Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Gregor Bachmann

Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. iur. Gregor Bachmann, LL.M. (Michigan)

 

Wintersemester 2018/2019
 

10100 - Einführung und Allgemeiner Teil des BGB und allgemeines Schuldrecht

Vorlesung (6 SWS 8 LP)

VL Mi und Do 09-12 wöch. Haus 33/Hörsaalzelt - 001 Philippstraße 13 (PH13-HSZ)

Die Vorlesung bietet eine Einführung in das deutsche Zivilrecht und in das Vertragsrecht. Behandelt werden der Allgemeine Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs und der Allgemeine Teil des Schuldrechts. Im Zentrum stehen der Vertragsschluss, die Lösung vom Vertrag, die Vertragserfüllung und die Folgen fehlender oder mangelhafter Vertragserfüllung. Parallel zur Vorlesung finden Übungen (Arbeitsgemeinschaften) statt, in denen das in der Vorlesung Gelernte anhand praktischer Fälle geübt wird.

Literatur
Musielak/Hau, Grundkurs BGB, 15. Aufl. 2017
weitere Hinweise werden in der Vorlesung bekannt gegeben

Prüfung
Rechtswissenschaft PO 2008 / PO 2015: Probeklausur (2h)
Studiengang Europäisches Recht und Rechtsvergleich: Modulabschlussklausur (2h)

 

10350 - Hausarbeit im Zivilrecht

Hausarbeit (1 SWS, 4 LP)

 

10427 - Klausur im Zivilrecht 4 

Klausur (0,5 SWS) im Klausurenkurs Zivilrecht

Klausur am Freitag 07.12.2018 von 9 bis 14 Uhr in Raum UL 6, 2091/92

 

Klausurbesprechung am Montag 17.12.1018 von 12 bis 14 Uhr in Raum UL 6, 2091/92

 

10430 - Klausur im Zivilrecht 5

Klausur (0,5 SWS) im Klausurenkurs Zivilrecht

Klausur am Freitag 18.01.2019 von 9 bis 14 Uhr im Raum UL 6, 2091/92

 

Klausurbesprechung am Montag 28.01.2019 von 12 bis 14 Uhr im Raum UL 6, 2091/92

 

 

Sommersemester 2017
 

10513 - Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten am Beispiel des Gesellschaftsrechts - Oberthema: Rechtsfragen der Hauptversammlung

Seminar (2 SWS, 2 LP) im Modul BZQ I – Schlüsselqualifikation
und in Modul A5-D5 des Studiengangs Europäisches Recht und Rechtsvergleich

findet am Mittwoch, 19.04.2017 von 16-18 Uhr, am Freitag im Raum BE 2, E 34, 23.06.2017 von 10-18 Uhr und am Samstag, 24.06.2017 von 10-18 Uhr jeweils im Raum BE, E 44/46 statt

 

Die Hauptversammlung ist das zentrale Beschlussorgan der Aktiengesellschaft. In ihr nehmen die Aktionäre ihre wesentlichen Rechte wahr. Obwohl die Hauptversammlung im Aktiengesetz ausführlich geregelt ist, ranken sich um sie viele Rechtsfragen. Diese betreffen etwa das Rede- und Auskunftsrecht der Aktionäre, die Ordnungsbefugnisse des Versammlungsleiters oder die Anfechtbarkeit von Beschlüssen. Rechtspolitisch stellt sich die Frage, ob die Hauptversammlung in ihrer heutigen Form noch zeitgemäß ist. Diesen und anderen Fragen widmet sich das Seminar, in dessen Rahmen der Besuch einer realen Hauptversammlung geplant ist. Vorkenntnisse im Gesellschaftsrecht sind nicht erforderlich.

 

Literatur
Butzke, Die Hauptversammlung der Aktiengesellschaft, 5. Aufl. 2011
Noack, Hauptversammlung und Stimmrecht nach 50 Jahren Aktiengesetz, in: Fleischer/Koch/Kropff/Lutter (Hrsg.), 50 Jahre Aktiengesetz, 2016, S. 163 - 198
Bachmann, Abschaffung der Hauptversammlung?, in: FS G. H. Roth, 2011, S. 37 ff.

