und Entwicklung von Recht an. Im Vordergrund stehen eine Wirkunsanalyse rechtlicher Regelungen (positive Analyse) und ökonomisch fundierte Gestaltungsempfehlungen für die Weiterentwicklung rechtlicher Regelungen. Bei der Neuen Institutionenökonomik handelt es sich um eine ökonomische Subdisziplin, die über den Gegenstandsbereich "Wirtschaft" hinausgreift und als allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie sozialer Interaktionen begriffen werden kann. Ziel des Kurses ist insbesondere eine Erweiterung der Juristischen Methodik, die Rechtswissenschaftler in die Lage versetzen soll, rechtliche Regelungen auf der Grundlage vergleichender Wirkungsanalysen beurteilen zu können.
 
  Literatur: Assmann, Heinz-Dieter/Kirchner, Christian/Schanze, Erich, Ökonomische Analyse des Rechts, Tübingen, UTB 1993 (Exemplare liegen am Lehrstuhl aus), Richter, Rudolph/Furubotn, Eirik, Neue Institutionenökonomik, 3. Aufl., Tübingen 200
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/knr
 
10413  Die Aufarbeitung von NS-Unrecht durch alliierte und deutsche Gerichte
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) dienstags 16-18 Uhr siehe Aushang BE 1, 140/142 G. Werle
 
  Beschreibung: In der Lehrveranstaltung werden zentrale Entscheidungen zur Aufarbeitung von nationalsozialistischem Unrecht behandelt. Im Zentrum stehen zunächst das Urteil von Nürnberg und die Folgeprozesse der Alliierten. Sodann wendet sich das Seminar der strafrechtlichen Aufarbeitung durch deutsche Gerichte zu. Im Mittelpunkt des Interesses wird dabei der Frankfurter Auschwitz-Prozess stehen.
Erster Termin: 24.4.07, 16 - 18 Uhr, R. 139a (BE 1)
Am Freitag, den 11.5.2007 findet von 10 - 18 Uhr ein Blocktermin im Haus der Wannseekonferenz statt. Ein zweiter Blocktermin wird am Freitag, den 25.5.2007 von 10 - 18 Uhr in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand stattfinden. Die Blocktermine sind Bestandteil des Seminars.
 
  Literatur: wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10414  Kolloquium zur neuesten Rechtsgeschichte
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Kolloquium (CO) donnerstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 229 G. Deter
 
  Beschreibung: Bei der Veranstaltung handelt es sich um ein Kolloquium zur Vorbereitung auf die Schwerpunktprüfung im Fach Rechtsgeschichte. Angesprochen sind alle Interessentinnen und Interessenten am Fach Rechtsgeschichte.
 
  Literatur: Es wird zu jeder Veranstaltung ein Text ausgegeben, der dann besprochen wird.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/srd/
 
10415  Geschichte des Transformationsrechts in ausgewählten osteuropäischen Staaten
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) montags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 144 A. Blankenagel
 
  Beschreibung: erfolgt später
 
  Literatur: erfolgt später
 
  WWW-Seite: http://www2.hu-berlin.de/blankenagel/cgi-bin/index.cgi?/LIST&bereich=Aktuelles
 
10416  Schlüsseltexte und -bilder der strafjuristischen Zeitgeschichte
2 SWS mit Studienarbeit vor oder nach der Lehrveranstaltung  
  Seminar (SE) montags 17-21 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, E47 K. Marxen
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10417  Rechtsphilosophie aktuell
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Kolloquium (CO) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 326 H. Garstka, W. Opfermann
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: Literaturempfehlungen werden in den einzelnen Sitzungen gegeben.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10418  Nationalsozialistisches Strafrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) dienstags 16-18 Uhr siehe Aushang BE 1, 140/142 G. Werle
 
  Beschreibung: Das Seminar behandelt die Entwicklung des nationalsozialistischen Kriegsstrafrechts. Es werden ausgewählte Kapitel wie die Verordnung gegen Volksschädlinge und die nationalsozialistische Tätertypenlehre erörtert. Im Zentrum des Interesses steht weiterhin der Entwurf eines Gemeinschaftsfremdengesetzes, der die im Dritten Reich stattgefundene Entwicklung des Strafrechts und Polizeirechts abschließen und "vollenden" sollte.
Erster Termin: 17.4.07, 16 - 18 Uhr, R. 139a (BE 1)
 
  Literatur: wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10419  Tragödie und Recht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich UL 9, 214 R. Will, J. Reinhardt
 
  Beschreibung: Das Seminar behandelt die Rechtsthemen der antiken Tragödien. Ziel ist es, die in der griechischen Tragödie angelegten rechtlichen und rechtsphilosophischen Fragestellungen explizit zu machen und zu diskutieren. Dazu zählen etwa das Verhältnis von staatlichem Recht und Gerechtigkeit, Fragen nach den Grenzen rechtlicher Erkenntnis, nach Schuld und Verantwortlichkeit. Von rechtswissenschaftlicher Seite werden die Tragödientexte (nicht zuletzt in der „Law and Literature“-Bewegung) mit dem Anspruch gelesen, dass sie exemplarische Antworten auf elementare Rechtsprobleme auch der Gegenwart bereit halten. Im Verlauf des Seminars soll geklärt werden, inwieweit dieser Anspruch gerechtfertigt ist. Dabei wird Gelegenheit sein, auch grundsätzlich über das Verhältnis von Literatur und Recht nachzudenken.
Im Mittelpunkt des Seminars steht die Lektüre insbesondere folgender Texte:
Aischylos- Orestie;
Sophokles- Antigone, König Ödipus;
Euripides- Medea
Teilnahmevoraussetzung ist die Bereitschaft zur Übernahme eines Referats und des Besuchs einer der Tragödien-Inszenierungen, die in der Spielzeit 2006/7 am Deutschen Theater herausgebracht wurden.
 
  Literatur: Ein Reader mit den Texten sowie Sekundärliteratur wird den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/wll/
 
10420  Seminar in Jewish Law
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) mittwochs 14-16 Uhr wöchentlich UL 9, 214 T. Blanchard
 
  Beschreibung: The seminar is an in-depth look at topics in Jewish law. Students without any background in Jewish law can either enroll simultaneously in the introductory course or do specific outside reading that provides basic information. The seminar sessions will be:
I. Sources of Jewish Law: Authority, Hermeneutics and Decision-Making.
II. Jewish Law as a Religious System: Authority, Conscience, Freedom, and the Relationship between Religion and The State
III. Life, Personhood and Self-Defense: Issues in Jewish Abortion Law
IV. Preserving Life and Protecting Human Dignity: Serious Illness and End-of-Life Bioethical Issues in Jewish Law
V. A Jurisprudential Review: Religion, Morality and Law in Jewish Legal Systems
VI. Upsetting Traditional Social order: Parents and Children in Jewish Law
VII. Damages, Negligence and a Duty of Care: Issues in Jewish Tort Law
VIII. A Reprise on Law, Religion, Morality and the State: Contemporary Reflections on the Nature of Jewish Law
 
  Literatur: Ca. 4 Wochen vor Vorlesungsbeginn kann ein Reader am Lehrstuhl von Prof. Schlink abgeholt werden.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weiteres Lehrangebot: 10546
 
5.3
Schwerpunkt 2 obligatorisch - Rechtsgestaltung und Rechtspolitik
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.4
Schwerpunkt 2 fakultativ - Rechtsgestaltung und Rechtspolitik
 
10441  Governance und Rechtsetzung in der Europäischen Union
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) freitags 11-17 Uhr siehe Aushang BE 1, 139a K. Meßerschmidt
 
  Beschreibung: Die Lehrveranstaltung analysiert die Rechtsetzung in der Europäischen Union, einschließlich der nationalen Umsetzungsgesetzgebung, im Kontext moderner Governance-Konzepte. Behandelt werden die primärrechtlichen Grundlagen, das Reformprogramm der „besseren Rechtsetzung“, spezifische Umsetzungsprobleme und exemplarische Beispiele der Rechtsetzung im Mehrebenensystem der Europäischen Union. Als aktuelle Beispiele dienen die Ende 2006 verabschiedete Reform des europäischen Chemikalienrechts (REACH) und der sog. Aarhus-Prozess (Umweltinformation, Öffentlichkeitsbeteiligung und Klagerecht). In Anbetracht der außerordentlichen Komplexität der REACH-Rechtsetzung sollen ausgewählte Aspekte in einem „Rollenspiel“ erschlossen werden.
Die Veranstaltung beginnt am 20.4. (11-17 h, BE 1, R 139a), weitere Termine am 27.4., 11.5., 25.5., 15.6., jeweils 11-17 h (BE 1, R 139a)
 
  Literatur: Benz (Hg.), Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen, Wiesbaden 2004
Jans/v.d.Heide, Europäisches Umweltrecht, Groningen 2003
Knill, Europäische Umweltpolitik. Steuerungsprobleme und Regulierungsmuster im Mehrebenensystem, Opladen 2003
Renda, Impact Assessment in the EU, Brüssel 2006
Schuppert, Europawissenschaft, Baden-baden 2005
weitere Lietatur und Materialien am Beginn der Veranstaltung
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10442  Parlamentsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 229 H. Hofmann
 
  Beschreibung: Das Recht der Parlamente in Deutschland und beim Europäischen Parlament.
 
  Literatur: Literaturliste wird ausgehändigt.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weitere Lehrangebote: 10543, 10546, 10555, 10804, 10805
 
5.5
Schwerpunkt 3 obligatorisch - Zivilrechtliche Rechtsberatung und Rechtsgestaltung
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.6
Schwerpunkt 3 fakultativ - Zivilrechtliche Rechtsberatung und Rechtsgestaltung
 
10471  Vertragsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) donnerstags 8-12 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) UL 9, 210 V. Römermann
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10472  Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 144 R. Singer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10473  Praxisseminar mit Berliner Rechtsanwälten
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   R. Singer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10475  Reich im Alter - oder nur an Erfahrung? Alterssicherung durch Immobilieninvestitionen in Rechtsprechung und Praxis
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 139a R. Schröder, N.N.
 
  Beschreibung: Der Bundesgerichtshof hatte 2006 gleich mehrfach Gelegenheit, sich mit den sogenannten „Schrottimmobilienfällen“ zu befassen. Dem liegen Sachverhalte zugrunde, in denen in der Regel unerfahrene Anleger von unseriösen Beratern bzw. Vermittlungsgesellschaften entweder zum Erwerb von Immobilien oder An-teilen an geschlossenen Immobilienfonds bewogen wurden. In beiden Fällen wurde das für den Erwerb bzw. Beitritt zum Fonds notwendige Kapital durch Banken finanziert. Wie schon der Name „Schrottimmobilien“ vermuten lässt, waren die Anlagen nicht werthaltig. Der BGH hatte nun zu prüfen, ob und inwieweit die finanzierenden Banken verpflichtet waren, die Kreditverträge rückabzuwickeln.
Die Lehrveranstaltung wird Sie in 7 Vorlesungseinheiten in die den Streitfällen zugrunde liegenden Rechtsfragen des Darlehens-, Verbraucherkredit- und Gesellschaftsrechts einführen. In einem gegen Ende des Semesters stattfindenden zweitägigen Blockseminar werden wir uns dann vertieft mit Einzelfragen zu dem Themenkreis „Schrottimmobilie“ befassen. Sie sollen in Form von Kurzvorträgen von ca. 10 Minuten in das Seminar aktiv eingebunden werden. Der Vortrag kann – sofern Sie die Veranstaltung als Schlüsselqualifikation besuchen – für den Leistungsnachweis benotet werden.
Die Veranstaltung wird von erfahrenen Praktikern begleitet. Dies gewährleistet die gewünschte Verbindung zwischen Theorie und Praxis.
Die Veranstaltung ist fakultativ für die Studenten/innen, die den Schwerpunktbereich 3 wählen. Sie steht jedoch allen interessierten Studenten/innen offen. Sie können die Veranstaltung als Schlüsselqualifikation belegen.
Eine erste Vorsprechung findet am Freitag, den 12. Januar 2007 in Raum 333 (BE1) um 11:00 Uhr (s.t.) statt.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/srd/
 
10476  Immobilienerwerb und -errichtung in der Praxis
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 139a R. Schröder, K. Brose-Preuß
 
  Beschreibung: Immobilienerwerb und –errichtung in der Praxis
Prof. Schröder und das Institut für Notarrecht bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit der rechtlichen Seite der Verwirklichung eines Lebenstraums vieler Mandanten - den eigenen vier Wänden - zu beschäftigen. Ausgangspunkt ist die Frage, was ein/e Rechtsberater/in alles wissen muss, um ihren/seinen Mandanten später umfassend und vor allem erfolgreich beim Wohnungskauf beraten zu können. Angesichts des Umfangs der Rechtsfragen, die sich im Zusammenhang mit diesen Themen ergeben, kann eine einsemestrige Lehrveranstaltung lediglich Basiswissen vermitteln. Sie haben aber die Möglichkeit, Inhalte der sachenrechtlichen und schuldrechtlichen Vorlesungen zu wiederholen und zu vertiefen. Die Vorlesung wird von erfahrenen Praktikern begleitet. Dies gewährleistet die gewünschte Verbindung zwischen Theorie und Praxis.
Die Veranstaltung ist fakultativ für die Studenten/innen, die den Schwerpunktbereich 3 wählen. Sie steht jedoch allen interessierten Studenten/innen offen. Daneben kann im Rahmen der Schlüsselqualifikation ein Leistungsnachweis erworben werden.
 
