Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - DynamInt

Anna Sakellaraki, LL.M.


IMG 20191126 WA0008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dissertationsthema:

Die Abschöpfung von kriminell erlangtem Vermögen in der Europäischen Union unter Berücksichtigung der non-conviction-based confiscation bei grenzüberschreitender Kriminalität – Ein Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Griechenland

 

Vita

 

Studium der Rechtswissenschaft an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen (2010-2016). Stipendiatin des Erbes Antonios Papadakis (2011–2014). Erasmusaufenthalt an der Universität Sorbonne Paris-Nord XIII (Januar-Juni 2013). Teilnahme am „International Criminal Court (ICC) Moot Court Competition“ in Den Haag (Mai 2015). Referendarin in der Anwaltskanzlei von Prof. Dr. Aristomenis Tzannetis in Athen mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsstrafrecht (2016–2017). Weiterbildung in „Banking and International Finance“ im Rahmen des E-Learning Programms der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen (2017–2018). Seit August 2018 als Rechtsanwältin in Athen (Griechenland) zugelassen.

 

Praktikantin im Deutschen Bundestag im Rahmen des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) (März–Juli 2018). Masterstudium (LL.M.) „Deutsches, Europäisches Recht und Rechtspraxis“ an der Humboldt-Universität zu Berlin (2018–2019). Seit Dezember 2019 Doktorandin bei Prof. Dr. Martin Heger im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Dynamische Integrationsordnung“ an der Humboldt-Universität zu Berlin.