Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Petra Sußner, Mag.iur

petra-sussner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Interessenschwerpunkte

  • Legal Gender Studies, Queer Legal Theory, Intersektionalität
  • Forced Migration- und Refugee Studies, Border Studies
  • Migrationsrecht, Menschenrechte, Sozialrecht
  • Rechtssoziologie, Rechtspraxis als Diskurspraxis

 

Veröffentlichungen und Beiträge (Auswahl)

  • Klasse in der Krise? Der intersektional vergeschlechtlichte Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt, in: Susanne Baer/ Ute Sacksofsky (Hg.), Autonomie im Recht – Geschlechtertheoretisch vermessen, Baden-Baden: Nomos, 2018, 373.
  • Warten auf … ? Verfassungs- und unionsrechtliche Perspektiven auf den Mindestsicherungszugang nach einem positiv abgeschlossenen Asylverfahren (Niederösterreichisches Mindestsicherungsgesetz, Nö MSG), in: juridikum – zeitschrift für kritik|recht|gesellschaft, 2/2017, 435.
  • Homosexualität im Asylrecht, in: MigraLex – Zeitschrift für Fremden- und Minderheitenrecht, 2015, 21.
  • invisible intersections. queer interventions. Same Sex Family Reunification under the Rule of Asylum Law, in: Thomas Spijkerboer (Hg.), Fleeing Homophobia. Sexual Orientation, Gender Identity and Asylum, London und New York: Routledge, 2013, 176.
  • Sisyphos at work? Zum Dilemma des Rechtsdiskurses, in: Gender Initiativkolleg (Hg.), Gewalt und Handlungsmacht. Queer_Feministische Perspektiven, Wien: Campus Verlag, 2012, 242.
  • Queer Legal Theory. Conflicts, Contradictions and Coexistence, in: Sushila Mesquita, Maria Katharina Wiedlack, Kathrin Lasthofer (Hg.), Import, Export, Transport. Queer Theory, Queer Critique and Activism in Motion, Wien: Zaglossus Verlag, 2012, 65.
  • Totes Recht? Der asylrechtliche Familiennachzug für gleichgeschlechtliche Partner_innen, in: juridikum – zeitschrift für kritik|recht|gesellschaft, 4|2011, 435.
  • Gender Identity, Asylum Law & the ECHR (Co-Vortragender Victor Merino Sancho), Out and Proud? LGBTI Asylum in Europe, Amsterdam, 2017 |10|5-6.
  • Geschlechter(de)Konstruktionen auf der Flucht (Co-Vortragende Ines Rössl), 42. Feministischer Juristinnentag, Universität Wien, 2016|5|6-8.
  • Prekäre Arbeit, Migration, Solidarität, Autonomie im Recht–geschlechtertheoretisch vermessen, Internationale Tagung Goethe Universität Frankfurt, 2016|3|3-5.
  • Knotenpunkt Kollektiv. Geschlecht, Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität als soziale Gruppe(n) im europäischen Asylrecht, Die Versprechungen des Rechts, Dritter Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Humboldt Universität zu Berlin, 2016|9|9-11.
  • Migrationspolitik und Menschenrechte herausfordern. Sexuelle Orientierung im Asylrecht, Tagung des AK Politik und Geschlecht, Friedrich-Alexander Universität, Erlangen Nürnberg, 2014|02|14-15.
  • The Necessity of Ambivalence. Sexuality and Asylum Law, Critical Legal Conference 2013, Queen’s University, Belfast, 2013|09|5-7.
  • Queer Identity and the Politics of Rights, Conference: Fleeing Homophobia, Seeking Safety in Europe, Vrije Universiteit Amsterdam, 2011|9|5-6.
  • Who is paying the Price? Queer Identity and the Administrative Machine of Fortress Europe, Conference: Import, Export, Transport. Queer Theory, Queer Critique and Activism in Motion, Universität Wien, 2011|4|28-30.

 

Kontakt

Postanschrift: 

Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät
Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien
Bebelplatz 1
10099 Berlin

 

Bürositz:

Raum 1.08
Zimmerstraße 23
10969 Berlin

 

Telefon: +49 (0) 30 2093 91472
Fax: +49 (0)30 2093 3431
E-Mail: sussner@rewi.hu-berlin.de