Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Dr. h.c. Susanne Baer

Aktuell

Wir wollen mit einem Newsletter über Tätigkeiten des Lehrstuhls und dort bearbeitete Themen informieren. Hier können Sie sich eintragen!

 

Einige Vorträge usw. gibt es zum download:

  • Susanne Baer war im Frühjahr 2024 - in einem Projekt zu Solidarität mit Rahel Jaeggi und Sabine Hark - im Thomas Mann House in Los Angeles. Sie hat eine von 55 speeches for democracy aufgezeichnet - zur Bedeutung von Recht für Demokratien, die diesen Namen verdienen, und zu Erika Mann, mit ihren Beobachtungen zum Theater im Gericht. Das video gibt es auf youtube.
  • um Rechtskämpfe ging es schon am 30. Juni 2023 beim Regenbogenempfang im Deutschen Bundestag. Es sei dringend erforderlich, sich nicht nur für besseres Recht ohne Diskriminierung einzusetzen, sondern auch für das Recht selbst zu kämpfen.
  • Fake news, fake facts - Verfassungsrecht? Über die Herausforderungen, die mit der Wissenskrise im Recht für die Wahrheitsfindung einhergehen. Darüber sprach Susanne Baer in der Hamburger Akademie der Wissenschaften. Ein Video findet sich hier.
  • Das Grundgesetz literarisch - hier gehts zum Buch. Im Literaturhaus Berlin wurde grundgesetzlich vorgelesen und besprochen, am 7.12.23 auch zur Präambel. Susanne Baer nennt sie einen "guten Vorsatz" - und fragt, was Sie voranstellen würden. Alle Gespräche finden sich hier.
  • Erinnerungskultur und Verfassung - eine Montagsdebatte am 4.12.23 mit Andreas Voßkuhle, Fabian Wittreck und Marietta Auer - moderiert von Thomas Krüger. Video und podcast finden sich hier!

 

  • Wie war das denn nun eigentlich? Im Deutschlandfunk Kultur spricht Susanne Baer über die Zeit am Verfassungsgericht, rote Roben, aufregende Momente - und Herausforderungen heute. Das Gespräch findet sich hier.
  • Ein Interview mit breaking.through - der Weg in die Wissenschaft, Feminismus, die Zeit als Richterin am Bundesverfassungsgericht, Öffentlichkeit und Alltagsstress. Das finden Sie hier.

 

  • Zum Geburtstag von Bundesgerichtshof und Generalbundesanwalt sprachen Präsidentin Limperg, GBA Frank, der Bundespräsident und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Im Gespräch danach die Bundesministerin der Justiz Lambrecht, der Ministerpräsident Baden-Württembergs Kretschmann, der Kunsthistoriker Prof. Bruhn und Susanne Baer, moderiert von Frank Bräutigam vom SWR-Studio Karlsruhe. Sie finden das in der ARD-Mediathek.
  • Im Podcast des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz sprachen Ministerin Lamprecht und Susanne Baer über den Rechtsstaat. Das gibt es als Text hier und zum Hören hier.
  • Das LSI - Nahed Samour - hat mit Susanne Baer über Rechtsforschung gesprochen-  das können Sie hier hören.

 

Und zum Lesen:

 

Am 6.12.2023 gab es am Lehrstuhl einen Offenen Abend. Seitdem gibt es Poster zu unseren Arbeitsschwerpunkten: Kopie von Prof. Dr. Susanne Baer und Ihr Team laden Sie und Euch ganz herzlich am Mittwoch, den 6.12.2023 von 1700 bis 2000 Uhr in die Räume des Lehrstuhls, R.303 der Juristischen Fakultät, ein, z.png

 

Die Clips zur Vorlesung Rechtssoziologie finden sich auf vimeo, und sehr selten twittern wir auf #rechtreal. Ein Clip befasst sich mit dem "Fall" - am Beispiel der Anti-Corona-Masken, hier.

Das Buch Rechtssoziologie. Eine Einführung in die interdisziplinäre Rechtsforschung ist in der 5. aktualisierten Auflage erschienen. Es behandelt den Kanon der Rechtssoziologie - von Ehrlich über Weber und Luhmann bis Habermas und den kritischen Ansätzen und die Praxisfelder des Rechts - von den Akteuren über die Regulierung, die Mobilisierung und Anwendung bis zu Folgen und Effekten von Recht. Außerdem gibt es ein Kapitel zu Methoden der Rechtsforschung und Hinweise auf kanonische Literatur und aktuelle empirische Studien. Das Buch gibt es bei NOMOS auch als e-book.

 
Am Lehrstuhl gibt es die von der DFG geförderte Forschungsgruppe Recht- Geschlecht - Kollektivität. Mehr dazu finden Sie hier. Dort forscht Petra Sußner - hier ein Beitrag im Verfassungsblog: Selbstbestimmung oder Pathologisierung? Österreichs Konflikte um die dritte Option.

 


 

link_int.gif Sonstiges