Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Sophia Ermert M.A.

wissenschaftliche Mitarbeiterin 

 

Kontakt

Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät
Lehrstuhl Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M.
Bebelplatz 1/ Raum 412
10099 Berlin
fon: +49 (0) 30 2093 3396
fax: +49 (0)30 2093 3431

Email: sophia.ermert@rewi.hu-berlin.de

 

Aufsätze

2017

Gegenöffentlichkeit und privative feministische Widerstandsformen. Skizze einer Unterscheidung, in: Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien (Hg.) (2017): Grenzziehungen zwischen 'öffentlich' und 'privat' im neuen Blick auf die Geschlechterverhältnisse, S. 58-71 (online hier)

(mit Tina Böhmer und Gabi Jähnert) Einleitung, in: Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien (Hg.) (2017): Grenzziehungen zwischen 'öffentlich' und 'privat' im neuen Blick auf die Geschlechterverhältnisse, S. 1-11 (online hier)

2016

Was ist Freiheit? Feministische Politik und die Praxis der Veränderung, in: Grubner, Barbara/Birkle, Carmen/Henninger, Annette (Hg.) (2016): Feminismus und Freiheit. Geschlechterkritische Neuaneignungen eines umkämpften Begriffs, Sulzbach/Taunus: Ulrike Helmer, S. 139-155

Hannah Arendt und die soziale Frage, in: Kraus, Björn/ Krieger, Wolfgang (Hg.): Macht in der Sozialen Arbeit, Lage: Jakobs, S. 425-436

Hannah Arendt, in:  Gender Glossar / Gender Glossary, verfügbar unter http://gender-glossar.de

2013

(mit Karin Aleksander, Gabi Jähnert, Ina Kerner, Marianne Kriszio, Eva von Redecker) "Feminismus, Subjektkritik und Kollektivität - eine Einleitung" in: Jähnert, Gabriele/Aleksander, Karin/Kriszio, Marianne (2013) (Hg.): "Kollektivität nach der Subjektkritik - Geschlechtertheoretische Positionierungen", Bielefeld: transcript, S. 9-26

Rezensionen

Rezension zu: Die privat-öffentliche Achse des Politischen. Das Unvernehmen zwischen Hannah Arendt und Jacques Rancière, in: Contemporary Political Theory (2017), DOI 10.1057/s41296-017-0109-z

Rezension zu: Haberler, Helga/Hajek, Katharina/Ludwig, Gundula/Paloni, Sara (Hg.) (2012): Que(e)r zum Staat. Heteronormativitätskritische Perspektiven auf Staat, Macht und Gesellschaft, Berlin: Querverlag, in: Feministische Studien 2 (2013), S. 350-351

"Gender Studies als Disziplin - auf der Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner" Rezension zu: Bergmann, Franziska/Schößler, Franziska/Schreck, Bettina: Gender Studies, Bielefeldt: transcript 2012, in: querrelles-net, 2/2013 (online hier)

Vorträge

"'Autonom leben' oder 'die Fähigkeit zu tun, leben, atmen und sich bewegen'. Zur Philosophie der Freiheit bei Herlinde Pauer-Studer und Judith Butler" Vortrag auf der Workshoptagung "Freiheit. Feministische Neuaneignungen eines umkämpften Begriffs" 18.2.2016 an der Universität Marburg

"Positionalität und Wahrheit. Spannungsfelder Feministischer Wissenschaftskritik" Vortrag im Rahmen der Aktionswoche "Gesellschaft Macht Geschlecht" 16.11.2015 an der Universität Jena

"Feministische Öffentlichkeit als Intervention. Zur Artikulation des Gegen, Zwischen, Für" Vortrag auf dem Wissenschaftlichen Kolloquium "Grenzziehungen von 'öffentlich' und 'privat' im neuen Blick auf die Geschlechterverhältnisse" 12.12.2014 in Berlin

"Hannah Arendts Trennung von privat und öffentlich. Auf den Spuren vermittelter Freiheit" Vortrag auf der Arbeitstagung der AG GeschlechterGesellschaftstheorie (GGT) "privat/öffentlich: Gesellschaftstheoretische Relevanz einer feministischen Debatte" 22.-23.5.2014 in Himmelreich

"Öffentlichkeit und Inklusion. Wege der Ermöglichung?" Vortrag auf der Konferenz "Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit" 29.9.-1-10.2011 in Innsbruck

Kommentar zu: Leena Schmitter (Bern)

"Die Entstaatlichung der Politik? Interdependenzen zwischen "Geschlecht" und "Politik" als kulturhistorischen Kategorien" auf der Tagung "Geschlecht" in den Geistes- und Sozialwissenschaften: vom Ertrag einer umstrittenen Kategorie" 5.-7.3.2011 in Heidelberg

Organisation

Konzeption und Organisation der internationalen Konferenz "Kollektivität nach der Subjektkritik" (mit Gabi Jähnert, Ina Kerner, Mari Mikkola, Kirstin Mertlitsch, Eva von Redecker) an der Humboldt-Universität zu Berlin 28.-30.6.2012

 

Lehre

WS 2015/16 Situiertes Wissen und Feministische Wissenschaftskritik

SoSe 2015 Feministische Konzeptionen von Freiheit

WS 2014/15 Feministische Öffentlichkeit als Intervention

SoSe 2014 Hannah Arendt in feministischer Diskussion

WS 2013/14 Der Geschlechtervertrag im Gesellschaftsvertrag

Sos 2013 Feministische Öffentlichkeiten

WS 2012/13 SE Transnationale Öffentlichkeit und Gender

SoS 2012 SE Öffentlichkeit und Gender

SoS 2011 SE Das Private ist politisch - Zur Debatte um die Unterscheidung öffentlich/privat

WS 2010/11 SE Zum Begriff der 'Diskriminierung' und zur Frage nach der Entstehung von Öffentlichkeiten

Studium

2003-2010   Gender Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin/ Philosophie an der Universität Potsdam