  Literatur: Studienbegleitende Materialien werden ausgegeben.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/srd/
 
10477  Zwangsvollstreckungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 C. G. Paulus
 
  Beschreibung: Für die ordnungsgemäße Rechtsberatung in zivilrechtlichen Mandaten und daher allgemein für die rechtsanwaltliche Praxis im Zivilrecht von naturgemäß großer Bedeutung ist die Frage, ob und wie sich Ansprüche letztlich gegen den Willen des Schuldners durchsetzen lassen. Die Antwort des Gesetzgebers darauf liefert das VIII. Buch der Zivilprozessordnung, das Zwangsvollstreckungsrecht.
Die Vorlesung zeigt die gesetzlich vorgesehenen Wege zur Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche auf. Sie knüpft dort an, wo die Hauptstudiumsvorlesung ZPO im Wesentlichen endet, nämlich bei der Titulierung des Anspruchs - etwa in einem zivilgerichtlichen Urteil. Neben den Vollstreckungsvoraussetzungen, den Arten der Zwangsvollstreckung und dem jeweils zu befolgenden Verfahren werden das komplizierte Rechtsbehelfssystem in der Zwangsvollstreckung sowie die Vorschriften über den einstweiligen Rechtsschutz behandelt werden.
Für Studierende des Schwerpunkts 3 können im Anschluss an die Veranstaltung eine begrenzte Zahl von Studienarbeiten ausgegeben werden.
 
  Literatur: Paulus, Zivilprozessrecht, 3. Aufl. 2004. Weitere Hinweise erfolgen in der Vorlesung.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/pls
 
10478  Unlauterer Wettbewerb (UWG) unter Berücksichtigung der UWG-Novelle 2007
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) donnerstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E42 J. B. Nordemann
 
  Beschreibung: Die Vorlesung stellt zunächst den materiellen Teil des deutschen Wettbewerbsrechts (UWG und Nebengesetze) vor. Nach einer Darstellung der wettbewerbsrechtlichen Grundlagen und von wichtigen Grundbegriffen erfolgt eine Erörterung der verschiedenen Fallgruppen Kundenfang, Behinderung von Mitbewerbern und Rechtsbruch, und zwar stets anhand von Beispielen aus der Praxis. Weitere Veranstaltungen sind dann den Rechtsfolgen (Aktiv- und Passivlegitimation, Anspruchsarten) sowie vor allem der Durchsetzung der Ansprüche in der Praxis gewidmet. Die Vorlesung berücksichtigt die sich in der Novelle 2007 abzeichnenden Änderungen des UWG.
Auf http://www.nordemann.de/ findet sich ein stets aktueller Terminplan mit den Themen der einzelnen Veranstaltungen.
 
  Literatur: Berlit, Wettbewerbsrecht, 5. Aufl. 2004
Boesche, Wettbewerbsrecht, 2005
Eisenmann/Jautz, Grundriß Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 5. Aufl. 2004
Emmerich, Unlauterer Wettbewerb, 10. Aufl. 2004
Götting, Wettbewerbsrecht, 2005
Lettl, Das neue UWG, 2004
Nordemann, Wettbewerbsrecht und Markenrecht, 10. Aufl. 2004
 
  WWW-Seite: http://www.nordemann.de/
 
10479  Rechtsgestaltung im Erbrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 10-12 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 R. Schröder, K. Brose-Preuß
 
  Beschreibung: Das Institut für Notarrecht mit seiner Lehrbeauftragten, der Notarin Dr. Katrin Brose-Preuß, bietet Ihnen mit dieser Veranstaltung Gelegenheit sich mit erbrechtlichen Gestaltungsmitteln auseinander zu setzen. Neben den Grundzügen des Erbrechts werden die Aufgaben und Pflichten des Notars bei Verfügungen von Todes wegen erörtert. Darauf aufbauend werden die erbrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten u.a. zur Erbeinsetzung, Enterbung, Vor- und Nacherbschaft und Ehegattenverfügungen von Todes wegen behandelt.
Der Besuch der Lehrveranstaltung dient der erbrechtlichen Vertiefung im Schwerpunktbereich 3.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifn/veranstaltungen.htm
 
10480  Einführung in das Privatversicherungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, E42 H.-P. Schwintowski
 
  Beschreibung: Grundzüge des Privatversicherungsrechts einschließlich der Novellierung des VVG
 
  Literatur: Schwintowski, Fallsammlung zum Privatversicherungsrecht
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10481  Ausgewählte Probleme aus dem Betriebsverfassungs- und Tarifvertragsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 229 H. Wolter
 
  Beschreibung: Von jedem Teilnehmer/in wird erwartet, daß sie bzw. er zu jedem Thema ein Thesenpapier vorlegt. Die Themen und die Materialien (jeweils 1-2 Entscheidungen oder arbeitsrechtliche Texte) werden in einem Reader vor Seminarbeginn zur Verfügung gestellt. In den Sitzungen werden keine Referate gehalten, vielmehr wird das jeweilige Thema auf der Grundlage der vorgelegten Papiere gemeinsam besprochen.
 
  Literatur: Reader, voraussichtlich ab 23. März 2007 erhältlich
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/pd/wlt
 
10482  Familienrecht (Vertiefung)
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 M. Braeuer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10483  Tarifrecht und Betriebsverfassungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit vor oder nach der Lehrveranstaltung  
  Vorlesung (VL) freitags 10-12 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 J. Pawelzig
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10484  Familienmediation
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Kolloquium (CO)     1.7. bis 3.7. BE 1, 140/142 K.-M. Schmidt, C. Conrad
 
  Beschreibung: Die Veranstaltung vermittelt die Grundzüge der Mediation unter besonderer Berücksichtigung der Familienmediation
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10485  Zivilprozessrecht in der anwaltlichen Praxis
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E42 P.-A. Brand
 
  Beschreibung: RA Dr. Brand ist in der Sozietät Redeker, Sellner, Dahs und Widmaier, einer überörtlichen Rechtsanwaltskanzlei tätig. Mandate mit internationalen Bezügen bilden einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Seiner Vorlesung wird er deshalb Fälle aus der Praxis zugrunde legen, um einerseits die Struktur der rechtlichen Regelungen anschaulich zu vermitteln und andererseits um zu zeigen, wie die Umsetzung des internationalen Prozessrechts im "wirklichen Leben" funktioniert.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10486  Vertiefungskolloquium zu praktischen Fragen des Privatversicherungsrechts einschließlich des Versicherungsaufsichtsrechts
1 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Kolloquium (CO) donnerstags 16-18 Uhr siehe Aushang   P. Präve
 
  Beschreibung: Gegenstand des Kolloquiums sind die europäischen Grundlagen des Versicherungsrechts. Das Augenmerk gilt zunächst dem harmonisierten AGB-Recht sowie dem ebenfalls harmonisierten Versicherungsaufsichtsrecht. Darüber hinaus werden aktuelle Fragestellungen im Zuge der gegenwärtigen umfassenden (nationalen) Reform des Versicherungsvertragsrechts behandelt. Schwerpunkt sind hier die Themen Information und Beratung sowie Abschluss von Verträgen. Darüber hinaus wird speziell den Neuregelungen der Lebensversicherung nachgegangen, die die Diskussion derzeit dominiert.
 
  Literatur: Prölss, Versicherungsaufsichtsgesetz, 12. Aufl., München, 2005
Präve, Allgemeine Versicherungsbedingungen, in: von Westphalen (Hrsg.), Vertragsrecht und AGB-Klauselwerke, München, 2006
Römer, Zu ausgewählten Problemen der VVG-Reform, VersR 2006, 740 ff. u. 865 ff.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weitere Lehrangebote: 10511, 10519, 10521, 10522, 10525, 10807
 
5.7
Schwerpunkt 4 obligatorisch - Europäisches und Internationales des Privat- und Wirtschaftsrechts
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.8
Schwerpunkt 4 fakultativ - Europäisches und Internationales des Privat- und Wirtschaftsrechts
 
10501  Introduction to US-American Law
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 8-10 Uhr wöchentlich BE 1, E42 C. Kirchner
 
  Beschreibung: The course provides an introduction to the legal system of the United States of America. Starting with legal history, the legal system and constitutional law it will focus on property, contracts, corporate law and antitrust law. Materials will be handed out, which have to be studied in advance so that the so-called socratic method can be used. The class will discuss relevant problems of the above-mentioned fields of law. Active participation is a prerequisite for attending the course. An exam at the end of the course will contain as well as 24-hours take-home-exam and an oral examination.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/knr
 
10502  Markenrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, E42 T. Bodewig
 
  Beschreibung: Die Vorlesung soll in das europäische und deutsche Markenrecht sowie andere Kennzeichenrechte einführen. Behandelt wird auch die Verbindung zum internationalen Markenrecht. Themen sind u.a.: Wirtschaftliche Bedeutung der Marke; Begriff der Marken; Eintragungsvoraussetzungen, Eintragungsverfahren; Rechte des Markeninhabers, Umfang und Schranken des Schutzes, Verletzung; Erlöschen.
 
  Literatur: Hubmann/Götting, Gewerblicher Rechtsschutz, 7. Aufl.
Eisenmann, Grundriss Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 5. Aufl.
Nordemann, Wettbewerbs- und Markenrecht, 10. Aufl.
Lange, Marken- und Kennzeichenrecht, 1. Aufl.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/bdw/
 
10503  An Introduction to the English Law of Contract
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 G. Dannemann
 
  Beschreibung: This course provides a comparative introduction to the English Law of Contract, with an emphasis on those aspects which are particularly relevant in practice. Lectures alternate with group work, in which students discuss some leading English contract law cases.
 
  Literatur: Ewan McKendrick, Contract Law, 6th ed. Basingstoke: Palgrave 2005;
Richard Stone, The Modern Law of Contract, 6th ed. London: Cavendish 2005;
Guenter Treitel, The Law of Contract, 11th ed London: 2003;
Anson's Law of Contract, 28th ed. by Jack Beatson, Oxford: OUP 2002.
All course materials will be available to registered users on the interactive learning system Moodle. Handouts and slides of the 2004 course are freely available on-line at: http://www.iuscomp.org/gd/courses/cnt04sli.doc
 
  WWW-Seite: http://www.iuscomp.org/gd/courses/cnt04sli.doc
 
10504  Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL)     21.-23.6. und 25.-27.6. siehe Aushang M. Weber
 
  Beschreibung: Die Vorlesung findet am 21., 22., 23., 25., 26. und 27. Juni (Donnerstag bis Samstag und Montag bis Mittwoch jeweils in der Zeit von 14 h – 16 h im Raum 3085a im Hauptgebäude statt
Die Vorlesung ist als Einführung in das Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht gedacht. Neben einem ersten Überblick über Grundlagen und Quellen des Gesellschaftsrecht, dem System der gesellschaftsrechtlichen Rechtsformen, den Verein des Bürgerlichen Rechts und das Per-sonengesellschaftsrecht (GbR, OHG, KG, Kapitalgesellschaft & Co, Publikumspersonen-gesellschaften, mittelbare Beteiligungsformen wie Nießbrauch, Treuhand, Innengesell-schaft, stille Gesellschaft und Unterbeteiligung sowie Sonderrechtsformen wie die freiberufli-che Partnerschaftsgesellschaft und die Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung) stehen vor allem das Kapitalgesellschaftsrecht (AG, KGaA, GmbH), das Kapitalmarktrecht und dessen in den letzten Jahren immer stärkere Beeinflussung des Gesellschaftsrechts im Mittelpunkt der Betrachtung. Die bankrechtlichen Bezüge des Kapitalmarktrechts werden dagegen ausgeblendet, zumal dazu spezielle Lehrveranstaltungen angeboten werden. Die Vorlesung wird insbesondere die Organisations- und Finanzverfassung von Kapitalgesell-schaften näher betrachten, das System der Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung sowie das gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche System der Kapitalmarktinformation (jährliche und unterjährige – halbjährliche, vierteljährliche - Regelpublizität und Ad-hoc Publizität) einschließlich seiner kapitalmarkt- und haftungsrechtlichen Schutzinstrumente (neben der Haftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformation vor allem und allen voran die selbst-schützenden Transparenzverpflichtungen als den heute mit Abstand wichtigsten und - auch in gesellschaftsrechtlicher Hinsicht - einflussreichsten Instrumenten des Kapitalmarkt-rechts). Darüber hinaus werden in kapitalmarktrechtlicher Hinsicht näher betrachtet: das Börsenor-ganisations- und Börsenzulassungsrecht, das Prospekt- und Insiderrecht sowie das Wertpa-piererwerbs- und Übernahmerecht.
Hueck/Windbichler, Gesellschaftsrecht, 20. Auflage 2003; RaEinführende Literatur: iser, Recht der Kapitalgesellschaften, 4. Aufl. 2006; Eisen-hardt, Gesellschaftsrecht, 12. Auflage 2005 sowie die Einleitungstexte von Hüffer, Hirte, Kindler und Häuser im dtv-Band Gesellschaftsrecht (dtv-Textausgabe Nr. 5585: 7. Aufl. 2005), im dtv-Band Aktiengesetz. (dtv-Textausgabe Nr. 5010: 38. Aufl. 2005), im dtv-Band Handelsrecht (dtv-Textausgabe Nr. 5599: 3. Aufl. 2003) und im dtv-Band Bankrecht (dtv-Textausgabe Nr. 5021: 33. Aufl. 2005), ferner die Einleitungstexte in: Schwark, Kapitalmarkt-rechts-Kommentar, 3. Auflage 1998, Groß, KapitalmarktR, 3. Auflage 2006 und Fleischer/ Kalss, Das neue Wertpapiererwerbs- und ÜbernahmeR, 2002.
 
