Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

Prof. Dr. Patrick C. Leyens, LL.M. (London)

Patrick C. Leyens

Lehrstuhlvertreter für Bürgerliches Recht,
Deutsches, Europäisches und internationales
Privat- und Wirtschaftsrecht,
Humboldt-Universität zu Berlin

Professor (ehrenamtl.),
Rechtswissenschaftliche Fakultät,
Erasmus Universität Rotterdam

Anschrift

Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät
Prof. Dr. Patrick C. Leyens
10099 Berlin

Kontakt

Tel.: +30 2093 3495
Fax: +30 2093 3497
E-Mail: patrick.leyens@rewi.hu-berlin.de

Forschungsschwerpunkte

Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches
Handels- und Wirtschaftsrecht, Gesellschafts-
und Kapitalmarktrecht, Rechtsvergleichung und
ökonomische Analyse des Rechts, insbesondere
Corporate Governance

Wissenschaftlicher Werdegang

Geb. 1974, Aachen; Erste Juristische Staatsprüfung, OLG Köln (1999); LL.M. International Business Law, Queen Mary University of London (2000); Zweite Juristische Staatsprüfung, Hans. OLG Hamburg, nach Referendariat in Hamburg, New York und Sydney (2006); Dr. iur. (2006) und Habilitation (2015), Universität Hamburg, jeweils betreut durch Prof. em. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus J. Hopt, MCJ (NYU), MPI für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg.

Wiss. Positionen: Assistent mit Schwerpunkt englisches Recht (2001-2006) und Referent für U.S.-amerikanisches Recht (2006-2007), Affiliate (seit 2007), MPI für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg; Juniorprofessor, Zivilrecht und ökonomische Analyse des Rechts, Institut für Recht und Ökonomik, Universität Hamburg (2007-2013); Director, Erasmus Mundus European Doctorate in Law and Economics, Universität Hamburg (2009-2012); Mitantragsteller und beteiligter Hochschullehrer, DFG-Graduiertenkolleg zur Ökonomik der Internationalisierung des Rechts, Universität Hamburg (seit 2010); DFG-Stipendiat (2013-2015); Lehrbeauftragter Universität Hamburg (2013-2015); Professor, Chair of Empirical Legal Studies, School of Law, Erasmus University Rotterdam (ehrenamtl. seit 2014); Lehrstuhlvertreter, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Prof. Casper, WS 2015/16) und Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Grundmann, seit SS 2016).

Forschung und Lehre: Lehrveranstaltungen zum Bürgelrichen Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Bank- und Kapitalmarksrecht, zur Rechtsvergleichung und Rechtsökonomik auf Deutsch und Englisch, alle Ausbildungsstufen; Gastdozenturen an den Universitäten Verona (2006 und 2007) und Mumbai (2010); Research Fellowships, University of Cambridge (Lent term 2010) und Europa-Kolleg Hamburg (seit 2012) und New York University (Oktober 2017); Sachverständiger zu rechtsökonomischen Fragen des Einleger- und Anlegerschutzes, Bundesministerium der Finanzen (2007-2008) und Bundestag (2009); Schriftführer, Abt. privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Deutscher Juristentag (Finanzmarktregulierung, 68. DJT 2010), und Referent, Abt. Wirtschaftsrecht (Corporate Governance, 69. DJT 2012); Mitglied, Arbeitskreis Corporate Governance Reporting der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft (seit 2014), und Referent dieses Arbeitskreises (69. Deutscher Betriebswirtschaftertag 2015), European Corporate Goverance Institute (seit 2017).

Auszeichnungen: Schmitthoff-Prize, Pace University, New York, für stud. Beitrag zur CISG (2002); Otto-Hahn-Medaille, Max-Planck-Gesellschaft (2006), und 1. Platz Hochschulpreis, Deutsches Aktieninstitut (2007), für Dissertation; Kurt-Hartwig-Siemers-Wissenschaftspreis, Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung (2008), für Dissertation und weitere wissenschaftliche Arbeiten zur Corporate Governance; 1. Platz Hochschulpreis, Deutsches Aktieninstitut (2017); 1. Platz Innovationspreis, Finanzplatz Hamburg (Finanzkompass 2015), Forschungspreis, Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland (2015), und Förderpreis, Esche Schümann Commichau Stiftung (2015) für Habilitation; Best Teacher Award, Vorlesung „Corporate Law & Economics", European Master in Law & Economics, Universität Hamburg (2016).

Downloads