Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

Spanisches Recht

Grundsätzlich steht der Kurs natürlich jedem am spanischen Recht Interessierten offen. Primäre Adressaten sind Jurastudenten, Rechtsreferendare und Juristen, wobei sich der Kurs besonders an Studenten richtet, insbesondere an jene, die ein Auslandssemester in Spanien planen. Für diese bietet der Kurs die Möglichkeit, sich schon an der Heimatuniversität mit der Materie des spanischen Rechts vertraut zu machen und sich so auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten.

Die Humboldt-Universität zu Berlin tauscht mit verschiedenen spanischen Partneruniversitäten Studenten aus.

Das Auslandsstudium sollte frühzeitig vorbereitet werden. Der Kurs ist nicht nur für die Erfüllung der Voraussetzungen für die Gewährung von Stipendien von Bedeutung. Dazu gehört der Erwerb von spezifischen Sprachkenntnissen und der Erwerb von Grundkenntnissen in der ausländischen Rechtsordnung. Ihr Besuch muss daher dringend angeraten werden, wenn ein Auslandsstudium in einem entsprechenden Staat angestrebt wird. In diesen Lehrveranstaltungen kann auch ein  für die Auswahlentscheidung sehr wichtiges bzw. für die evtl. Gewährung eines Stipendiums notwendiges Zertifikat erworben werden.

Auch für Studenten höherer Semester, die sich z.B. im Rahmen der Wahlfachgruppe Internationales Privatrecht/ Rechtsvergleichung vertieft mit den verschiedenen Rechtsordnungen beschäftigen, kann der Kurs eine Hilfestellung sein. Andere Teilnehmer waren bereits im Berufsleben stehende Juristen (Rechtsanwälte, Richter, Notare, Mitarbeiter von Bundesministerien u.a.).

Diese Möglichkeit für den internationalen Austausch im Hochschulbereich und mit anderen Organisationen und Institutionen sollte daher genutzt werden.

 

Wintersemester 2017/2018

Modul 1: Derecho Civil y Derecho Internacional Privado

Este módulo pretende, en primer lugar, ofrecer a los estudiantes una idea general sobre el origen y la estructura del derecho civil español. En España, al ser un país plurilegislativo, conviven los derechos forales de determinadas Comunidades Autónomas junto al derecho común, teniendo ello una relevante incidencia en determinadas áreas del Derecho civil. Con el estudio del título preliminar del Código Civil veremos también los principios generales a considerar en la aplicación de las disposiciones de derecho civil español.

En una segunda fase de este módulo estudiaremos el Derecho internacional privado y Derecho interregional, cuyas principales normas se encuentran asimismo en el Título Preliminar del Código Civil.

Im ersten Teil des Moduls wird den Studierenden ein Überblick zu den Ursprüngen und Strukturen des spanischen Zivilrechts vermittelt. In Spanien – als Mehrrechtsstaat – wird das allgemeine spanische Zivilrecht zusammen mit individuellen Regelungen (den sogenannten Derechos Forales) einiger autonomer Gemeinschaften (Comunidades Autónomas) angewendet. Daraus folgt eine erhebliche Bedeutung für die Anwendung des Zivilrechts auf einigen Gebieten. Die Teilnehmer werden darüber hinaus mit dem Título Preliminar des spanischen Zivilgesetzbuches die allgemeinen Grundlagen für die Anwendung der Normen des spanischen Zivilrechts kennenlernen.

Der zweite Teil des Moduls beschäftigt sich mit dem spanischen internationalen privaten Recht sowie mit dem spanischen interregionalen Recht, deren Hauptnormen/Gesetze sich in dem Título Preliminar des spanischen Zivilgesetzbuches wiederfinden.

Dozentin: B. de la Marta