Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Martin Eifert

Dr. Michael von Landenberg-Roberg, LL.M. (Cambridge)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ass. iur. 

Foto: ©

Postanschrift

Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht
Prof. Dr. Martin Eifert, LL.M. (Berkeley)
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Sitz

Gouverneurshaus, Raum 303a
Unter den Linden 11, Berlin-Mitte

Kontakt

Telefon: +30 2093-3622
E-Mail: michael.roberg@rewi.hu-berlin.de

Werdegang

Abitur am Max-Planck-Gymnasium zu Trier, anschließend Wehrdienst im 940. Fernmeldeaufklärungsregiment in Daun. Studium der Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte (Nebenhörer) an der Humboldt-Universität zu Berlin, am King's College London und der University of CambridgeClare College. 2005 Diploma in Legal Studies (London), 2008 Erstes Juristisches Staatsexamen (Berlin), 2009 Master of Law (Cambridge); Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Studienförderung) sowie des DAAD (LL.M. Stipendium). Nach dem Examen zunächst Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht, Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice, sowie am Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht. Juli bis September 2009 Tätigkeit für Freshfields Bruckhaus Deringer, Brüssel. Von November 2009 bis März 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie, Prof. Dr. Christoph Möllers LL.M. Nov. 2009 bis Nov. 2011 Referendariat am Kammergericht Berlin; Stationen u.a. im Bundeskanzleramt (Kabinettsreferat) und am Bundesverfassungsgericht (Dezernat Prof. Dr. Masing). November 2011 Zweites Juristisches Staatsexamen. April 2012 bis September 2012 in Nebentätigkeit bei Linklaters LLP, Berlin. Oktober 2012 bis Oktober 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht, Prof. Dr. Martin Eifert LL.M. sowie Aufnahme des Promotionsstudiums und des Studiums der Philosophie in Berlin und an der Fernuniversität Hagen. Februar 2019 bis Januar 2020 in Nebentätigkeit bei pswp, Berlin. Nov. 2019 Promotion mit der Dissertation „Elternverantwortung im Verfassungsstaat. Rekonstruktion der Grundrechtsdogmatik des Art. 6 Abs. 2 GG“ (ausgezeichnet u.a. mit dem Tiburtius-Preis der Berliner Hochschulen 2020). Seit Februar 2020 Wissenschaftlicher Assistent und Habilitand am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht.

Forschungsinteressen

  • Internationales, europäisches und nationales Umwelt- und Klimaschutzrecht
  • Verfassungsrecht, insb. Grundrechtsdogmatik 
  • Grundlagen des öffentlichen Rechts (insb. Verfassungstheorie und Verfassungsgeschichte)
  • Netzwerkregulierung 
  • Methodische Grundfragen der Rechtswissenschaft 

Forschungskooperation

Mitglied des DFG-Netzwerks „Was ist philologische Evidenz? Literaturwissenschaftliche und juristische Perspektiven“

Veröffentlichungen

Monographien 

  • Elternverantwortung im Verfassungsstaat. Rekonstruktion der Grundrechtsdogmatik des Art. 6 Abs. 2 GG, Studien und Beiträge zum Öffentlichen Recht, Mohr Siebeck, Tübingen 2021, XXVIII, 890 Seiten.
    Drucklegung gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und ausgezeichnet mit dem
    • Promotionspreis der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin 2020
    • Tiburtius-Preis der Landeskonferenz der Präsidenten und Rektoren der Berliner Hochschulen 2020
    • Stiftungspreis 2021 des Instituts für familienrechtliche Grundlagenforschung – Stiftung Gerd Brudermüller
    Rezensiert von: Monika Böhm, in: RdJB 2021, S. 346 ff.
  • Netzwerkdurchsetzungsgesetz in der Bewährung. Juristische Evaluation und Optimierungspotenzial, Materialien zur rechtswissenschaftlichen Medien- und Informationsforschung, Band 81, Nomos, Baden-Baden 2020, 328 Seiten [gemeinsam mit Martin Eifert, Sebastian Theß, Nora Wienfort].
    Rezensiert von: Helmuth Goerlich, in: SächsVBl. 2021, S. 156 ff..

Aufsätze und Beiträge in Sammelwerken

Varia

Lehre

  • Vorlesung Umwelt- und Klimaschutzrecht (SoSe 2021), 2 SWS
  • Universitätsrepetitorium, Bau- und Kommunalrecht (WiSe 2020/2021), 2 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Besonderes Verwaltungsrecht (SoSe 2020), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Grundrechte (SoSe 2018), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Grundrechte (SoSe 2017), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Grundrechte (SoSe 2016), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Grundrechte (SoSe 2015), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Besonderes Verwaltungsrecht (SoSe 2014), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Besonderes Verwaltungsrecht (SoSe 2013), 4 SWS
  • Arbeitsgemeinschaft Grundrechte (SoSe 2011), 2 SWS