Letzte Änderung: 1. Dezember 2016

Promotionsangelegenheiten

Petra Krause
Valeria Lühring

Kontakt

Telefon: 2093-3301
Telefax: 2093-3307
E-Mail: petra.krause@rewi.hu-berlin.de
oder     valeria.luehring@rewi.hu-berlin.de
Website: http://www.rewi.hu-berlin.de/Promotion
Sitz: Bebelplatz 2 (»Kommode«), Raum 132

Anschrift

Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät
Promotionsangelegenheiten
Petra Krause
Valeria Lühring
10099 Berlin

Sprechzeiten während des Semesters

(17. Oktober 2016 bis 18. Februar 2017)

Petra Krause

Di 10-12 und 14-16 (am 13.12. nur 10-12 Uhr)

Mi 15-17

Fr 10-12

Weitere Sprechzeiten nach Vereinbarung

Montagvormittags findet keine Sprechstunde statt.

Valeria Lühring

Mo 14-16

Do 10-11.30


Bitte beachten Sie, dass es, z.B. durch Sitzungen, Weiterbildungsmaßnahmen oder Erkrankungen, zu kurzfristigen Änderungen der Sprechzeiten kommen kann.

Aufgaben

Organisatorische Begleitung der Promotionsverfahren

Merkblatt zur Promotion an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Univeristät zu Berlin PDF

Rechtsgrundlagen

Antrag auf Zulassung zur Promotion

Sie können den Antrag direkt am PC ausfüllen. Ggf. müssen Sie das pdf erst speichern und dann erneut öffnen, bevor Sie die Felder ausfüllen können.

Antrag auf Zulassung zur Promotion

Hinweise zum Ausfüllen des Antrags

Verfahren der Immatrikulation

Einreichen der Promotionsschrift / Antrag auf Zulassung zur Promotionsprüfung

Sie können den Antrag und das Titelblatt direkt am PC ausfüllen. Ggf. müssen Sie das pdf erst speichern und dann erneut öffnen, bevor Sie die Felder ausfüllen können.

Antrag auf Zulassung zur Promotionsprüfung

Verlängerung der Regelbearbeitungszeit

Kurz vor Ablauf der Regelbearbeitungszeit von drei Jahren werden Sie vom Immatrikultationsbüro aufgefordert, eine Bescheinigung über die Verlängerung Ihrer Regelbearbeitungszeit vorzulegen.

Hierzu füllen Sie das Formular, welches Sie unter diesem Link http://www.hu-berlin.de/studium/bewerbung/formulare/verlaengerung_promo/view finden, vollständig aus. Wichtig ist, dass Sie Ihre aktuelle Adresse eintragen und angeben, für welchen Zeitraum Sie die Verlängerung beantragen.

Wir benötigen außerdem die Einverständniserklärung Ihres Betreuers, bzw. Ihrer Betreuerin, bitte setzen Sie sich mit diesem/dieser in Verbindung.

Das ausgefüllte Formular bitte ausdrucken, ausfüllen und per Post oder Fax zusenden (Adresse und Faxnummer: siehe oben).

Nach Unterschrift des Dekans wird Ihr Antrag dann direkt durch das Dekanat per Fax ans Immatrikulationsbüro weitergeleitet. Ihr Antrag und das Faxprotokoll verbleiben in Ihrer Akte im Dekanat. Sollten Sie eine Kopie wünschen, so teilen Sie uns dies bitte mit.

Veröffentlichen der Promotionsschrift

Gemeinsames Promotionsverfahren (Rechtswissenschaft)
der Humboldt-Universität zu Berlin und der Université Paris II / Panthéon-Assas

Finanzierung der Promotion

Die Humboldt-Universität informiert Sie über die Fördermöglichkeiten Ihres Promotionsvorhabens im Netz und gerne in einem persönlichen Gespräch umfassend und individuell.

Disputationstermine

Datum    Uhrzeit    Raum    DoktorandIn    Dissertationstitel    Kommission: BetreuerIn / PrüferIn/ Vorsitz
28.11.2016   10.00   432   Angeliki Mavridou   Credit Default Swaps in Bankrupty Proceedings under US law - A Legal Perspective   Paulus / Klöhn / Marxen
28.11.2016   13.30   132   Tobias Constantin Hueck
  Die Familienverfassung - Rechtliche Konturen eines Instruments der Governance in Familienunternehmen   Windbichler / Reichert / Raiser
28.11.2016   14.00   134   Silvia Woskowski   Korruption und Kick-backs im Gesundheitswesen. Ein Beitrag zur Frage der Zukunft der Vertragsarztuntreue   Heinrich / Heger / Battis
29.11.2016   16.30  

403,Ziegelstraße13a

  Fabian Nikolaus Hasse   Die Standardsetzung des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Kontext, Bedeutung und Rechtsfragen.   Schwintowski / Paulus / Benöhr
30.11.2016   11.00   134   Claudia Letzien   Internationale Korruption und Jurisdiktionskonflikte. Die Sanktionierung von Unternehmen durch mehrere Staaten im Fall der Bestechung ausländischer Amtsträger   Heger / Cornelius / Reinbacher
6.12.2016   15.00   402,Ziegelstraße13a   Dirk-Fabian Lange   Die Regulierung von Aktienleerverkäufen in der Europäischen Union und in den USA unter Berücksichtigung der ökonomischen Auswirkungen von Leerverkäufen auf die Aktienmärkte sowie unter Einbeziehung rechtshistorischer Aspekte   Schwintowski / Klöhn / Benöhr
6.12.2016   16.00   402,Ziegelstraße13a   Johanna Hauser   Hedging-Geschäfte und das Insiderhandelsverbot - Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung des neuen europäischen Regulierungsrahmens und der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung   Klöhn / Schwintowski / Benöhr
12.12.2016   14.15   310   Alexander Tischbirek   Die Verhältnismäßigkeitsprüfung. Methodenmigration zwischen öffentlichem Recht und Privatrecht   Möllers / Ruffert / Hofmann
23.1.2017   14.00   104   Spyridon-Nikolaos Kremezis   Unvereinbarkeit der Beteiligung an Massenmedien und Staatsauftragnehmern: ein Schnittpunkt zwischen Medienrecht und Vergaberecht   Battis / Ruffert / Eifert