Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

BS Recht und Daten im Internet

Regulierung von Kommunikation und Internetdiensten

Dozentin:

Dr. Sarah Elsuni

Ort & Zeit:

E 27

Vorbesprechung: Fr. 29. April von 10:00-16:00 Uhr (organisatorisch und inhaltlich!)

Blocktermine:

Fr., 17. Juni (09:00-18:00 Uhr),

Sa., 18. Juni (09:00-16:00 Uhr),

So., 19. Juni (13:00-18:00 Uhr).

Kurzbeschreibung:

 Das Blockseminar befasst sich mit Fragen der Regulierung und Regulierbarkeit des Internet. Anhand der Bereiche öffentliche Kommunikation und Verarbeitung personenbezogener Daten im Internet soll es insbesondere darum gehen, das Verhältnis unterschiedlicher Akteure zu beleuchten: der mündigen, dabei gleichzeitig auch gläsernen Bürger_innen gegenüber großen (Wirtschafts-)Unternehmen sowie dem Staat. Neben der Skizzierung eines theoretischen und rechtsdogmatischen (z.B. Grund- und Menschenrechte, Datenschutzrecht) Hintergrunds werden sodann Phänomene wie Kommunikation in sozialen Netzwerken und Kommentarfunktionen (z.B. hate speech) oder Recht und Big Data untersucht.

Aus öffentlich-rechtlicher Perspektive werden wir uns vor allem mit folgenden Fragen beschäftigen: Welche Phänomene werden durch welche Regulierungsakteure geregelt – oder auch nicht? Welche Auswirkungen hat dies – für wen? Welche Konsequenzen stellen sich durch eine Nichtregulierung? Welche Regulierungsansätze sind denkbar? Welche Probleme stellen sich z.B. im Kontext global angelegter Sachverhalte? Macht es einen Unterschied, ob eine Preisgabe der Daten freiwillig erfolgte?

Geboten wird Vertiefungswissen im öffentlichen Recht (Verfassungstheorie, Rechtsetzungslehre, Grundrechtstheorie und -dogmatik) und in den Gender Studies bzw. der kritischen Rechtsforschung (Öffentlich/Privat, Recht und Verdatung als Machttechnologie) sowie die Vermittlung von Forschungskompetenzen.

Die Themen werden von Studierenden im Wege forschenden Lernens erarbeitet und im Seminar präsentiert und diskutiert. Dazu gehören die intensive vorbereitende Lektüre und die selbstständige Erarbeitung einer Präsentation zu einem Teilthema, in der Regel im Team, sowie die aktive Beteiligung an den Diskussionen.

Es ist nur eine Teilnahme am gesamten Seminar möglich. Die Lehrveranstaltung steht Studierenden der Rechtswissenschaft und der Gender Studies offen. Der erste Termin dient der organisatorischen Vorbesprechung UND dem inhaltlichen Einstieg (à d.h. Texte lesen!). Die vorbereitenden Texte werden Ihnen nach der Anmeldung genannt; Sie finden sie dann als Kopiervorlage am Lehrstuhl bzw. in Bibliotheken!


Anmeldungen schicken Sie bitte bis zum 31. 03. 2016 an: sekretariat.baer@rewi.hu-berlin.de mit Angaben zum Studienfach / -fächer (Semester), Matrikel Nr. und ggf. einem Thema, dass Sie interessiert.

 

Auch in der Vorbesprechung können Sie gerne Themen einbringen, die Sie interessieren. Diese werden für die Planung des Seminars berücksichtigt, soweit möglich.