Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Heike Schweitzer

Curriculum Vitae

Professuren

  • seit 1. April 2018:
    W3-Professur für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht und Ökonomik an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
    Forschungsschwerpunkte: Deutsches und europäisches Wettbewerbsrecht, europäisches Wirtschaftsordnungsrecht, Beihilfenrecht, Telekommunikations- und Internetrecht, Vergaberecht, Finanzmärkte
  • 1. März 2014 bis 31. März 2018:
    W3-Professur an der Freien Universität Berlin, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für deutsches und europäisches Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht
    • 1. Februar 2010 bis 28. Februar 2014:
      W3-Professur an der Universität Mannheim
      Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Kartellrecht
    • 1. September 2006 bis 31. Januar 2010:
      Professur am European University Institute, Florenz
      Chair for Competition Law

    Mitgliedschaften und Tätigkeiten (Ausschnitte)

    Herausgeberschaften

    • Neue Zeitschrift für Kartellrecht (NZKart) (Mitherausgeberin)
    • Mitherausgeberin der „Schriftenreihe zum Europäischen und Internationalen Privat-, Bank- und Wirtschaftsrecht“ - De Gruyter Verlag, ab 2004 (mit Behrens / Eidenmüller / Grundmann / Kalss / Kerber / Riesenhuber / Schwintowski / Singer / Windbichler)
    • Mitherausgeberin von CoRe (European Competition and Regulatory Law Review)

    Forschungsförderungen

    • 2015:
      „Ordnungsrahmen Digitale Wirtschaft“ – Projekt im Auftag des BMWi (gemeinsam mit Prof. Thomas Fetzer und Prof. Martin Peitz)
    • 2011-2013:
      „Fachdialog Netzneutralität“ des BMWi
    • 2010 bis 2014:
      Mannheim Centre for Competition and Innovation (MaCCI), gefördert vom Land Baden-Württemberg, der Universität Mannheim und der Leibniz-Gemeinschaft (mit Forschungsprojekten und jährlichen Konferenzen zu Themen aus dem Bereich Wettbewerb und Regulierung)
    • 2010 bis 2013:
      „The History of EU Competition law“ – Forschungsprojekt, gefördert vom Robert Schuman Centre for Advanced Study, EUI, Florenz
    • 2008 bis 2013:
      Netzwerk „Private Macht und Privatrechtliche Gestaltungsfreiheit“, gefördert von der DFG