Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Laufende Projekte

Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage der Law Clinic.


Institut für interdisziplinäre Rechtsforschung/ Law & Society Institute Berlin (LSI)

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Institutshomepage.


Kooperationsprojekt mit der Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung Berlin

Ist ein Muttersprachenverbot in Schulen außerhalb des Unterrichts zulässig? Sind Altersgrenzen bei Studienrabatten gerechtfertigt? Wann ist der Ausschluss von der Blutspende eine Diskriminierung i.S.d. AGG? Solche Fragestellungen zu konkreten Problemlagen aus der Beratungspraxis der Berliner Beratungseinrichtungen und Ansprechstellen im Antidiskriminierungsbereich beantwortet der Lehrstuhl im Auftrag von und in Kooperation mit der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung Berlin (LADS) seit dem Jahr 2008, zunächst geleitet von Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M. (Michigan), seit 2011 unter der Leitung von Dr. Sarah Elsuni. Die Fragestellungen werfen ein breites Spektrum anti- diskriminierungsrechtlicher Grundsatzfragen auf und werden grundsätzlich in Form von rechtlichen Facheinschätzungen beantwortet. Ziel der Facheinschätzungen ist es, die rechtliche Dimension in der Beratungsarbeit zu Diskriminierung zu stärken und für Beratende Akteurinnen und Akteure, Ratsuchende und andere Interessierte relevante und praxisnahe Informationen bereitzustellen.  Eine veröffentlichte Auswahl der rechtlichen Facheinschätzungen finden Sie hier (http://www.berlin.de/lb/ads/agg/expertisen/index.html)


Casebook Comparative Constitutionalism 2004, 2010 und 2016

 

SUSANNE BAER mit Norman Dorsen (New York University, USA), Michel Rosenfeld (Cardozo Law School, USA), András Sajó (CEU, Budapest), Comparative Constitutionalism. Cases and Materials, 3rd edition 2016, St. Paul: Thomson/West.

Das "Casebook" (in englischer Sprache) sammelt und diskutiert verfassungsgerichtliche Entscheidungen aus aller Welt zu ausgewählten Themen des Staatsorgansiationsrechts und der Grundrechte. Prof. Baer hat darin die Kapitel zu "Menschenwürde, Selbstbestimmung und individueller Freiheit" und zu "politischen Rechten" - von der Versammlungsfreiheit bis zur Parteienfinanzierung - bearbeitet.

 

Informationen zum Buch finden Sie auch unter: http://store.westacademic.com/s.nl/it.A/id.3328/.f


Linksammlung

Das "Wissensnetz Gender Mainstreaming" enthält Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Prozess der Implementierung von Gender Mainstreaming innerhalb der Bundesregierung sowie aus internationalen Prozessen. Das Wissensnetz ist konzipiert als ein praxisnaher und anwendungsorientierter Wissenspool, der einen Überblick über zentrale Aspekte der Umsetzung der Strategie des Gender Mainstreaming enthält.

Den Abschlussbericht: Implementierung von Gender Mainstreaming innerhalb der Bundesregierung finden Sie hier.

Rückblick, Bestandsaufnahme und Kickoff - Die Fachkonferenz "Wissensnetz und Pilotprojekte" in Berlin.

Informationen zu Pilotprojekten der Bundesregierung im Bereich Gender Mainstreaming finden Sie hier.