  Literatur: Gesellschaftsrecht, 20. Auflage 2003; RaEinführende Literatur: iser, Recht der Kapitalgesellschaften, 4. Aufl. 2006; Eisen-hardt, Gesellschaftsrecht, 12. Auflage 2005 sowie die Einleitungstexte von Hüffer, Hirte, Kindler und Häuser im dtv-Band Gesellschaftsrecht (dtv-Textausgabe Nr. 5585: 7. Aufl. 2005), im dtv-Band Aktiengesetz. (dtv-Textausgabe Nr. 5010: 38. Aufl. 2005), im dtv-Band Handelsrecht (dtv-Textausgabe Nr. 5599: 3. Aufl. 2003) und im dtv-Band Bankrecht (dtv-Textausgabe Nr. 5021: 33. Aufl. 2005), ferner die Einleitungstexte in: Schwark, Kapitalmarkt-rechts-Kommentar, 3. Auflage 1998, Groß, KapitalmarktR, 3. Auflage 2006 und Fleischer/ Kalss, Das neue Wertpapiererwerbs- und ÜbernahmeR, 2002.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/gmn/
 
10505  Patentrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, E42 T. Bodewig
 
  Beschreibung: Die Vorlesung soll in die Grundzüge des Deutschen und des Europäischen Patentrechts einführen. Dabei wird deren Einbettung in das Internationale Patentrecht hervorgehoben.
 
  Literatur: Kraßer, Lehrbuch des Patentrechts, 5. Aufl.
Hubmann/Götting, Gewerblicher Rechtsschutz, 7. Aufl.
Eisenmann, Grundriss Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht
Götting/Schwipps, Grundlagen des Patentrechts
Osterrieth, Patentrecht, 2. Auflage
Jestaedt, Patentrecht
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/bdw/
 
10506  Einführung in die Rechtsvergleichung
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 T. Bodewig
 
  Beschreibung: Die Vorlesung soll in die Funktionen und Methoden der Rechtsvergleichung sowie die Strukturen und Prinzipien der wichtigsten Rechtskreise einführen. Beispielhaft werden die Regelungen des Immaterialgüterrechts und des Wettbewerbsrechts herangezogen.
 
  Literatur: Zweigert/Kötz, Einführung in die Rechtsvergleichung, 3. Aufl.
Sacco, Einführung in die Rechtsvergleichung
Literatur zu den einzelnen Rechtsordnungen wird in der Vorlesung bekannt gegeben.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/bdw/
 
10508  Gesetzgebung und Gesetzgebungsentwicklungen im Vertragsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Blockseminar (BS) montags 18-20 Uhr siehe Aushang BE 1, 124 S. Grundmann, J. Schmidt-Räntsch, W. Rühl
 
  Beschreibung: Das Seminar verbindet Theorie und Praxis. Deswegen wirken mit der für das Schuldrecht zuständige Referatsleiter, Herr Ministerialrat Dr. Wolfgang Rühl, und der für die Schuldrechtsmodernisierung 2002 zuständige Ministerialrat, Herr Dr. Jürgen Schmidt-Räntsch, inzwischen Richter am V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs. Das Seminar behandelt die wichtigsten Gesetzgebungsentwicklungen im Vertragsrecht der letzten fünf Jahre und gibt einen Ausblick auf die nahe Zukunft. Dabei geben die beiden Mitveranstalter auch einen Einblick in die Gesetzgebungspraxis und Karrieremöglichkeiten in gesetzgebungsnahen Berufen und hoher Justiz.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10509  Europäisches Gesellschaftsrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 S. Grundmann
 
  Beschreibung: In einem europäischen Binnenmarkt spielen die Unternehmen und ihre Finanzierung eine zentrale Rolle. Die Vorlesung behandelt den europäisch einheitlichen Bestand (Grundfreiheiten, Richtlinien, Verordnungen) und zeigt in den großen Bereichen, in denen ein solcher fehlt, einige Leitlinien in den großen nationalen Rechten auf. Dabei wird von der Einzelgesellschaft ausgegangen, deren "Leben" abgegangen, sodann auf die Berichterstattung und Finanzierung gesondert eingegangen (mit Kapitalmarktrecht), um zuletzt zu den Strukturmaßnahmen zu kommen (insbesondere auch Gruppenbildung). Ein Ausblick auf die europäischen Rechtsformen beschließt die Vorlesung. In allen Teilen wird auch auf rechtspolitische Aspekte Wert gelegt. So entsteht ein Bild dessen, was für die Kapitalgesellschaften, vor allem die Aktiengesellschaften, die Eckpunkte bildet.
 
  Literatur: Edwards, EC Company Law, 1999; Grundmann, Europäisches Gesellschaftsrecht, 2004; ders., European Company Law, 2006; Habersack, Europäisches Gesellschaftsrecht – Einführung für Studium und Praxis, 2003; Heinze, Europäisches Kapitalmarktrecht – Recht des Primärmarktes, 1999; Hopt, Europäisches Gesellschaftsrecht - Krise und neue Anläufe, ZIP 1998, 96; Lutter, Europäisches Unternehmensrecht – Grundlagen, Stand und Entwicklung nebst Texten und Materialien zur Rechtsangleichung, 1996; Lutter, Das Europäische Unternehmensrecht im 21. Jahrhundert, ZGR 2000, 1; Molony, EC Securities Regulation, 2002; Schwarz, Europäisches Gesellschaftsrecht – ein Handbuch für Wissenschaft und Praxis, 2000; Wouters, European Company Law: Quo vadis?, (2000) 37 CMLR 257
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10510  Urheberrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) montags 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, 2091/92 A.-A. Wandtke
 
  Beschreibung: Gegenstand, Funktion des Urheberrechts, nationale, europäische und internationale Bezüge des Urheberrechts, Inhalt und Umfang der Nutzungsverträge (Lizenzverträge), Schrankenregelungen und technische Schutzmaßnahmen, Leistungsschutzrechte der ausübenden Künstler sowie Schadensersatzrecht, Abgrenzungsfragen zum Geschmackmusterrecht.
 
  Literatur: Wandtke/Bullinger, Fallsammlung Urheberrecht, 2. Aufl. 2005; Wandtke/Bullinger, Urheberrecht Kommentar, 2. Auflage 2006; Rehbinder, Urheberrecht, 14. Aufl. 2006; Skripten
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/wdk/
 
10511  Principles of European Civil Procedure and Insolvency Law
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) dienstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, E42 C. G. Paulus
 
  Beschreibung: Vorlesungssprache ist Englisch. Gegenstand der Vorlesung werden im Kern die Europäische Insolvenzverordnung (EuInsVO; VO [EG] 1346/2000 vom 29.05.2000) und die Europäische Gerichtsstands- und Vollstreckungsverordnung (EuGVVO - Brüssel I; VO [EG] 44/2001 vom 22.12.2000) sein. Beide Verordnungen enthalten in erster Linie Zuständigkeits- und Verfahrensregelungen in grenzüberschreitenden (Insolvenz-, Erkenntnis- oder Vollstreckungs-) Verfahren sowie kollisionsrechtliche und Anerkennungsregelungen. Neben einer isolierten Betrachtung der Regelungswerke wird auch ihr (sehr umstrittenes) Zusammenspiel in insolvenzrechtlichen Neben- und Folgestreitigkeiten betrachtet werden.
Darüber hinaus wird auf Grundprinzipien der europäischen (nationalen) Insolvenz- und Zivilprozessrechte eingegangen werden.
Im Rahmen einer Abschlussklausur in englischer Sprache können fachbezogene Fremdsprachenkenntnisse gem. § 10 II Nr. 1 StudO belegt werden. Im Anschluss an die Veranstaltung können in begrenzter Zahl Studienarbeiten insbesondere zum Europäischen Insolvenzrecht ausgegeben werden.
 
  Literatur: Konsolidierte Texte von EuGVVO und EuInsVO (vorzugsweise in Englisch; bspw. über http://europa.eu.int/eur-lex/en/consleg/index1.html); weitere Literaturhinweise werden zu Beginn der Vorlesung gegeben.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/pls
 
10512  Medienrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) dienstags 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, 2091/92 A.-A. Wandtke
 
  Beschreibung: Inhalt und Umfang des privaten Medienrechts, Medienstruktur, allgemeines und besonderes Persönlichkeitsrecht im Rahmen der Informations- und Kommunikationsdienste, Kommerzialisierung, markenrechtliche und geschmacksmusterrechtliche sowie urheberrechtliche Kommunikationsinhalte, Presse- und Informationsfreiheit sowie Kunstfreiheit, europäische Entwicklung des Medienrechts.
 
  Literatur: Wandtke, Medienrecht und Public Relations, 2004; Prinz/Peters, Medienrecht, 1999; Spindler/Schmitz/Geiss, TDG, Kurzkommentar, 2004; Wenzel, Das Recht der Wort- und Bildberichterstattung, 5. Aufl. 2003;
Skripten
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/wdk/
 
10513  Fallgestaltung Urheber- und Persönlichkeitsrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Seminar (SE) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E42 A.-A. Wandtke, W. Bullinger
 
  Beschreibung: Vertiefung und Kenntnisse auf dem Gebiet des Urheberrechts, Auswertung von BGH-Entscheidungen.
 
  Literatur: Wandtke/Bullinger, Fallsammlung Urheberrecht, 2. Aufl. 2005;
Wandtke/Bullinger, Urheberrecht Kommentar, 2. Aufl. 2006.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/ls/wdk/
 
10514  Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht und Medienrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Seminar (SE) montags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E42 A.-A. Wandtke, T. Bodewig
 
  Beschreibung: Theoretische und praktische Probleme des Neuen UWG, des Patent-, Marken-, Geschmacksmuster- und des Urheberrechts im Rahmen der Rechtsangleichung und Harmonisierung in der Europäischen Union. Die Ergebnisse der Studienarbeiten werden mit Studenten, Rechtsanwälten und Richtern diskutiert.
 
  Literatur: Literaturhinweise werden im Zusammenhang mit den Seminararbeiten von den betreuenden Hochschullehrern gegeben.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/wdk/
 
10515  Höhepunkte der gesellschaftsrechtlichen Beratungspraxis
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Blockseminar (BS)     22.7. und 23.7. siehe Aushang K.-M. Schmidt
 
  Beschreibung: Gesellschaftsrecht wird lebendig, wenn man aus erster Hand erfährt, welche praktischen Probleme sich aus den gesetzlichen Regelungen und ihrer Auslegung durch die Gerichte ergeben. In diesem Seminar haben Sie Gelegenheit mit einem erfahrenen Praktiker einige „Highlights“ kennen zu lernen und Ihr examensrelevantes gesellschaftsrechtliches Wissen zu vertiefen.
Das Seminarprogramm ist recht anspruchsvoll und richtet sich daher vorwiegend an Studierende ab dem 5. Fachsemester. Diese sollten gesellschaftsrechtliche Vorkenntnisse haben oder sich diese bis zum Stattfinden der Blockveranstaltung aneignen.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10516  Internationales Schiedsverfahrensrecht und UN-Kaufrecht (Fallsimulation)
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Blockseminar (BS)     16.6. und 17.6. BE 1, 140/142 C. Kirchner, K.-M. Schmidt, A. Eisen
 
  Beschreibung: In der Blockveranstaltung wird ein Einblick in die Struktur des Schiedsverfahrensrecht und des UN-Kaufrechts gegeben. Die Darstellung des UN-Kaufrechts erfolgt durch vorzubereitende Kurzvorträge der Teilnehmer zu zentralen Themen in englischer Sprache. Abschließend wird zur Verbindung des Schiedsverfahrensrecht und des UN-Kaufrechts eine Fallstudie in englischer Sprache durchgeführt.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10519  Seminar zum Gesellschaftsrecht: Corporate governance
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE)     siehe Aushang   C. Windbichler
 
  Beschreibung: Aktuelle Probleme der Corporate Governance aus gesellschafts- und arbeitsrechtlicher sowie rechtsvergleichender Sicht
 
  Literatur: Kübler/Assmann, Gesellschaftsrecht, 6. Aufl.; Hueck/Windbichler, Gesellschaftsrecht 21. Aufl.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10520  Comparative Corporate Governance
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) freitags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, E42 C. Windbichler
 
  Beschreibung: The course puts current developments in corporate and capital market law into an international perspective. It includes a characterization of issues relating to coporate governance, including the principal-agent problem, nexus-of-contract theory, shareholder supremacy versus stakeholders' interests, and limited liability. The course will move to a comparative legal analysis, examining the strcture of the corporation in various jurisdictions. The material used in this course includes theoretical academic writings as well as examples from current annual reports of corporations.
 
  Literatur: Kraakman/Davies/Hansmann/Hertig/Hopt/Kanda/Rock, The Anatomy of Corporate Law, 2004
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10521  Unternehmenssteuerrecht II
3 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) donnerstags 10-13 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 T. Stapperfend
 
  Beschreibung: Die Vorlesung richtet sich an alle Studierenden ab dem vierten Fachsemester. Behandelt wird die Besteuerung der Kapitalgesellschaften. Darüber hinaus wird ein Überblick über das Umwandlungssteuerrecht und das Gewerbesteuerrecht gegeben.
 
  Literatur: Literaturempfehlungen werden zu Beginn der Veranstaltung gegeben. Erforderliche Materialien: Körperschaftssteuergesetz, Einkommenssteuergesetz, Umwandlungssteuergesetz, Gewerbesteuergesetz, Umsatzsteuergesetz
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls
 
10522  Steuerrechtliches Seminar
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   T. Stapperfend
 
  Beschreibung: Das Seminar ist ein Blockseminar. Weitere Informationen werden auf der homepage von Prof. Stapperfend bekanntgegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls
 
10523  Japanisches Recht
1 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 10-12 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, 139a C. Kirchner
 
  Beschreibung: Der Kurs führt in das moderne japanische Rechtssystem ein. Auf einer umfangreichen rechts-
historischen Grundlage konzentriert sich der erste Teil des Kurses auf das Verfassungsrecht und das Zivilrecht. Der zweite - wirtschaftsrechtliche - Teil befaßt sich insbesondere mit dem Unternehmens- und dem Wettbewerbs- und Kartellrecht.
 
