Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Giesela Rühl

Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court

Der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court ist ein internationaler Wettbewerb, der seit 1992 jedes Jahr im Wintersemester unter Beteiligung von Universitäten aus der ganzen Welt ausgetragen wird. Er verlangt von den Studierenden, dass sie in einem simulierten Schiedsverfahren als Anwälte auftreten und in vorbereitenden Schriftsätzen sowie mündlichen Verhandlungen die Interessen ihrer fiktiven Mandanten vertreten. Mit in­zwischen weit über 300 teilnehmenden Universitäten aus über 70 Ländern ist der von der Pace University in New York gegründete und ausgerichtet „Vis Moot Court“ der weltweit größte Wettbewerb seiner Art. Thematisch konzentriert er sich auf das UN-Kaufrecht sowie das Recht der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit. Nähere Informationen finden sich hier.

Die Humboldt-Universität nimmt seit 1992 regelmäßig am Vis Moot Court teil. Die Organisation liegt in den Händen der Humboldt Moot Association (HMA). Die akademische Betreuung übernimmt Frau Professor Rühl.

Bei Fragen zum Ablauf des Moot Courts stehen Ihnen sowohl der Vorstand der HMA als auch Frau Professor Rühl gerne zur Verfügung!