Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Humboldt-Universität zu Berlin | Juristische Fakultät | Prof. Dr. Susanne Baer | Aktuell | Veranstaltungen | Feminismus von rechts? Neue rechte Politiken zwischen der Forderung nach Frauenrechten und offenem Antifeminismus

Feminismus von rechts? Neue rechte Politiken zwischen der Forderung nach Frauenrechten und offenem Antifeminismus

Vortrag und Diskussion mit Juliane Lang (Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus)
Wann 06.02.2019 von 18:30 bis 20:00 (Europe/Vienna / UTC100) iCal
Wo Bebelplatz 2, Raum E 44/46

Das Bild vom fremden Triebtäter, die Angst vor dem Verlust „wehrhafter Männer“, Sorgen um den „Volkstod“ aufgrund eines angeblichen „Geburtenschwunds“: rechte Kampagnen der Gegenwart verhandeln neben einer rassistischen Ausgrenzungspolitik schon immer auch Vorstellungen rund um Geschlecht und Geschlechterverhältnisse.

Der Vortrag greift Debatten und Widersprüchlichkeiten in der aktuellen Besetzung der Themen „Frauenrechte“ und „Feminismus/Antifeminismus“ in rechten Debatten auf

Wer sind die Protagonist*innen? Welche alten und neuen Feindbilder werden hier geschürt? Sind rechte Antifeminist*innen gar die neuen Feminist*innen? Und nicht zuletzt: wo bleiben die Antworten auf eine Vereinnahmung feministischer Fragen durch die Rechte?

Der Vortrag mit anschließender Diskussion richtet sich an wissenschaftlich und politisch Interessierte und möchte Impulse geben, neue rechte Erzählungen zu erkennen und adäquat reagieren zu können.

 

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Seminars „Geschlecht in Strategien rechter Bewegungen“ von Fiona Schmidt (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien) veranstaltet.