  Literatur: Literaturhinweise werden im Kurs gegeben.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/knr
 
10524  Buchführungs- und Bilanzierungsfragen zum Unternehmenssteuerrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) montags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 229 A. Briese
 
  Beschreibung: Die von Herrn Steuerberater Briese angebotene Vorlesung soll den in der Vorlesung Unternehmenssteuerrecht erarbeiteten Stoff in praktischer Hinsicht vertiefen. Es werden Fälle besprochen, die zeigen, wie bestimmte Geschäftsvorteile in Buchführung und Bilanz zu behandeln sind. Die Veranstaltung stellt insbesondere für Juristen eine unverzichtbare Ergänzung des steuerrechtlichen Lehrprogramms dar.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10525  Bank- und Kapitalmarktrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 12-14 Uhr wöchentlich UL 6, 3094/96 H.-P. Schwintowski
 
  Beschreibung: Grundzüge des Bank- und Kapitalmarktrechts auf der Basis eines vorlesungsbegleitenden Repetitoriums
 
  Literatur: Schwintowski/Schäfer, Bankrecht
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10526  Europäisches Wirtschaftsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) dienstags 16-18 Uhr wöchentlich UL 6, 2002 H.-P. Schwintowski
 
  Beschreibung: Grundlagen und Konzepte des europäischen Wirtschaftsrechts anhand eines vorlesungsbegleitenden Repetitoriums
 
  Literatur: Haltern, Europarecht
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10527  Seminar zum Deutschen und Europäischen Wirtschaftsrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Seminar (SE) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 H.-P. Schwintowski
 
  Beschreibung: Aktuelle Probleme aus dem deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht
- Themenvergabe gegen Ende des Wintersemesters 2006/07
 
  Literatur: Schwintowski, Studienskript Europarecht (am LS erhältlich)
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10528  Einführung in das Steuerrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL)     siehe Aushang   D. Birk, A. Musil, J. Becker
 
  Beschreibung: Die Vorlesung wird als Kooperationsveranstaltung von FU und HU angeboten. Sie ist als Blockveranstaltung konzipiert. Zunächst wird Prof. Dr. Dieter Birk von der Universität Münster (als Lehrbeauftragter von HU und FU) die finanzwissenschaftlichen und verfassungsrechtlichen Grundlagen des geltenden Steuerrechts darstellen. Priv.-Doz. Dr. Andreas Musil von der FU Berlin wird sich der Einführung in das materielle Steuerrecht widmen. Hier wird das Einkommenssteuerrecht im Mittelpunkt stehen. Prof. Dr. Joachim Becker von der HU Berlin wird schließlich in das Steuerverfahrensrecht einschließlich des Gerichtsverfahrens einführen. Vorkenntnisse im Steuerrecht werden nicht erwartet. Eine Abschlußklausur wird nicht angeboten.
Die Termine für die Blockveranstaltung sind: Fr. 22.6.2007, 16.00-19.30, Prof. Birk,
Sa. 23.6.2007, 9.00-13.00, Prof. Birk; Fr. 29.6.2007, 16.00-19.30, Prof. Musil,
Sa. 30.6.2007, 9.00-13.00, Prof. Musil; Fr. 6.7.2007, 16.00-19.30, Prof. Becker,
Sa. 7.7.2007, 9.00-13.00, Prof. Becker
 
  Literatur: Birk, Steuerrecht, 9. Aufl. 2006; Tipke/Lang, Steuerrecht, 18. Aufl. 2005
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10529  Aktuelle Rechtsprechung des EuGH zum europäischen Privat- und Wirtschaftsrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Kolloquium (CO) montags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 139a F. Möslein
 
  Beschreibung: Das Europäische Privat- und Wirtschaftsrecht wird zunehmend examensrelevant, und zwar nicht nur in den mündlichen, sondern auch in den schriftlichen Prüfungen (teils als Zusatzfrage). Zur Vorbereitung auf diese Herausforderung werden in dem Kolloquium aktuelle Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs besprochen, die naturgemäß in besonderem Maße als Prüfungsgegenstand in Frage kommen. Vor allem aber beeinflussen diese Entscheidungen zunehmend auch das deutsche Wirtschaftsrecht, so dass sich Klausuren etwa im Kaufrecht heute kaum noch befriedigend lösen lassen, wenn beispielsweise die Rechtsprechung des EuGH zum Verbraucherbegriff nicht bekannt ist.
Die zu besprechenden Entscheidungen betreffen einerseits Richtlinienvorschriften, die dem nationalen Recht zu Grunde liegen, andererseits aber auch die Grundfreiheiten als negative Standards. Die Veranstaltung dient nicht nur der Besprechung von Einzelthemen, sondern soll zugleich die allgemeinen Institute des Europarechts verdeutlichen, die im Bereich des Privatrechts von besonderer Relevanz sind. Dazu zählen die Einwirkung der Grundfreiheiten auf das nationale Recht, die richtlinienkonforme Auslegung und die Diskussion über ihre Grenzen, die unmittelbare Anwendbarkeit von Richtlinienvorschriften, oder die Kontroverse um die Einwirkung von Generalklauseln im europäischen Recht auf die nationalen Privatrechtsordnungen.
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende mittlerer und höherer Semester, die Interesse für die europäischen Einflüsse auf das deutsche Zivilrecht mitbringen. Besonders sollen Studierende angesprochen werden, die sich mit dem europäischen Privatrecht intensiver auseinandersetzen wollen, vor allem die Teilnehmer des Schwerpunktbereichs 4 nach neuer Studienordnung. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse sowohl des Europarechts als auch des allgemeinen Zivilrechts, ebenso die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit.
 
  Literatur: Franck/Möslein, Fälle zum Europäischen Privat- und Wirtschaftsrecht, München 2005
Riesenhuber, Europäisches Vertragsrecht, 2. Aufl. Berlin 2006
Heiderhoff, Gemeinschaftsprivatrecht, München 2005
Langenbucher (Hrsg.), Europäische Bezüge des Privatrechts, Baden-Baden 2005
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/gmn/
 
10530  Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
2 SWS mit Studienarbeit vor oder nach der Lehrveranstaltung  
  Vorlesung (VL) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 J. Pawelzig
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/etc/pwz&lang=de
 
10531  Pharmarecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 139a E. M. Müller
 
  Beschreibung: Die Vorlesung soll in die Grundlagen des deutschen und europäischen Arzt- und Arzneimittelrechts einschließlich des Rechts der Biotechnologie einführen. Besondere Berücksichtigung finden der gewerbliche Rechtsschutz für pharmazeutische und medizinische Erfindungen, die rechtliche Zulässigkeit der Stammzellforschung sowie der E-Commerce mit Arzneimitteln.
 
  Literatur: wird zu Semesterbeginn bekannt gegeben.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10532  Umweltenergierecht
1 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) freitags 14-16 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, 229 V. Oschmann, T. Müller
 
  Beschreibung: Gegenstand der Lehrveranstaltung ist das Umweltenergierecht, insbesondere KWKG, EEG, TEHG, ZUG, StromStG, MinÖStG, jeweils mit den Bezügen zum europäischen Recht.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10533  Australian and Comparative Intellectual Property Law
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Projektgruppe (PG)     13.07. bis 15.07.2007 siehe Aushang A. Lang, K.-M. Schmidt
 
  Beschreibung: This seminar provides an overview of Australian copyright, trade mark and patent law. Particular emphasis will be placed on the common law aspects of Australian substantive and procedural intellectual property laws and points of comparison between the Australian and the German/European systems.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10534  Öffentliches Energierecht, Energieprozessrecht, Kartellrecht
1 SWS ohne Studienarbeit  
  Kolloquium (CO) mittwochs 16-18 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) UL 9, 435 P. Becker
 
  Beschreibung: Die Vorlesung befasst sich mit dem Öffentlichen Energieaufsichts- und Kartellrecht. Im Zentrum steht das Recht der Regulierung mit seinenVorgaben für den Netzzugang und die Netzentgelte. Insbesondere die Bemessung der Netzentgelte ist sehr streitig geworden, mit einer Vielzahl von Gerichtsverfahren, die besprochen werden. Viel Bewegung gibt es auch bei der kartellrechtlichen Kontrolle von Energiepreisen, die nicht allein nach § 315 BGB, sondern auch nach § 19 Abs. 2 GWB geprüft werden können.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weitere Lehrangebote: 10411, 10412, 10478, 10544, 10609, 10702
 
5.9
Schwerpunkt 5 obligatorisch - Staat und Verwaltung im Wandel
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.10
Schwerpunkt 5 fakultativ - Staat und Verwaltung im Wandel
 
10541  Kommunalrechtliche Verwaltung in Berlin und Brandenburg
2 SWS mit Studienarbeit vor oder nach der Lehrveranstaltung  
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   R. Will, H. Lühmann, M. Dombert
 
  Beschreibung: Blockseminar an der Ostsee
Im Sommersemester 2007 biete ich zusammen mit Prof. Dr. Matthias Dombert und PD. Dr. Hans Lühmann ein Blockseminar mit dem Titel Kommunalrechtliche Verwaltung in Berlin und Brandenburg an.
Während das Land Brandenburg als Flächenstaat normale kommunale Strukturen kennt, ist das Land Berlin Stadt und Land zugleich. Eine Kommunalverwaltung i. E. Sinne ist nicht vorhanden. Vielmehr nehmen im zweistufigen Verwaltungsaufbau des Landes sowohl die Haupt-, als auch die Bezirksverwaltungen Aufgaben der Kommunalverwaltung war. Dies führt zu einer besonderen Situation. Mit Blick auf die geplante Fusion der beiden Länder sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufgezeigt und analysiert werden.
Prof. Dr. Matthias Dombert ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht und ausgewiesener Kenner des brandenburgischen Kommunalrechts. Im Nebenamt ist er Richter des Verfassungsgerichtes des Landes Brandenburg.
PD. Dr. Hans Lühmann ist Privatdozent der an Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität. Hans Lühmann ist als Referent beim Landkreistag Nordrhein-Westfalen tätig.
Das Seminar wird im Wesentlichen als Blockveranstaltung vom 15. bis 17.06.2007 in Warnemünde/Ostsee stattfinden. Zur Vorbereitung des Wochenendes sind weitere Termine geplant.
Das Schreiben einer Studienarbeit vor der Veranstaltung ist möglich. Die Arbeit kann dann im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden. Von Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Studienarbeit wird die Ausarbeitung eines kleinen Vortrages (15 Minuten) mit anschließender Diskussion gefordert.
Vorbesprechung am Dienstag, den 13. Februar 2007, 15 Uhr c.t., Raum E 14
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/wll/
 
10542  Vorlesung Kommunalrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) montags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 139a R. Will
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/wll/
 
10543  Public-Private-Partnership
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) montags 18-20 Uhr wöchentlich UL 9, E14 A. Blankenagel, W. Spoerr
 
  Beschreibung: erfolgt später
 
  Literatur: erfolgt später
 
  WWW-Seite: http://www2.hu-berlin.de/blankenagel/cgi-bin/index.cgi?/LIST&bereich=Aktuelles
 
10544  Das Recht der Vergabe von öffentlichen Aufträgen - dargestellt anhand von aktuellen Fragen des öffentlichen Auftrags- und Vergaberechts
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 326 O. Reidt
 
  Beschreibung: Die Vorlesung beschäftigt sich anhand des (Kartell-)Vergaberechts zur Erteilung öffentlicher Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge insbesondere mit dem Verwaltungsverfahrensrecht und dem allgemeinen Verwaltungsrecht. Nach einem kurzen Überblick über die allgemeinen rechtlichen Grundlagen zur Vergabe öffentlicher Aufträge wird die Durchführung von Verwaltungsverfahren anhand der rechtlichen Kontrolle bei der Vergabe öffentlicher Aufträge exemplarisch behandelt. Neben den Fragen des öffentlich-rechtlichen Rechtsschutzes werden insbesondere die in Verwaltungsverfahren typischerweise auftretenden Probleme (Fristen, Zustellungsregelungen, Beteiligung Dritter/Rechtswirkung für Dritte usw.) dargestellt. Besonderer Wert wird dabei auf eine aktive Mitarbeit der Studentinnen und Studenten zur Förderung der juristischen Argumentationsfähigkeit gelegt.
 