Organisatorisches
Das Seminar findet als Blockveranstaltung zum Ende des Semesters statt. Eine Vorbesprechung zum Seminar findet statt am 13. 02. 2017, 18.00 - 20.00 Uhr im Raum 210.
Eine Einführungssitzung zu Beginn des Semesters wird einen Überlick über das Aktienrecht geben. Der Besuch einer Hauptversammlung im Laufe des Semesters ist geplant.
Ausführliche Hinweise zur Bearbeitung finden sich in einem Merkblatt, welches auf der Homepage von Prof. Bachmann zu finden ist. Interessenten können sich unter:
sekretariat.bachmann@rewi.hu-berlin.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Prüfung
Seminararbeit, mündliche Präsentation
LL.M.-Studiengänge und ERASMUS-Studierende: Seminararbeit 

 

10 710 - Organhaftung

Vorlesung (2 SWS 1 LP)
VL Di 14-16 wöch. BE 2, E34 G. Bachmann

Die Vorlesung behandelt die Haftung von Vorständen, Aufsichtsräten, Geschäftsführern und sonstigen Leitungspersonen privater Unternehmen. Dabei geht es sowohl um gesellschaftsrechtliche Fragestellungen als auch um solche des allgemeinen Zivilrechts (z. B. Gesamtschuld, Verjährung etc.). Versicherungs-, prozess- und insolvenzrechtliche Aspekte werden ebenfalls einbezogen. Die Vorlesung gibt damit Gelegenheit, gleichsam nebenher wichtige Fragestellungen des Gesellschaftsrechts und des allgemeinen Haftungsrechts zu wiederholen und zu vertiefen.

Literatur
Bachmann, Reform der Organhaftung? - Gutachten E zum 70. Deutschen Juristentag 2014 Thümmel, Die persönliche Haftung von Managern und Aufsichtsräten, 5. Aufl. 2016 Pitkowitz, Praxishandbuch Vorstands- und Aufsichtsratshaftung, 2015
Lange, D&O-Versicherung und Managerhaftung, 1. Aufl. 2014
Krieger/Schneider (Hrsg.), Handbuch Managerhaftung, 2. Aufl. 2010

Prüfung
Vorausgehende Studienarbeit 

 

10 200 - Handelsrecht

Vorlesung (2 SWS 3 LP)
VL Mi 08:30-10:00 wöch. UL 6, 1115 

Das Handelsrecht wird als "Sonderprivatrecht der Kaufleute" bezeichnet. Es baut auf den Regelungen des BGB auf, modifiziert diese aber für den kaufmännischen Verkehr. Die Vorlesung behandelt den gesamten examensrelevanten Stoff (Kaufmannsbegriff, Handelsregister, Handelsfirma, Prokura und Handlungsvollmacht, Handelsgeschäfte und Handelskauf) und gibt einen Überblick über die sonstigen Themen. Gleichzeitig werden wichtige Gebiete des BGB wiederholt und vertieft (z.B. Recht der Stellvertretung, Vertragsschluss, Eigentumserwerb etc.).

Literatur
Brox/Henssler, Handelsrecht, 22. Aufl. 2016 (21,90 €) Jung, Handelsrecht, 11. Aufl. 2016 (25,90 €)
Canaris, Handelsrecht, 24. Aufl. 2006 (48,00 €)
K. Schmidt, Handelsrecht, 6. Aufl. 2015 (119,00 €)

Prüfung
Rechtswissenschaft PO 2008 / PO 2015: Modulabschlussklausur Z III (4h) 

 

10 445 - Klausur im Zivilrecht 11

Klausur (0,5 SWS) im Klausurenkurs Zivilrecht
Klausur am Freitag 07.07.2017 von 9 bis 14 Uhr in Raum UL 6, 1115

 

Klausurbesprechung am Montag, 17.07.2017 in Raum UL 6, 3038/035