Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Integrative Research Institute Law & Society (LSI)

Humboldt-Universität zu Berlin | Juristische Fakultät | Integrative Research Institute Law & Society (LSI) | Aktuelles | Stellenausschreibung: Wiss. MA im BUA-Projekt "The Laws of Social Cohesion"

Stellenausschreibung: Wiss. MA im BUA-Projekt "The Laws of Social Cohesion"

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der FU Berlin sucht eine*n Wiss. MA (Praedoc) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung befristet auf 3 Jahre für das Berlin University Alliance-Projekt "The Laws of Social Cohesion". Bewerbungsschluss: 5. April 2021.

„The Laws of Social Cohesion“ (LSC) ist ein wegweisendes, interdisziplinäres Forschungsprojekt, welches die Berlin University Alliance in ihrer Förderlinie „Grand Challenge Initiatives“ bewilligt hat. Im LSC erforschen Sozial- und Rechtswissenschaftler/innen der Freien Universität und der Humboldt Universität die Rolle des Rechts für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.
Ein Teilprojekt des LSC ist in den Arbeitsbereichen von PD Dr. Anja Kirsch und Prof. Gregory Jackson im Management-Department angesiedelt. Dabei geht es um die Inpflichtnahme großer Unternehmen für gesellschaftliche Ziele. Mit diskurs- und textanalytischen Methoden wird untersucht, wie die Rechtsordnung einen Diskurs über die Verantwortlichkeit von Unternehmen erzwingen kann. Zum Beispiel werden Unternehmen durch gesetzliche Regulierung gezwungen, Angaben zu nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen zu machen (EU-Richtlinie 2014/95/EU) und Zielgrößen für den Frauenanteil in ihren Führungsgremien zu veröffentlichen (Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen, FüPoG I).
Die Aufgaben bestehen insbesondere in der wiss. Mitarbeit in der Forschung im o. g. Teilprojekt. Die Tätigkeit dient der eigenen wiss. Qualifizierung.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master, Diplom) in Rechts-, Politik-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaft.

Erwünscht:
• Sehr gute fachliche Kenntnisse auf den Gebieten Corporate Governance, Corporate Social Responsibility und/oder Gender & Diversity in Organisationen
• starkes Interesse an interdisziplinären Themen
• Umfangreiche Kenntnisse quantitativer und qualitativer Textanalysemethoden
• Erfahrung in kooperativen Forschungsprojekten und Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams
• Hervorragende Fähigkeit zu wissenschaftlicher Kommunikation in Wort und Schrift auf Englisch und Deutsch
• sicherer Umgang mit MS Office, EndNote, STATA, und MaxQDA
• gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
• erste Erfahrung in der Veröffentlichung von Arbeiten in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Weitere Informationen erteilt Frau Elke Goller (elke.goller@fu-berlin.de / 030 838 67 037).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Dr. Anja Kirsch: elke.goller@fu-berlin.de.

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Präsenzbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Wiss. Einrichtung für Betriebswirtschaftslehre

Berlin University Alliance Projekt "The Laws of Social Cohesion"

Frau Dr. Anja Kirsch

Garystr. 21

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

 

https://www.fu-berlin.de/universitaet/beruf-karriere/jobs/wiss/10_fb-wirtschaftswissenschaft/WW-10016100-21-WM07.html