  Literatur: 1. Kommentar, Lehrbücher usw.: Bechtold, GWB (Kartellrecht), 3. Aufl. 2002; Boesen, Vergaberecht, 2000; Boyk/Jaeger, Kommentar zum Vergaberecht, 2. Aufl. 2005; Hertwig, Praxis der öffentlichen Auftragsvergabe, 3. Aufl. 2005; Leinemann, Vergabe öffentlicher Aufträge, 3. Auf. 2004; Kulartz/Kus/Portz, Kommentar zum Vergaberecht, 2. Aufl. 2006; Noch, Vergaberecht Kompakt, 3. Aufl. 2005; Reidt/Stickler/Glahs, Vergaberecht, 2. Aufl. 2003; Weyand, Praxiskommentar Vergaberecht, 2004; 2. Wichtige Zeitschriften: Vergaberecht (VergabR); Neue Zeitschrift für Baurecht (NZBau); Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht (ZfBR).
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10545  Praktikerseminar Bau- und Planungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 144 M. Krautzberger, K. Finkelnburg, U. Battis
 
  Beschreibung: Gemeinsames Praktikerseminar, bei dem Vertreter aus Wissenschaft und Praxis (Gerichte, Anwaltschaft, Verwaltung, Verbände und Wirtschaft) Referate zu aktuellen Fragen des Bau- und Planungsrechts halten.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ibr
 
10546  Staatlichkeit im Wandel
2 SWS mit Studienarbeit vor oder nach der Lehrveranstaltung  
  Blockseminar (BS)     22.06. und 23.06.2007 siehe Aushang G. F. Schuppert
 
  Beschreibung: Thematische Schwerpunkte des Seminars werden in den folgenden Bereichen liegen:
- Absterben, Rückzug oder Wandel des Staates?
- Zum Wandel von Staatsbildern: vom interventionistischen Wohlfahrtsstaat zum Leitbild des Gewährleistungsstaates
- Indikatoren des Wandels von Staatlichkeit und die Frage seiner Messbarkeit
(Erosion staatlicher Monopolfunktionen; Wandel von Staatlichkeit und Megatrends)
- Wandel von Staatlichkeit im Spiegel
(...des Wandels von Staatsaufgaben; ...der Karriere nicht-staatlicher Akteure; ...des Aufkommens neuer Regelungsformen; ...des Wandels der Verwaltungsorganisation).
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10547  Anwaltliche Projektbegleitung im Planungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   U. Battis
 
  Beschreibung: Das Planungsrecht dient der rechtlichen Umsetzung strukturpolitischer Entscheidungen im öffentlichen Interesse in Abwägung mit den Interessen der betroffenen Bürger. Es ist in der Praxis von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung, was von der Öffentlichkeit insbesondere bei Großvorhaben, wie z.B. den Planungen zum Flughafen BBI in Schönefeld, dem Bau von Verkehrswegen auf Straße und Schiene oder bei der Erschließung von Gewerbegebieten zur Ansiedlung von Unternehmen wahrgenommen wird. Gleichgültig, ob Sie als anwaltlicher Vertreter der Investoren, der Gemeinde oder von betroffenen Bürgern an den Planungen mitwirken, erfordert Ihre Beratungstätigkeit damit erhebliche Kenntnis der Materie, Umsicht und Phantasie.
 
  Literatur: -
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10548  Rundfunk-, Medien-, Telekommunikations- und Internetrecht (Vertragsgestaltung)
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   P. Schimanek
 
  Beschreibung: Im Seminar werden ausgewählte Fragen des Rundfunk-, Medien-, Telekommunikations- und Internetrechtrechts aus Perspektive des rechtlichen Beraters behandelt. Bei den ersten drei Bereichen werden regulatorische Fragestellungen im Vordergrund stehen, im Bereich des Internetrechts zudem Fragen, die die Vertragsgestaltung betreffen. Themenvorschläge werden vor Beginn des Seminars gegeben. Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes werden nicht behandelt. Erwartet wird eine schriftliche Arbeit und ein mündlicher Vortrag.
 
  Literatur: Einen ersten Überblick vermittelt Fechner, Medienrecht, 4. Aufl., Tübingen 2003 (Fragen des Urheberrechts werden nicht behandelt). Für das Telekommunikationsrecht eignet sich Schütz, Kommunikationsrecht, München 2005 als Einstieg. Einen Überblick über das Internetrecht bietet Schuster, Vertragshandbuch Telemdia, München 2001.
Hoeren, Grundzüge des Internetrechts 2. Aufl., München 2002 Haug, Grundwissen Internetrecht, 2005 Petersen, Medienrecht: Lehrbuch/Studienliteratur, 2. Aufl. 2005.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10549  Das Versammlungsrecht und seine Praxis
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Kolloquium (CO) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 229 K.-P. Jürgens
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10550  Datenschutzrecht, Besonderer Teil
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Kolloquium (CO) dienstags 17-18 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, 326 K. von Lewinski
 
  Beschreibung: Datenschutzrecht ist ein Querschnittsgebiet. Die allgemeinen Prinzipien des BDSG verbinden sich mit dem jeweiligen Fachrecht zu >sektorspezifischem Datenschutzrecht<, dem >Besonderen Teil des Datenschutzrechts<.
Im Kolloquium werden die Anwendung und Umsetzung des (allgemeinen) Datenschutz- und Informationsrechts in den für Examen und Praxis wichtigsten Rechtsgebieten behandelt:
- Datenschutz bei Gefahrenabwehr und Strafverfolgung
- Sozialdatenschutz
- Geheimnis- und Datenschutz in den Informationszugangsgesetzen
- Verschwiegenheitspflicht bestimmter Berufe (Anwalt, Arzt)
- Telekommunikations- und Internetdatenschutz
- Bank- und Steuergeheimnis
- Schufa und Kredtit-Scoring
- Arbeitnehmerdatenschutz
- Datenschutz und Werbung (UWG)
- Umgang mit der Datenschutzaufsicht
Die Veranstaltung knüpft an die VL >Informationsrecht< (Garstka/Spoerr) aus dem WS 2006/07 an.
 
  Literatur: Gola/Klug, Grundzüge des Datenschutzrechts, 2003;
Lewinski, Skript Datenschutzrecht, 2005, http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/etc/lwk/DOK/Datenschutz.pdf;
Roßnagel (Hrsg.), Handbuch Datenschutzrecht, 2003.
 
  WWW-Seite: http://www.lewinski.eu
 
10551  Öffentlich-rechtliches Seminar zu aktuellen Themen das Staats- und Verwaltungsrechts
2 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Blockseminar (BS)     28.06. bis 01.07.2007 siehe Aushang H. Meyer, J. Becker
 
  Beschreibung: Im Rahmen von Studien- oder Seminararbeiten werden aktuelle Themen des Staats- oder Verwaltungsrechts besprochen (Themenliste siehe Aushang)
 
  Literatur: Keine
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/prof/bkr
 
10552  SGB II und III
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 14-18 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) BE 1, 326 T. Völzke
 
  Beschreibung: Die Vorlesung verschafft einen Überblick über die Stellung des Sozialrechts innerhalb der Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland und stellt die die einzelnen Sozialleistungsbereiche übergreifenden Grundsätze (insbesondere des SGB I und X) dar. Einen weiteren Schwerpunkt der Vorlesung bildet die Darstellung des Rechts der Arbeitsförderung (SGB III und der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II). Hierbei wird auch auf die arbeitsrechtlichen Bezüge dieser Rechtsgebiete hingewiesen.
 
  Literatur: Waltermann, Sozialrecht, 6. Aufl. 2006
Eichenhofer, Sozialrecht, 5. Aufl. 2005
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10553  Sozialversicherungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit vor oder nach der Lehrveranstaltung  
  Vorlesung (VL) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich UL 9, 210 J. Pawelzig
 
  Beschreibung: Die Vorlesung gibt einen Überblick über das Recht der gesetzlichen Rentenversicherung (SGB VI) und befaßt sich mit den schwierigen Problemen der Alterssicherung in Deutschland. Im zweiten Teil wird das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung (SGB V) behandelt. Eingehend wird die Entwicklung der Gesundheitsreform kommentiert.
 
  Literatur: Waltermann, Sozialrecht, 6. Aufl. 2006
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/etc/pwz&lang=de
 
10554  Sozialrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Kolloquium (CO) montags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 326 J. Pawelzig
 
  Beschreibung: Auf der Grundlage insbesondere der neueren Rechtsprechung des Bundessozialgerichts werden Fälle besprochen. Den Teilnehmern werden methodische Kenntnisse zur Prüfung von sozialrechtlichen Ansprüchen, - übergreifend durch die wichtigsten Leistungsbereiche des Sozialrechts, vermittelt.
 
  Literatur: Eichenhofer, Klausurenkurs im Sozialrecht
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/etc/pwz&lang=de
 
10555  Sicherheitsverfassungs- und -verwaltungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) donnerstags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, 229 K. Graulich
 
  Beschreibung: Sicherheit als Begriff des internationalen und nationalen Rechts; Sicherheitsinstitutionen des Bundes und der Länder und ihre Befugnisse; Sicherheit durch Recht; Wandlung des rechtlichen Kriegsbegriffs - Rechtliche Systematik und Analysen höchstricherlicher Entscheidungen.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/etc/grl&lang=de
 
10556  Wasserrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 229 T. Brandner
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weitere Lehrangebote: 10415, 10572
 
5.11
Schwerpunkt 6 obligatorisch - Recht der internationalen Gemeinschaft und europäischen Integration
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.12
Schwerpunkt 6 fakultativ - Recht der internationalen Gemeinschaft und europäischen Integration
 
10571  Seminar im Europarecht
3 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Seminar (SE) dienstags 18-21 Uhr wöchentlich UL 11, 101 I. Pernice
 
  Beschreibung: Das Seminar baut auf dem Pflichtprogramm des Schwerpunktestudiums auf. Die 14 Themen werden am ersten Werktag nach Ende des Wintersemesters vergeben. Vorrang haben Studierende des SP 6, die eine Studienarbeit für das Seminar anfertigen wollen. Weitere Bewerber können zugelassen werden,soweit noch Themen frei sind oder wenn sie mit einem "comment" zu einem der 14 Themen beitragen . Die Exkursion nach Brüssel ist Teil des Seminars.
 
  Literatur: Vgl. Hinweise zu den Themen, die im Verlauf des Seminars gegeben werden.
 
  WWW-Seite: http://pernice.rewi.hu-berlin.de/test_pnc/index.php?s=lehre
 
10572  Luft- und Weltraumrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) dienstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 M. Schladebach
 
  Beschreibung: Die Vorlesung behandelt die Rechtsgrundlagen und die wesentlichen Rechtsfragen des internationalen Luftrechts und des Weltraumrechts. Nach einer historischen und systematischen Einführung in diesen Teilbereich des besonderen Völkerrechts werden die Grundzüge dieser Rechtsgebiete anhand zentraler Einzelfragen dargelegt.
 
  Literatur: Ipsen, Völkerrecht, 5. Aufl. (2004), §§ 55, 56; Hobe/Kimminich, Einführung in das Völkerrecht, 8. Aufl. (2004), Kap. 16.4; Häußler, Räume im Völkerrecht: Luft-, See- und Weltraumrecht im Überblick, JA 2002, 817 ff.; Schladebach/Bärmann, Luftverkehrsabkommen als Grundlage internationalen Fluglinienverkehrs, NZV 2006, 294 ff.; Schmid/Müller-Rostin, In-Kraft-Treten des Montrealer Übereinkommens von 1999: Neues Haftungsregime für internationale Lufttransporte, NJW 2003, 3516 ff. Zeitschrift für Luft- und Weltraumrecht (ZLW).
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10573  Kriegs- und Kriegsverhütungsrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) dienstags 10-12 Uhr wöchentlich UL 9, 213 G. Seidel
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10574  Aktuelle Entwicklungen im Völkerrecht mit Bezug zu Studienarbeiten
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Seminar (SE) dienstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 139a G. Seidel
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10575  Recht der internationalen Organisationen
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, E42 G. Seidel, G. Nolte, A. Siehr
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10576  Europäisches Wettbewerbsrecht
2 SWS ohne Studienarbeit  
  Vorlesung (VL)     siehe Aushang   S. Wernicke
 
  Beschreibung: In der Vorlesung Nr. 10576 Europäisches Wettbewerbsrecht werden u.a. behandelt: das System des europäischen Wettbewerbschutzes, rechtspolitische und – systematische Grundlagen, die Kompetenzabgrenzung zwischen Mitgliedstaaten und der Gemeinschaft sowie das ECN (Netzwerk der Wettbewerbsbehörden), Artikel 81 EG (Kartellverbot), Artikel 82 EG (Missbrauchsverbot), Leitlinien zu vertikalen Beschränkungen und horizontaler Zusammenarbeit, die Fusionskontrolle (VO 139/2004), das Recht öffentlicher Unternehmen/die Bedeutung gemeinwirtschaftlicher Dienste und sektorspezifische Aspekte der Liberalisierung (Artikel 86 EG), sowie das Beihilferecht (Artikel 87 ff.).
Ein umfangreicher Exkurs führt in Fragen des Europäischen Kartellverfahrensrechts ein (VO 1/2003, VO 773/2004, Leitlinien zur Bemessung von Geldbußen, Kronzeugenregelung, jüngste Rechtsprechung).
Die Vorlesung Europäisches Wettbewerbsrecht findet im Sommersemester 2007 geblockt im Laufe der letzten vier Semesterwochen statt. Die genauen Termine stehen noch nicht fest und sind inbesondere aus Raumgründen abhängig von der Teilnehmerzahl.
Daher ist eine – wegen der noch unklaren Termine unverbindliche - Anmeldung erforderlich unter s.wernicke@rz.hu-berlin.de. Die Anmeldung muß bis spätestens 4.5.2007 erfolgen.
Es handelt sich um eine fakultative Vertiefungsveranstaltung des SP6. Vorausgesetzt werden gute Kenntnisse des Gemeinschaftsrechts. Die Vorlesung „Europäisches Wirtschaftsrecht“ muß vorher belegt worden sein. Studierende des SP 4 sind herzlich willkommen.
 
  Literatur: Literaturempfehlungen sowie ausgewählte Artikel zur Vorbereitung werden mit der Ankündigung der genauen Termine im Mai versandt.
 
  WWW-Seite: http://ec.europa.eu/comm/competition/index_de.html
 
Weitere Lehrangebote: 10607, 10609, 10610, 10610
 
5.13
Schwerpunkt 7 obligatorisch - Deutsche und internationale Strafrechtspflege
 
Obligatorische Veranstaltungen werden nur im Wintersemester angeboten.
 
