Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

International promovieren

Fulbright-Programm:

Stipendium für einen Forschungsaufenthalt in den USA

Bewerbungen bis zum 1. Oktober.

Was wird gefördert?

vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher NachwuchswissenschaftlerInnen, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Was deckt das Stipendium?

  • die Kosten der transatlantischen Hin- und Rückreise
  • eine mtl. Pauschale von Euro 1.600 zur Finanzierung der Unterhaltskosten vor Ort
  • eine einmalige Pauschale in Höhe von Euro 300 (zur Finanzierung von Nebenkosten).
  • Kranken- und Unfallversicherung.

Wer kann sich bewerben?

deutsche NachwuchswissenschaftlerInnen, die am Beginn ihrer Promotion stehen und in einem Promotionsstudium eingeschrieben sind, das auf ein wissenschaftliches Forschungsdoktorat zielt.

Die Bewerber/innen haben:

  • eine überzeugende akademische Qualifikationen
  • ein schlüssig begründetes, mit dem Dissertationsprojekt direkt verknüpftes und während des geplanten Fulbright-Stipendien-Aufenthalts (der maximal 6 Monate nicht überschreiten darf) durchführbares Forschungsvorhaben
  • eine offizielle Einladung der vorgesehenen Gasteinrichtung in den USA für die Durchführung des Forschungsprojekts bereits selbst arrangiert. 

Interessiert? Weitere Informationen finden Sie unter: www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innenund-hochschullehrer-innen/doktorandenprogramm

Fulbright logo