Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

China University of Political Science and Law (Peking)

​​​​​​Studienplätze: 2

Programmbeauftragte: Prof. Dr. Anna-Bettina Kaiser

Bewerbungsverfahren: Dieses Programm besteht aus einer Kooperation zwischen der CUPL und einem Konsortium von sieben deutschen Universitäten. Im Rahmen unterschiedlicher Programme können die sieben deutschen Universitäten insgesamt bis zu 25 Studierende nach China entsenden. Interessierte Studierende der HU bewerben sich zuerst über das Internationale Büro der Juristischen Fakultät. Wir nominieren bis zu zwei Studierende, deren Bewerbungsunterlagen an die Universtiät Freiburg weitergeleitet werden. Die Universität Freiburg ist die Koordinierungsstelle des Konsortiums und entscheidet, welche deutschen Studierenden die endgültigen Nominierungen erhalten. Deren Bewerbungen werden an die CUPL weitergeleitet.

Bewerbungsfrist: 31. Januar beim Internationalen Büro und ggf. 15. April bei der Universität Freiburg

Sprachkenntnisse: Sprachnachweis Englisch (mit Sprachniveau mindestens B2); fakultativ Chinesisch-Sprachkenntnisse.

Leistungsnachweise: Zwischenprüfung und Hausarbeiten

Studienbeginn: Ende Juli oder Anfang März

Studiendauer: ein akademisches Jahr oder ein Semester

Studienprogramm: freie Auswahl aus dem Undergraduate-Programm der Juristischen Fakultät

Unterrichtssprache: Englisch und Chinesisch

Finanzierung: Unsere Outgoing-Studierende, die an der CUPL studieren, erhalten i.d.R. ein Stipendium des DAADs. Es kann nur ein Studienaufenthalt von einem Semster finanziert werden. Wenn Sie zwei Semester an der CUPL verbringen, erhalten Sie die Finanzierung nur für das erste Semester des Aufenthaltes. Das Semesterstipendium enthält eine monatliche Stipendienrate von aktuell 300 Euro sowie einen Zuschuss zur Krankenversicherung in Höhe von derzeit 138 Euro. Ebenfalls enthalten ist ein einmaliger Reisekostenzuschuss von aktuell 850 Euro. Deutsche Stipendiaten der Konsortialhochschulen können kostenfrei das Sprach- und Fachkursangebot der CUPL wahrnehmen, zudem unterstützt die CUPL bei der Suche nach einer Unterkunft.

Wichtige Hinweise: Chinesisch-Deutsches Institut für Rechtswissenschaft an der CUPL und Ausschreibung der Koordinierungsstelle Freiburg

Website: http://www.lawschoolchina.com/