5.14
Schwerpunkt 7 fakultativ - Deutsche und internationale Strafrechtspflege
 
10602  Kriminalpolitisches Seminar: Moderne Entwicklungen des Korruptionsstrafrechts und der Korruptionsprävention
2 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Seminar (SE) donnerstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E47 B. Heinrich
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10604  Sanktionenrecht unter besonderer Berücksichtigung des Jugendstrafrechts
2 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   M. Matzke
 
  Beschreibung: Das Seminar befasst sich anhand einzelner Themen für vorgezogene Studienarbeiten mit dem Rechtsfolgensystem des Jugendstrafrechts, wobei stets das Erwachsenenstrafrecht im Blick behalten bleibt (etwa durch die Erörterung der sog. Schrittmacherfunktion des Jugendstrafrechts et vice versa). Die erste Seminarsitzung ist am 16.4.2007.
 
  Literatur: Brunner, Rudolf/Dölling, Dieter: Jugendgerichtsgesetz, Kommentar. 11. Aufl. Berlin/New York 2002; Diemer, Herbert/Schoreit, Armin/Sonnen, Bernd-Rüdeger: Kommentar zum Jugendgerichtsgesetz. 4. Aufl. Heidelberg 2002; Eisenberg, Ulrich: Jugendgerichtsgesetz mit Erläuterungen. 11. Aufl. München 2006; Ostendorf, Heribert: Jugendgerichtsgesetz, Kommentar. 7. Aufl. Köln u.a. 2006;
Albrecht, Peter-Alexis: Jugendstrafrecht. 3. Aufl. München 2000; Böhm, Alexander/ Feuerhelm, Wolfgang: Einführung in das Jugendstrafrecht. 4. Aufl. München 2004; Laubenthal, Klaus/Baier, U.: Jugendstrafrecht. Berlin/Heidelberg 2006; Meier, Bernd-Dieter/Rössner, Dieter/Schöch, Heinz: Jugendstrafrecht. 2. Aufl. München 2006; Schaffstein, Friedrich/Beulke, Werner (2002): Jugendstrafrecht. 14. Aufl. Stuttgart u.a.; Streng, Franz: Jugendstrafrecht. Stuttgart 2003
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/etc/mtk&lang=de
 
10605  Ausgewählte strafprozessuale Fragen
2 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Seminar (SE) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 G. M. Sander
 
  Beschreibung: Ausgewählte strafprozessuale Fragen unter besonderer Berücksichtigung der gerichtlichen Praxis
 
  Literatur: Beulke: Strafprozessrecht, 9. Aufl., 2006
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10606  Transnationales Strafrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, E42 F. Jeßberger
 
  Beschreibung: Die Vorlesung behandelt die materiellen und formellen Aspekte des Transnationalen Strafrechts, betrifft also insbesondere das sog. Strafanwendungsrecht und das Recht der internationalen Zusammenarbeit in Strafsachen (Auslieferung und Rechtshilfe). Im ersten Teil der Veranstaltung werden die Grundlagen des Transnationalen Strafrechts erarbeitet; im Rahmen von Fallbesprechungen soll das erlernte Wissen dabei von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unmittelbar angewendet werden. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Einzelfragen und aktuelle Entwicklungen erörtert; Themen sind dabei u.a. die Geltung des Strafrechts für Straftaten im Internet, Praxis und Probleme der Ausübung universeller Strafgewalt, europäische Initiativen zur Behandlung konkurrierender Strafgewalten, die ersten Erfahrungen mit dem Europäischen Haftbefehl, die Zusammenarbeit der staatlichen Strafjustiz mit internationalen Strafgerichten, die „Fälle“ Mottasadeq und Hariri, die gesetzliche Neuregelung der Vollstreckungsübernahme und das Verhältnis von Abschiebung und Auslieferung.
Die Vorlesung richtet sich an fortgeschrittene Studierende, vornehmlich an solche, die den Schwerpunkt VII belegen. Kenntnisse des deutschen Straf- und Strafverfahrensrechts werden vorausgesetzt; Grundkenntnisse im Völker- und Europarecht sind hilfreich. Erwartet wird eine aktive Beteiligung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer; Einzelheiten hierzu werden in der Veranstaltung bekannt gegeben.
Themen für die Studienarbeit werden im Anschluss an die Veranstaltung vergeben.
 
  Literatur: Zur Orientierung empfehlenswert sind: Satzger, Internationales und Europäisches Strafrecht (2005), S. 27 ff.; Vogel, Vor § 1 IRG, in: Grützner/Pötz, Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 2. Aufl. (Loseblatt); Weigend JuS 2000, S. 105 ff.; Werle/Jeßberger JuS 2001, S. 35 ff., 141 ff. Weitere Literaturhinweise werden in der Veranstaltung bekannt gegeben.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10607  Praxis des Völkerstrafrechts - Ausgewählte Entscheidungen des Jugoslawien-Strafgerichtshofes
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) montags 10-12 Uhr alle 14 Tage (ab 1. Woche) BE 1, E42 G. Werle, W. Schomburg
 
  Beschreibung: Im Seminar werden aktuelle materiellrechtliche und prozessuale Fragen aus der Rechtsprechung der internationalen Strafgerichtshöfe für das ehemalige Jugoslawien und für Ruanda anhand ausgewählter (englischsprachiger) Originalurteile diskutiert. Beispiele sind die Auslegung des Absichtsbegriffs beim Völkermord, das Recht auf Selbstverteidigung vor den Gerichtshöfen und die Strafzumessungspraxis der internationalen Strafgerichtshöfe. Die Studierenden werden die für die jeweiligen Sitzungen festgelegten Passagen lesen und zu bestimmten Terminen ein kurzes Statement für Diskussionszwecke in schriftlicher Form verfassen. Dieses Papier soll vor dem Seminar im Lehrstuhlsekretariat abgegeben werden, sei es in Papierform, sei es in elektronischer Form per e-mail. Das Papier soll Überlegungen zu den jeweiligen Texten enthalten und als Grundlage der Diskussion im Seminar dienen.
Das Seminar steht im begrenzten Umfang Studierenden des Schwerpunkt 6 offen. Zugangsvoraussetzung ist der erfolgte Besuch der Vorlesung Internationales Strafrecht.
Am Freitag, den 8.6.2007 von 10 - 18 Uhr und am Samstag, den 9.6.2007 von 10 - 14 Uhr findet ein Blocktermin (BE 1, R. 47) statt, der Bestandteil des Seminars ist.
 
  Literatur: wird zu Beginn der Veranstaltung mitgeteilt
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10609  Europäisches Strafrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) dienstags 14-16 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 M. Heger
 
  Beschreibung: Europäisierung des nationalen Strafrechts, Einfluß von EG- und EU-Recht sowie der EMRK auf das Strafrecht, Ausbildung eines typisch europäischen Strafrechts.
 
  Literatur: Hecker, Europäisches Strafrecht
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/hgr/
 
10610  Seminar zur EMRK
2 SWS mit Studienarbeit (vorher)  
  Blockseminar (BS) sonnabends 9-18 Uhr Blocktermin siehe Aushang M. Heger
  Blockseminar (BS) sonntags 9-18 Uhr Blocktermin siehe Aushang M. Heger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10611  Historische Grundlagen des Völkerstrafrechts
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Seminar (SE) montags 8-12 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) BE 1, E42 G. Werle
 
  Beschreibung: Im Seminar werden gemeinsam Texte gelesen, die für die Geschichte des Völkerstrafrechts grundlegend sind. Dazu gehören Materialien aus den Nürnberger und Tokioter Prozessen und den Nachfolgeprozessen auf Grundlage des Kontrollratsgesetzes Nr. 10. Die Studierenden werden die für die jeweiligen Sitzungen festgelegten Passagen lesen und zu bestimmten Terminen ein kurzes Statement für Diskussionszwecke in schriftlicher Form verfassen. Dieses Papier soll vor dem Seminar im Lehrstuhlsekretariat abgegeben werden, sei es in Papierform, sei es in elektronischer Form per e-mail. Das Papier soll Überlegungen zu den jeweiligen Texten enthalten und als Grundlage der Diskussion im Seminar dienen. Genaueres wird auf der Einführungsveranstaltung am 23. April 2007 bekannt gegeben. Am Freitag, dem 11. Mai 2007, findet von 10-18 Uhr eine Blockveranstaltung im Haus der Wannseekonferenz statt, die Teil des Seminars ist.
 
  Literatur: wird in der Veranstaltung bekanntgegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
5.15
Schwerpunkt 8 obligatorisch - Ausländisches Recht bzw. Angebote ausländischer Partneruniversitäten
 
Angebote der Université Panthéon-Assas (Paris II), des King‘s College London und der Université de Genève können wahrgenommen werden.
 
5.16
Schwerpunkt 8 fakultativ - Ausländisches Recht bzw. Angebote ausländischer Partneruniversitäten
 
Angebote der Université Panthéon-Assas (Paris II), des King‘s College London und der Université de Genève können wahrgenommen werden.
 
6
Schlüsselqualifikation
 
10651  Juristisches Arbeiten mit Computern
2 SWS    
  Integrierte Veranstaltung (IV) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich UL 9, 201/204 G. Oldenburg, R. Pawlak, S. Löffler-von Gierke
 
  Beschreibung: Der sichere Umgang mit dem Computer gehört heutzutage zu den Grundanforderungen an jeden jungen Juristen. Im Kurs Juristisches Arbeiten mit Computern, den die Mitarbeiter des Instituts für das Recht der Informations- und Kommunikationstechnik im Sommersemester 2007 anbieten, erlernen Sie diese Grundfertigkeiten. Themenschwerpunkte sind die Nutzung verschiedener juristischer Datenbanken und die professionelle Verwendung von Software zur Textverarbeitung.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/inst/iuk
 
10652  Argumentationslehre
2 SWS    
  Vorlesung (VL) dienstags 10-12 Uhr wöchentlich BE 1, 139a D. Simon
 
  Beschreibung: Nach verbreiteter Meinung unter Methodologen und Rechtstheoretikern gilt die juristische Methodenlehre als tot. An ihre Stelle soll eine juristische Argumentationslehre treten, die ihren Weg zwischen normativer und deskriptiver Argumentationstheorie zu suchen hätte. Die Vorlesung wird die Grundzüge einer solchen Argumentationslehre wie sie gegenwärtig in der internationalen Literatur diskutiert wird, darstellen.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/index.php?path=./jura/prof/smn
 
10653  Lese- und Diskussionsübung BGH-Fälle
2 SWS    
  Kolloquium (CO) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 139a C. G. Paulus
 
  Beschreibung: In der Veranstaltung sollen aktuelle, zumeist kontrovers beurteilte BGH-Entscheidungen aus verschiedenen Gebieten des Zivilrechts diskutiert werden. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie die in der jeweiligen Stunde zu besprechenden Entscheidungen zuvor gründlich gelesen haben, an der Diskussion teilnehmen und dass sie jedenfalls einmal einen der Fälle in freiem Vortrag kurz vorstellen.
Bei regelmäßiger Teilnahme und Beteiligung und wenigstens einer Fallpräsentation gilt das Kolloquium als Schlüsselqualifikationsveranstaltung (2 SWS), über die ein bewerteter Leistungsnachweis nach § 9 IV PO erteilt wird.
 
  Literatur: Eine Liste mit den zu lesenden und diskutierenden Entscheidungen wird im Rahmen der Veranstaltung ausgegeben. Als allgemeine Einführung zu Schlüsselqualifikationen im Jurastudium vgl. Römermann/Paulus (Hg.), Schlüsselqualifikationen für Jurastudium, Examen und Beruf, 2003.
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/pls
 
10654  9th International Summer School on Dispute Resolution
6 SWS    
  Projektgruppe (PG)     siehe Aushang   K.-M. Schmidt u.a.
 
  Beschreibung: Obtain knowledge within the emerging field of law of “Alternative Dispute Resolution” (ADR) and Arbitration in a compact program. Learn how to negotiate and mediate in a cross-cultural setting. These indispensable skills to become a successful lawyer are rarely taught in regular law school programs.
Half of the students will be American law students and attorneys and the other half will consist of law students and attorneys from Germany and other countries (in 2005, the Summer School was attended by participants from 27 countries, e.g. Austria, Belgium, Brasil, Bulgaria, Cameroon, Columbia, Denmark, Finland, France, Greece, Israel, Hungary, India, Italy, Japan, South-Korea,Lithuania, Mexico, Nigeria, Peru, Serbia and Montenegro, Slovenia, Spain, South Africa Turkey, Ukraine and the USA).
The program offers two courses:
* Intercultural Negotiation/Mediation and
* International Arbitration.
There will be additional lectures, presentations and panel discussions featuring internationally renowned scholars and practitioners.
All classes will be conducted in English. There are no prerequisites for any of the courses.
 
