Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

Humboldt-Universität zu Berlin | Juristische Fakultät | Begrüßungsschreiben des Dekans an alle Studierenden

Begrüßungsschreiben des Dekans an alle Studierenden

Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann, LL.M.

1. April 2021

Liebe Studierende,

dieses Semester ist leider nochmals eines, das von Corona geprägt ist – und von der Situation in Berlin und den rechtlichen Vorgaben.

Die Juristische Fakultät der Humboldt-Universität wird weiterhin versuchen, das bestmögliche Maß an Präsenz und direkter Kommunikation zu gewährleisten. Vor allem für die Monate Juni und Juli haben wir eine gewisse Hoffnung, dass Hybridformate mit Leben erfüllt werden können.

Die Juristische Fakultät verzichtet freilich in diesem Semester von Anfang an darauf, für Zweitsemester und Internationale Studierende neben dem regulären Curriculum „Einführungsveranstaltungen“ in Präsenz im Audimax II anzubieten – wie dies für das Wintersemester für jeden Dienstag und Donnerstag um 18:00 bis 20:00 anberaumt war („House of Deans“ und „House of Commons“). Allzu enttäuschend war die Absage nach nur vier Terminen – dies geschuldet der verschärften Pandemie- und Rechtslage in Berlin und an der HU.

Umgekehrt jedoch wird in diesem Semester ein besonderes Format an unserer Fakultät angeboten, für welches die Online-Ausgestaltung sich sogar besonders gut eignet. Es werden zwei Vorlesungen zu Europa aufgelegt, die über das klassische Studium von Europarecht und Einzelgebieten – vor allem im Europäischem Privatrecht – hinausgehen. Sie betreffen zwei Kernthemen des Handelns und der Identität Europas – unter dem Titel „European Governance“ und „Europe – Identity in Solidarity“ – dies jeweils dreiteilig, mit den Grundlagen weit über die Rechtswissenschaften hinaus, mit dem zentralen (europarechtlichen) Instrumentarium im jeweiligen Fragenkomplex und mit einigen zentralen Anwendungsfeldern. Das Besondere an diesen Vorlesungen liegt darin, dass Europa so vielschichtig ist, die Interessen so unterschiedlich gelagert sind, dass man die Thematik am sinnvollsten aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet – und genau dies wird hier unternommen. Beide Vorlesungen werden von Lehrenden mehrerer Europäischer Universitäten gehalten. Das Format steht allen Studierenden offen und dies in fünf Universitäten. Es handelt sich um die fünf Universitäten der European Law School (Berlin/London/Paris/Rom/Amsterdam), die 2020 erfolgreich einen Antrag auf Anerkennung als Strategic Partnership unter den EU-Förderrichtlinien gestellt haben. In Zukunft werden sie Professorinnen und Professoren aller fünf Universitäten in Berlin persönlich erleben – und entsprechend in den anderen Universitäten. Dieses Semester werden sie jedenfalls online alle teilnehmen.

Die Anmeldung ist einfach. Studierende aller Semester – auch ohne Einschreibung in einem Schwerpunkbereich oder Teilnahme an der European Law School – können Sie sich über https://hu.berlin/house-of-europe in beide fraglichen Moodle-Kurse anmelden und Professorinnen und Professoren aus allen fünf Ländern der teilnehmenden Universitäten der European Law School im lebhaften Diskurs erleben. Die Vorlesungen sind für Mittwoch 12:00-14:00 und 16:00-18.00 angesetzt.

Wir freuen uns auf regen Zuspruch, herzliche Grüße

Stefan Grundmann
(Dekan)