Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Vorträge und Ähnliches

Vorträge und Tagungen

2/2017 Die Legalisierung der freiwilligen Prostitution / Sexarbeit in Deutschland, Tagung „Das Prostituiertenschutzgesetz. Implementierung – Problematisierung – Sensibilisierung“, 9. bis 10. Februar, Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig.

1/2017 Zur Inter- und Transdisziplinarität der Legal Gender Studies, Kommentar zum Vortrag „Enteignet Euch! oder: Keine Frage der Wahl. Gender – Subjekt – Autonomie“ von Prof. Dr. Sabine Hark, Vortragsreihe „ Recht und …“ des Law & Society Institute Berlin.

10/2016 Prostitution oder Sexarbeit? Zur moralischen und rechtsethischen Bewertung des Verkaufs sexueller Dienstleistungen, Tagung „Prostitution. Herausforderungen für die Kommunen“, Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen, BMFSFJ.

9/2016 Gibt es eine feministisch-geschlechterkritische Rechtstheorie?, Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie „Theorien im Recht – Theorien über das Recht“, 22. bis 24. September, Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen.

4/2016 Fishbowl: Kontroversen der feministischen Rechtskritik im Fokus, mit Prof. Dr. Maria Wersig und Dr. Ulrike Lembke, Tagung „Praxen der Rechtskritik – Inklusion und Exklusion durch Recht“, Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin vom 7. bis 9. April 2016.

3/2016 Festrede Prostitution im Spannungsfeld von Sittenwidrigkeit, Menschenwürde und Geschlechterhierarchien zur Verleihung des Frauenpreises der Stadt Nürnberg an Kassandra e.V. und Jadwiga.

3/2016 Kommentar zu den Vorträgen zu Prostitution und Pornographie, Tagung „Autonomie im Recht – geschlechtertheoretisch vermessen“, Prof. Dr. Dr. h.c. Susanne Baer, LL.M. und Prof. Dr. Ute Sacksofsky, M.P.A. (Förderung durch die DFG und das Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“), Fachbereich Rechtswissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt / Main vom 3. bis 5. März 2016.

11/2014 Die rechtliche Regulierung der freiwilligen Prostitution, Vortrag zur Einführung in die Podiumsdiskussion „Prostitution. (K)ein Beruf wie jeder andere?“, Gleichstellungsbeauftragter der Universität Leipzig und Frauenkultur e.V. Leipzig.

9/2014 Pornographie: Verbot – Regulierung – Freigabe,  Tagung „Sexualität und Recht“ vom 15. bis 16. September 2014, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Hamburg.

6/2014 Die gem. Art. 2 I, 1 I Grundgesetz geschützte Geschlechtszugehörigkeit als Recht 'auf Anerkennung der selbstbestimmten geschlechtlichen Identität‘, BMBF-KlausurwocheEthische, juristische und soziale Aspekte der sexuellen Identität am Beispiel von Trans- und Intersexualität“ vom 23.6.2014-29.6.2014, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg.

9/2010 Entmündigung und Selbstentmündigung? - Geschlechterrolle und   Verantwortung, Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg.

9/2005 Zum Konzept des sogenannten „Feindstrafrechts“, Ferienakademie der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

11/2004 Täter – Opfer – Staat“, Regionaltreffen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen.

9/2004 Zum juristischen Streit um das Kopftuch der muslimischen Lehrerin, Ferienakademie der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Podien und Ähnliches

11/2016 Organisation (einschließlich Finanzierung) und Einführung in das Podiumsgespräch „Pornographisierung von Gesellschaft?“ mit Brunhild Fischer (Vorsitzende der Versammlung der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien) Dr. Laura Méritt (Sexclusivitäten, Berlin); Robert Lüddecke (Sexualpädagoge), Moderation Dr. Ulrike Lembke (Greifswald) im Rahmen der mitteldeutschen Hirschfeldtage 2016.

11/2015 Juristische Expertin im Fachgespräch der Bundestagsfraktion Bündnis90 / Die Grünen „Prostituiertenschutzgesetz: Wo Schutz drauf steht muss Schutz drin sein“.

6/2015 Organisation und Moderation der Podiumsdiskussion „Strafprozessuale Probleme der Strafverfolgung bei sexueller Nötigung“ an der Juristenfakultät der Universität Leipzig vor dem Hintergrund der äußerst geringen Anzeige- und Verurteilungszahlen bei diesen Delikten.

8/2014 Impulsreferat zur „Begriffswerkstatt Gender im Recht“, Rundgespräch „Rechtwissenschaftliche Geschlechterstudien“, Prof. Dr. Dr. h.c. Susanne Baer, LL.M. und Prof. Dr. Ute Sacksofsky, M.P.A. (Förderung durch die DFG), 28. und 29. August 2014.