  Literatur: Fisher/Ury, Getting to Yes
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/inst/ifa/
 
10655  Verhandlungsmanagement
2 SWS    
  Kolloquium (CO)     6.7. bis 8.7. BE 1, 140/142 D. Busch, K.-M. Schmidt
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10656  10. Gemeinsamer Moot-Court im Zivil- und Strafrecht
2 SWS    
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   K.-M. Schmidt, W.-G. Freiherr von Rechenberg
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10657  Anwaltsmanagement
2 SWS    
  Kolloquium (CO)     11.7. bis 13.7. UL 11, E13 R. Römermann
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10658  Logik der Normen
2 SWS    
  Vorlesung (VL) montags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 229 W. Opfermann
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10659  Juristisches Publizieren: Internet-Publikation Fall des Monats (FAMOS)
3 SWS    
  Seminar (SE) montags 18-21 Uhr alle 14 Tage (ab 2. Woche) BE 1, E47 K. Marxen
 
  Beschreibung: Das Seminar ist für Studierende ab dem 5. Semester geeignet.
Nähere Informationen zu der Veranstaltung, die Besonderheiten in der Organisation aufweist, unter www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/mxn
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/mxn/
 
10661  Verfassungsrecht für Zeitungsleser
2 SWS    
  Kolloquium (CO) montags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 139a M. Kloepfer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10662  Organisation und Durchführung einer internationalen juristischen Veranstaltung. Austauschseminar mit der Universität Tiflis. Im Grund- und Hauptstudium.
6 SWS    
  Blockseminar (BS) montags 9-16 Uhr Blocktermine siehe Aushang M. Heger
  Blockseminar (BS) freitags 9-16 Uhr Blocktermine siehe Aushang M. Heger
 
  Beschreibung: Das Seminar folgt dem Ablauf aller Veranstaltungen im Netzwerk Studentischer Austauschseminare Ost-West (NOW). Die deutschen Teilnehmer und Teilnehmerinnen fahren in der ersten Woche (vorlesungsfreie Zeit) nach Tiflis und treffen dort die georgischen Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu einer ersten Arbeitsrunde. Anschließend fahren die georgischen und die deutschen Studierenden gemeinsam für eine Woche nach Berlin.
Die NOW-Seminare dienen dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen (Zeitlicher Umfang: für die studentischen Organisatoren 4 SWS und für die Erstellung eines Journals bis zu 2 SWS).
- Die NOW-Seminare werden im Wesentlichen von den studentischen Teilnehmern und Teilnehmerinnen organisiert. Im Übrigen erstellt jede Seminargruppe ein umfassendes Journal. Bei diesen Tätigkeiten können Qualifikationen in den Bereichen wissenschaftliches Management, wissenschaftliches Publizieren und Öffentlichkeitsarbeit erworben werden.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10664  Proseminar: Erstellung und Präsentation rechtswissenschaftlicher Gutachten
2 SWS    
  Projektgruppe (PG) montags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 139a F. Möslein
 
  Beschreibung: Seit der Studienreform zählt die wissenschaftliche Studienarbeit zum Examen. Bislang bietet sich jedoch kaum eine Gelegenheit zum Erlernen und Üben des wissenschaftlichen Arbeitens und der Präsentation und Darstellung von Forschungsergebnissen. Diese Lücke will das geplante Proseminar füllen.
In dem Proseminar werden Anleitungen zur Methode wissenschaftlichen Arbeitens gegeben, unter anderem zu Literaturrecherche, Strukturierung und Gliederung, Formalia und Stilfragen sowie zur mündlichem Präsentation. Das alles lässt sich zwar theoretisch besprechen, aber nur praktisch erlernen. Deshalb besteht Gelegenheit zur Erstellung einer „kleinen“ wissenschaftlichen Arbeit zu einem zivilrechtlichen Grundlagenthema, begleitet von Gruppenbesprechungen, bei denen methodische Fragen zeitnah geklärt werden können. Am Ende werden die Einzelthemen präsentiert und gemeinsam diskutiert.
Die Veranstaltung richtet sich an Studierende mittlerer und höherer Semester, die sich auf die Studienarbeit vorbereiten wollen und Interesse an dogmatischen Fragen ebenso wie an europäischen Einflüssen auf das deutsche Zivilrecht mitbringen. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse im Zivilrecht, vor allem aber die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit und Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit.
 
  Literatur: Möllers, Juristische Arbeitstechniken und wissenschaftliches Arbeiten, 3. Aufl., München 2005
Tettinger, Einführung in die juristische Arbeitstechnik, 3. Aufl., München 2003
Theisen, Wissenschaftliches Arbeiten, 10. Aufl., München 2000
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/gmn/
 
10665  Evaluierung von Lehrveranstaltungen der Fakultät
2 SWS    
  Integrierte Veranstaltung (IV) mittwochs 16-18 Uhr Blocktermine siehe Aushang R. Singer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10666  Model European Union Conference (MEUC) - Simulation des Europäischen Rates (in englischer Sprache)
2 SWS    
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang UL 11, 101 I. Pernice
 
  Beschreibung: Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Simulatuion von Sitzungen der europäischen Institutionen. Dabei soll diplomatisches Geschick geübt und ein Einblick in die Verhandlungsprozesse der europäischen Institutionen gegeben werden. Die Sitzungen werden in englischer Sprache durchgeführt.
Nähere Informationen: www.meuc.eu.
Der Schlüsselqualifikationsnachweis kann durch eine aktive individuelle Leistung erworben werden.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://pernice.rewi.hu-berlin.de/index.php?id=48
 
10667  Planspiel Unternehmenskauf
2 SWS    
  Vorlesung (VL) dienstags 16-18 Uhr wöchentlich UL 9, 210 C. Heuchemer
 
  Beschreibung: Die Vorlesung vermittelt die Grundzüge des Ablaufs einer Unternehmens-Kauftransaktion. Die juristisch relevanten Schritte der unternehmensinternen Vorbereitung, der Mandatierung der Berater, der Verkäufer- und Käufer-Due Diligence, der Verhandlung und des Abschlusses eines Kaufvertrags sowie des "Closing" werden diskutiert und mit Textbeispielen und Checklisten aus der Praxis unterlegt. Dabei werden die Merkmale unterschiedlicher Rechtsformen der Beteiligten auf Käufer- und Verkäuferseite ebenso wie die unterschiedlichen Vertragstypen eines Unternehmens- oder Beteiligungserwerbs deutlich herausgearbeitet.
 
  Literatur: Semler/Volhard, Arbeitshandbuch für Unternehmensübernahmen, 2 Bände, C.H.Beck
Vahlen Picot, Unternehmenskauf und Restrukturierung, 3. Aufl. 2004, C.H.Beck
Rödder/Hötzel/Mueller-Thuns, Unternehmenskauf Unternehmensverkauf, C.H.Beck
Hölters, Handbuch des Unternehmens- und Beteiligungskaufs, 6. Aufl. 2005, Dr. Otto Schmidt
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10668  Organisation und Durchführung einer internationalen juristischen Veranstaltung. Austauschseminar mit der Universität Riga. Im Grund- und Hauptstudium
4 SWS    
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   B. Heinrich
 
  Beschreibung: Das Seminar folgt dem Ablauf aller Veranstaltungen im Netzwerk Studentischer Austauschseminare Ost-West (NOW). Die deutschen Teilnehmer und Teilnehmerinnen fahren in der ersten Woche (vorlesungsfreie Zeit) nach Riga und treffen dort die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu einer ersten Arbeitsrunde. Anschließend fahren die lettischen und die deutschen Studierenden gemeinsam für eine Woche nach Berlin. Die NOW-Seminare dienen (ausschließlich) für die studentischen Organisatoren und für die Ersteller des Abschlussjournals dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen (Zeitlicher Umfang: für die studentischen Organisatoren 4 SWS und für die Erstellung eines Journals 2 SWS). Bei diesen Tätigkeiten können Qualifikationen in den Bereichen wissenschaftliches Management, wissenschaftliches Publizieren und Öffentlichkeitsarbeit erworben werden.
Die übrigen Seminarteilnehmer haben eine Seminararbeit zu erstellen. Diese kann (ausschließlich) als Nachweis im Hinblick auf die besondere wissenschaftliche Befähigung nach § 4 Abs. 2 PromO 2005 verwendet werden.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/hnr
 
10669  Kommunikations- und Führungstraining, Kurs "Zukunft - Cyann"
2 SWS    
  Kolloquium (CO) mittwochs 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 139a S. Löffler-von Gierke
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weitere Lehrangebote: 10475, 10476, 10484, 10516, 10548
 
Bitte beachten Sie die Schlüsselqualifikationsangebote anderer Einrichtungen.
 
7
Fremdsprachige Lehrveranstaltungen
 
7.1
Fremdsprachige rechtswissenschaftliche Lehrveranstaltungen
 
10507  European and German Competition Law
2 SWS    
  Blockseminar (BS) montags 8-18 Uhr Blocktermine   T. Bodewig
 
  Beschreibung: Ziel ist es, anhand einiger typischer kartellrechtlicher Probleme das Recht der Europäischen Union und Deutschlands herauszuarbeiten.
Das Seminar wird in englischer Sprache durchgeführt.
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Grundkenntnisse im Kartellrecht vorhanden sind.
Wer die Teilnahmevoraussetzung erfüllt, kann sich ab sofort per mail an mitarbeiter.bodewig@rewi.hu-berlin.de mit dem Betreff „Blockseminar“ anmelden.
Es ist eine Seminararbeit einzureichen und ein Referat dazu zu halten. Es besteht die Möglichkeit, die Seminararbeit als Magisterarbeit auszubauen.
 
  Literatur: Korah, An Introductory Guide to EC Competition Law and Practice, Hart Publishing,
Eighth Edition 2004
Korah, Cases and Materials on EC Competition Law, Hart Publishing, Second Edition 2001
Ritter/Braun, European competition law: a practioner’s guide, 3. Aufl. 2004, ca. 198,00 €
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/bdw/
 
10601  International Criminal Justice
2 SWS    
  Vorlesung (VL) montags 14-16 Uhr wöchentlich UL 6, 2002 G. Werle
 
  Beschreibung: The lecture will give an overview of the various aspects of international criminal justice. It will cover the evolution of international criminal law and the core crimes under international criminal law as well as the German Code of Crime Against International Law and aspects of transitional justice.
 
  Literatur: Gerhard Werle: Principles of International Criminal Law, 2005.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10702  The English Law of Obligations
1 SWS [Nur in der ersten Semsterhälfte]  
  Vorlesung (VL) freitags 10-12 Uhr wöchentlich UL 9, 210 G. Rühl
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Weitere Lehrangebote: 10007, 10420, 10501, 10503, 10511, 10520, 10533, 10814
 
Bitte beachten Sie auch das sonstige Angebot zum Erwerb fachorientierter Fremdsprachenkenntnisse.
 
7.2
Fremdsprachiges Rechtsstudium (FRS)
 
10722  FRS I/2- Englisch (Amerikanisches Recht)
4 SWS    
  Seminar (SE) freitags 10-14 Uhr wöchentlich DOR 24, 3.020 M. Fiedler
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10723  FRS I/2 - Französisch
4 SWS    
  Seminar (SE) freitags 14-18 Uhr wöchentlich DOR 24, 1.308 S. Prévot, A. Robert
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10724  FRS I/2 - Italienisch
4 SWS    
  Seminar (SE) mittwochs 17-20 Uhr wöchentlich BE 1F, 1 S. Doná
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10725  FRS I/2 - Spanisch
4 SWS    
  Seminar (SE) dienstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 326 B. de la Marta
  Seminar (SE) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1, 326 B. de la Marta
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10726  FRS I/2 - Türkisch
4 SWS    
  Seminar (SE) freitags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 326 B. Kural
  Seminar (SE) freitags 16-18 Uhr wöchentlich BE 1F, 2 B. Kural
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10727  FRS I/2 - Brasilianisch
4 SWS    
  Seminar (SE)     siehe Aushang BE 1F, 4 L. Martins, H. Pabst
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10728  FRS I/2 - Chinesisch
4 SWS    
  Seminar (SE) montags 17-20 Uhr wöchentlich BE 1F, 1 L. Sun, Y. Wang
  Seminar (SE) mittwochs 13-14 Uhr wöchentlich BE 1F, 1 L. Sun, Y. Wang
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10731  FRS II/2 - Englisch (Englisches Recht)
4 SWS    
  Seminar (SE) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich BE 1F, 3 P. Edge
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10732  FRS II/2- Englisch (Amerikanisches Recht)
4 SWS    
  Seminar (SE) mittwochs 18-22 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 P. Kiefer
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10733  FRS II/2 - Französisch
4 SWS    
  Seminar (SE) freitags 14-18 Uhr wöchentlich BE 1F, 1 S. Prévot, Y. Vilain
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10734  FRS II/2 - Russisch
4 SWS    
  Seminar (SE) mittwochs 18-22 Uhr siehe Aushang BE 1F, 2 S. Rogojine
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
7.3
FRS-Angebote des Sprachenzentrums
 
91091  FRS I/1 - English Law
4 SWS    
  Seminar (SE) montags 14-16 Uhr wöchentlich DOR 65, 331 C. Hacke
  Seminar (SE) donnerstags 8-10 Uhr wöchentlich DOR 65, 357 C. Hacke
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
91092  FRS I/2 - English Law
4 SWS    
  Seminar (SE) dienstags 16-18 Uhr wöchentlich DOR 65, 237 L. Helge
  Seminar (SE) donnerstags 16-18 Uhr wöchentlich DOR 65, 328 L. Helge
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
91093  FRS I/2 - English Law
4 SWS    
  Seminar (SE) montags 14-16 Uhr wöchentlich DOR 24, 3.019 A. Berger
  Seminar (SE) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich DOR 65, 330 A. Berger
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
91380  FRS I/2 - Russisches Recht
4 SWS    
  Seminar (SE) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich DOR 65, 326 D. Bowskill
  Seminar (SE) donnerstags 14-16 Uhr wöchentlich DOR 65, 327 D. Bowskill
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
Bitte beachten Sie das Angebot an Propädeutika für das FRS der Zentraleinrichtung Sprachenzentrum.
 
