Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Integrative Research Institute Law & Society (LSI)

Humboldt-Universität zu Berlin | Juristische Fakultät | Integrative Research Institute Law & Society (LSI) | Termine | Susanne Baer: Un-/Gleichheiten – Praxen der Grund- und Menschenrechte im Wandel

Susanne Baer: Un-/Gleichheiten – Praxen der Grund- und Menschenrechte im Wandel

Was
  • IRI L&S
  • Veranstaltung
  • DynamInt1
Wann 19.01.2021 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo Online, Anmeldung: lsi(at)rewi.hu-berlin.de

Gleichheit ist zwar ein Klassiker der Grund- und Menschenrechtsgarantien, aber doch eigentümlich verschattet – von der Freiheit und auch von der Menschenwürde. Wie lässt sich diese Trias der basalen Rechte jedes Menschen besser verstehen? Nach wie vor werden auch nicht alle Ungleichheitserfahrungen gleichheitsrechtlich adressiert. Was trägt dazu bei, dass Gleichheitsrechte mobilisiert und auch dogmatisiert werden – oder auch nicht? Schließlich befindet sich Gleichheit juristisch eben ständig im Wandel. Welche Entwicklungen sind derzeit zu beobachten und was ist der aktuelle Stand des Grund- und Menschenrechts auf Gleichheit? Der Beitrag stellt Beobachtungen nicht zuletzt aus der Praxis von Verfassungsgerichten zur Diskussion und wirft Fragen auf, die eine interdisziplinäre Rechtsforschung beantworten könnte.

 

Die Veranstaltung ist Teil der Vorlesungsreihe Landscapes of Equality. Sie findet online statt, Anmeldung via lsi(at)rewi.hu-berlin.de.

 

Susanne Baer ist Richterin des Bundesverfassungsgerichts und Professorin für öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Humboldt Universität zu Berlin sowie L. Bates Lea Global Law Professor an der University of Michigan Law School.