Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Giesela Rühl

Humboldt-Universität zu Berlin | Juristische Fakultät | Prof. Dr. Giesela Rühl | Aktuelles | Zukunft der zivilrechtlichen Streitbeilegung

Zukunft der zivilrechtlichen Streitbeilegung

Am 8./9. Oktober fand in Graz (Österreich) die Österreichische Assistententagung zum Zivilverfahrensrecht zum Thema "Zukunft der zivilrechtlichen Streitbeilegung" statt. Auf dem Program standen Fragen rund um die Digitalisierung des Zivilverfahrensrechts: Worin liegt das Potential der technischen Möglichkeiten und wo herrscht de lege ferenda Änderungsbedarf? Welche potentiellen Gefahren und Nachteile müssen beachtet werden? Stehen auf Ebene der Justiz revolutionäre Schritte (wie Online Courts oder virtuelle Verfahren) bevor oder findet nur eine evolutive Anpassung durch neue technische Möglichkeiten (Legal Tech) statt? Nimmt die Bedeutung digitaler außergerichtlicher Konfliktmanagementsysteme – sehr erfolgreich bei Ebay und Paypal – immer mehr zu? Können digitale Mittel zur Streitbeilegung den Ruf nach einem effektiven „access to justice“ erfüllen?

Im Rahmen ihres Eröffnungsvortrags sprach Frau Professorin Rühl über die vielfältigen Chancen, aber auch über die Risiken, die eine digitale Justiz mit sich bringt.