8
Ergänzende Lehrveranstaltungen
 
10663  Internationaler Menschenrechtsschutz
2 SWS    
  Vorlesung (VL) freitags 14-18 Uhr 27.04., 04.05. und 11.05. BE 1, 140/142 T. Schilling
  Vorlesung (VL) sonnabends 10-15 Uhr 28.04., 05.05. und 12.05. BE 1, 140/142 T. Schilling
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10801  Forschungsarbeiten zum Internationalen Strafrecht
2 SWS    
  Kolloquium (CO) dienstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E47 G. Werle
 
  Beschreibung: Das Seminar beschäftigt sich mit aktuellen Fragen und Problemen des Völkerstrafrechts. Die Veranstaltung dient dazu, Doktorandinnen und Doktoranden ein Forum zu bieten, den Stand und die vorläufigen Ergebnisse ihrer Arbeiten zu präsentieren und gemeinsam mit den übrigen TeilnehmerInnen zu diskutieren.
Das Seminar richtet sich vor allem an junge WissenschaftlerInnen mit abgeschlossenem Studium, die im Bereich des Völkerrechts oder des Völkerstrafrechts promovieren (möchten), sowie an LL. M.-Studierende mit entsprechendem Interessenschwerpunkt.
Das Seminar ist anmeldepflichtig und die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte beachten Sie hinsichtlich der Termine die Aushänge zu Beginn des Semesters.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10802  Werkstatt für Graduierte
1 SWS    
  Kolloquium (CO) freitags 14-20 Uhr Blocktermine siehe Aushang C. Windbichler
 
  Beschreibung: Methodenfragen des Rechtsvergleichs und der interdisziplinären Arbeitsweise; Gestaltung selbständiger, publikationsreifer Forschungsarbeiten
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10803  Doktorandenkolloquium Graduiertenkolleg
2 SWS    
  Kolloquium (CO) mittwochs 18-20 Uhr wöchentlich UL 11, 101 I. Pernice, D. Thym
 
  Beschreibung: Kolloquium speziell für die Mitglieder des Graduiertenstudiengangs "Verfassung jenseits des Staates". Es wird über die Promotionsvorhaben referiert und der jeweilige Stand der Arbeiten diskutiert.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10804  Ausgewählte Probleme des Verwaltungsprozessrechts
2 SWS    
  Vorlesung (VL)     siehe Aushang   P. Wysk
 
  Beschreibung: Die Vorlesung wendet sich an alle Studierende, die ihre verwaltungsprozessrechtlichen Kenntnisse für die Bearbeitung von Fälle vertiefen wollen. Spezifische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, sodass ist die Vorlesung auch von „Einsteigern“ genutzt werden kann. Die Schwerpunkte liegen auf dem für die Fallbearbeitung benötigten Stoff, also der systematischen Durchdringung der Sachentscheidungsvoraussetzungen (Zulässigkeitsstation von Rechtsbehelfen) und den für das Verständnis erforderlichen Hintergründen der Gerichtsverfassung und des Verfassungsrechts. Gemeinsame Falllösungen sollen die Veranstaltung auflockern.
Benötigte Gesetzestexte: VwGO, GVG, EGGVG, DRiG, ZPO, GG, im Übrigen eine Sammlung des materiellen Bundes-Verwaltungsrechts (z.B. den Sartorius).
Es wird erwartet, dass die Teilnehmer die VwGO bereits zu Beginn der Vorlesung einmal vollständig gelesen haben.
Die Vorlesung wird im April/Mai 2007 als Kompaktveranstaltung freitagnachmittags und samstagvormittags stattfinden. (siehe Aushang)
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10805  Rechtsgestaltung und Justiz
2 SWS    
  Vorlesung (VL)     siehe Aushang   S. Lejeune
 
  Beschreibung: nicht angegeben
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10806  Quintilian "Ausbildung des Redners"
2 SWS    
  Seminar (SE) mittwochs 16-18 Uhr wöchentlich BU 26, 113 D. Simon, C. Markschies
 
  Beschreibung: Diese Veranstaltung wird von Professor Markschies (Theologische Fakultät) und Professor Simon (Juristische Fakultät) angeboten.
Die genaue Inhaltsangabe der Veranstaltung wird noch bekannt gegeben.
 
  Literatur: wird noch bekannt gegeben.
 
  WWW-Seite: http://www2.hu-berlin.de/theologie/dokumente/LehrangebotSoSe2007.pdf
 
10807  Leistungsstörungsrecht
2 SWS mit Studienarbeit (anschließend)  
  Vorlesung (VL) dienstags 12-14 Uhr wöchentlich BE 1, E42 J. Schmidt-Räntsch
 
  Beschreibung: Die Vorlesung behandelt den Teil des Schuldrechts, der im Examen traditionell die höchste Relevanz hat, und zwar aus Sicht des damaligen Gesetzgebers, zugleich eines heutigen BGH-Richters
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/gmn/
 
10808  Familienrecht und Familienpolitik
2 SWS    
  Kolloquium (CO) montags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 229 J. Benedict
 
  Beschreibung: In keinem Bereich des Privatrechts schlägt der gesellschaftliche Wandel so zu Buche wie im Familienrecht. Entsprechend hat kein Buch des BGB so viele Reformen erlebt wie das 4. Buch. Kaum ein anderer Bereich des Zivilrechts steht so sehr im Zentrum der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Und in kaum einem anderen Bereich treffen Politik und Recht so unmittelbar aufeinander. Was genau aber bedeutet Gerechtigkeit in der Familienpolitik? Welches konkrete Leitbild prägt die Vorstellungen über Gerechtigkeit in diesem Bereich? Was genau ist eine "Familie"? Steht sie im Zentrum aller staatlichen Sorge, lässt sich eine Gesellschaft ohne sie denken oder ist ihre Definition und verbindliche Ausgestaltung Privatangelegenheit? Ist etwa die Ehe noch länger ein Eckpfeiler der Familie oder ein überkommenes Institut? Ist eine lebenslange Bindung in monogramer Beziehung eine unsinnige Vorstellung? Warum nicht Ehe auf Zeit, Scheidung beim Notar, warum nachehelicher Unterhalt? Und insbesondere: Was hat die demographische Kurve mit der aktuellen Familienpolitik zu tun? Gibt es einen signifikanten Zusammenhang zwischen Familien-, Wirtschafts- und Finanzpolitik? Kann der Standort Deutschland, können die Renten durch kostenlose Kindertagesstätten konsolidiert werden?
Anmeldung erforderlich.
Nachfragen und Anmeldungen bei joerg.benedict@rewi.hu-berlin.de, Anmeldungen am LS Prof. Singer, Sekretariat Frau Gohla, UL 9, Raum 203.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/sgr/Benedict/Joerg_Benedict.html
 
10809  Europäisches Privatrecht
2 SWS    
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   J. Benedict
 
  Beschreibung: Der Einfluss der Europäischen Union auf die Ausgestaltung der Rechtsordnungen der einzelnen Mitgliedsstaaten hat in den letzten Jahren deutlich an Dynamik gewonnen. Es gibt mittlerweile kaum mehr einen Bereich, der nicht von der Idee der Konvergenz und Rechtsharmonisierung erfasst ist. Diese Entwicklung soll mit Blick auf die Europäisierung des Privatrechts eingehend analysiert und bewertet werden. Ausgangspunkt sind dabei die historischen und rechtspolitischen Grundlinien der europäischen Integration, um vor diesem Hintergrund die Optionen und Instrumente der Privatrechtsharmonisierung eingehender zu betrachten. Die Fragen nach Wunsch, Wünschbarkeit, Begründung, Maßnahmen und Kompetenz für eine weitergehende Harmonisierung sollen ebenso besprochen werden, wie der Umgang mit bereits vorhandenem Gemeinschaftsprivatrecht. Substantiell sollen insoweit die wichtigsten Richtlinien des Verbraucherrechts, das Recht der Finanzdienstleistungen, E-Commerce, Produkthaftung, Zahlungsverzug, Handelsvertreterrecht, Europäisches Wettbewerbsrecht und Kartellrecht, ihre Umsetzung in nationales Recht und ihre Weiterentwicklung betrachtet werden.
Anmeldung erforderlich.
Nachfragen und Anmeldungen bei joerg.benedict@rewi.hu-berlin.de, Anmeldungen am LS Prof. Singer, Sekretariat Frau Gohla (UL 9, Raum 203).
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://www.rewi.hu-berlin.de/jura/ls/sgr/Benedict/Joerg_Benedict.html
 
10810  Gemeinschaftsrecht im Vergleich
2 SWS    
  Kolloquium (CO) montags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, E44/E46 J. Nolte
 
  Beschreibung: In der Welt gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von auf zunehmende Integration angelegte supranationale Gemeinschaften wie der EU. So z. B. den Mercosur in Südamerika, den COMESA in Südostafrika oder die ASEAN in Südostasien. Vor allem als Wirtschaftsgemeinschaften entstanden, verfolgen einige dieser Gemeinschaften darüber hinaus politische und kulturelle Ziele. Zur Erreichung der Ziele wurde in diesen Gemeinschaften Recht geschaffen, das sich zunehmend von seinen völkerrechtlichen Ursprüngen entfernt. Gegenstand des Kolloquiums ist ein Vergleich dieser Gemeinschaftsrechtsordnungen mit dem Ziel, strukturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erarbeiten.
Voraussetzung der Teilnehmer: Grundkenntnisse im Europarecht
 
  Literatur: Wird in der ersten LV bekanntgegeben.
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10812  Seminar für Vorgerückte und Doktoranden
1 SWS    
  Blockseminar (BS)     siehe Aushang   R. Schröder
 
  Beschreibung: Es handelt sich um eine Lehrveranstaltung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, bei dem Referate über die jeweiligen Dissertationsthemen gehalten und anschließend kritisch diskutiert werden.
Die Teilnahme erfordert eine besondere Zulassung.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10813  Vertiefungs-PÜ Grundlagen und Praxis des Verwaltungsrechts
2 SWS    
  Propädeutische Übung (PÜ) montags 14-16 Uhr wöchentlich BE 1, 229 G. F. Schuppert, S. Martini, M. Ploese
 
  Beschreibung: Die AG bietet sich vor allem für diejenigen an, die eine AG zum Allgemeinen Verwaltungsrecht besuchen, da sie erste Zugänge zu Verwaltung und Verwaltungsrecht jenseits der dogmatischen Fallbehandlung sucht. Offen steht sie selbstverständlich Studierenden aller Semester – auch gern anderer Studienrichtungen –, die sich mit Verwaltung und Bürokratie auseinander setzen wollen.
In der ersten Hälfte des Semesters lesen und besprechen wir Grundlagentexte aus verschiedenen Disziplinen zu Verwaltung(-srecht) und Bürokratie. Dabei arbeiten wir uns relativ chronologisch vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zu aktuellen Problemkreisen vor. In der zweiten Semesterhälfte wollen wir uns der Verwaltungspraxis annähern. Dazu berichten RechtsanwältInnen und Datenschutzbeauftragte aus ihrer täglichen Arbeit. Geplant sind auch der Besuch einer Verwaltungsbehörde sowie einer Verhandlung des Verwaltungsgerichts.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: nicht angegeben
 
10814  Recent Developments in European Law
1 SWS    
  Kolloquium (CO) donnerstags 18-20 Uhr wöchentlich BE 1, 140/142 F. Mayer, E. Lenski
 
  Beschreibung: The aim of the “Recent Developments in European Law” course is to enable you to develop an advanced level of knowledge and understanding of European law as it applies in a number of different fields. Specifically, the course seeks to equip you with knowledge of recent case-law and legislation in European law. Owing to the wide-ranging nature of European law, this course will concentrate only on some aspects of EU Law which will be discussed in more detail.
You will be expected to read relevant provisions of European law and judgments for each session and to take part actively in classroom debates. Therefore a good command of English is essential.
 
  Literatur: The relevant cases and materials will be made available at http://pernice.rewi.hu-berlin.de shortly before each session.
 
  WWW-Seite: http://pernice.rewi.hu-berlin.de
 
10815  Neue Rechtsprechung der europäischen Gerichte (EuGH/EuG)
2 SWS    
  Arbeitsgemeinschaft (AG)     1.6., 2.6. siehe Aushang R. Kanitz, M. Renner, M. Wendel
 
  Beschreibung: Im Sommersemester bieten wir eine Arbeitsgemeinschaft “Neue Rechtsprechung der europäischen Gerichte (EuGH/EuG)” an, die sich als Ergänzung des Lehrangebots zum Schwerpunkt 6 versteht. Ziel der zweitägigen Blockveranstaltung ist es, gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgewählte aktuelle Entscheidungen von EuGH und EuG zu analysieren und kritisch zu hinterfragen. Die dabei gefundenen Ergebnisse sollen am Ende in einem Reader in knapper und prägnanter Form nach einem vorgegebenen Schema dargestellt werden:
a) Entscheidung mit Fundstelle
b) Sachverhalt
c) Rechtliche(s) Problem(e)
d) Kernaussagen/Tendenz der Entscheidung
e) Konsequenzen für Prüfung und Praxis (so ersichtlich)
f) Weiterführende Literaturhinweise
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ist aufgefordert, eine Entscheidung unter Hinzuziehung mindestens der Schlussanträge des Generalanwalts in dieser Form zu bearbeiten und der Gruppe in maximal 20 Minuten in mündlicher Form vorzustellen. Anschließend bleibt Raum für Fragen und Diskussion.
Der Reader soll auch als Examens- und Prüfungsvorbereitung benutzt werden können, vgl. den Reader der entsprechenden Veranstaltung im Wintersemester 2004/2005 (WHI-Materials 1/05, www.whi-berlin.de).
Die Veranstaltung findet geblockt am 1.6.2007 (14 bis 19 Uhr) sowie am 2.6.2007 (9 bis ca. 15 Uhr) statt. Eine Vorbesprechung soll am 8.5.2007 um 16 Uhr in Raum 101 (WHI-Bibliothek) statt. Anmeldungen und Themenwünsche bitte an moritz.renner@gmail.com.
 
  Literatur: nicht angegeben
 
  WWW-Seite: http://pernice.rewi.hu-berlin.de/index.php?id=91
 
Weiteres Lehrangebot: 10477
 
9
Rechtswissenschaftliche Lehrangebote für Studierende anderer Fächer
 
 
Rechtswissenschaftliche Lehrveranstaltungen für Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und der Philosophischen Fakultät II
 
Es liegen keine Lehrangebote vor.