Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Veröffentlichungen

Monographien

  • Rechtssoziologie. Eine Einführung in die interdisziplinäre Rechtsforschung. Baden-Baden: Nomos, 5. Aufl. 2022 (im Erscheinen, 1. Aufl. 2011)

  • Norman Dorsen, Michel Rosenfeld, Andras Sájo, Susanne Baer, Susanna Mancini: Comparative Constitutionalism. Cases and Materials. St. Paul: Thomson/West, 4th ed. 2022 (in print, 1st ed. 2003)

  • mit Can Dündar: Wie viel Ordnung verträgt die Freiheit? Berliner Korrespondenzen, Berlin: Nicolai 2019

  • mit Melanie Bittner, Anna Lena Göttsche: Mehrfach-, mehrdimensionale und intersektionale Diskriminierung im Rahmen des AGG. Berlin: ADS 2010

  • Der Bürger" im Verwaltungsrecht zwischen Obrigkeit und aktivierendem Staat. Tübingen: Mohr Siebeck 2006

  • mit Birgit Schweikert: Das neue Gewaltschutzrecht. Baden-Baden: Nomos 2002

  • mit Birgit Schweikert: Jetzt erst Recht 2: Rechtliche Rahmenbedingungen effektiver Intervention gegen häusliche Gewalt. BIG e.V. (Hg.). Berlin 1997

  • Würde oder Gleichheit? Zur angemessenen grundrechtlichen Konzeption von Recht gegen Diskriminierung am Beispiel sexueller Belästigung am Arbeitsplatz in der Bundesrepublik Deutschland und den USA. Baden-Baden: Nomos 1995

 

Kleine Schriften

  • In bester Verfassung? Aktuelle Herausforderungen zwischen Politik und Recht. Paderborner Universitätsreden 2017

  • Grenzenlose (Wissenschafts-)Freiheit? Der Mensch, Die Menschenrechte und die notwendig auch diplomatische Universität. Humboldt Ferngespräche, Discussion Paper Nr.1, Berlin 2014

  • Vertrauen. Faire Urteile in Wissenschaft und Recht. Göttinger Universitätsrede 2012, Göttingen: Wallstein 2013

 

Kommentierung

  • mit Nora Markard, Art. 3 Abs. 2, 3, in: von Mangoldt/Klein/Starck, Grundgesetz-Kommentar, Bd. 1. PM Huber, A Voßkuhle (Hg.). München: C.H. Beck, 8. Auflage im Erscheinen

 

Herausgeberschaften

  • mit Ute Sacksofsky (Hg.), Autonomie im Recht - Geschlechtertheoretisch vermessen, Baden-Baden: Nomos 2018

  • mit Oliver Lepsius, Christoph Schönberger, Christian Waldhoff u. Christian Walter, Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart NF, Tübingen: Mohr Siebeck, 2015-2019

  • mit Karin Hildebrandt u. Sandra Smykalla (Hrsg.), Schubladen Schablonen Schema F. Stereotype als Herausforderung für Gleichstellungspolitik, Bielefeld: Kleine 2009

  • mit Karin Hildebrandt (Hg.), Gender Works! Gender Mainstreaming: Gute Beispiele aus der Facharbeit, Frankfurt/M.: Lang 2007

  • mit Julia Lepperhoff (Hg.), Gleichberechtigte Familien? Wissenschaftliche Diagnosen und politische Perspektiven, Bielefeld: Kleine 2007

  • mit Dietrich Englert (Hg.), Gender Mainstreaming in der Personalentwicklung - Diskriminierungsfreie Leistungsbewertung im öffentlichen Dienst, Bielefeld: Kleine 2006

 

Aufsätze, Beiträge

 

2022

  • Gendered Normatives: The Role and Rule of Law, in: Global Contestations of Gender Rights. A Scheele, J Roth, H Winkel (Hg.). Bielefeld: Bielefeld UP 2022, 115-134

  • Menschenwürde – Freiheit – Gleichheit. Die grundlegende Trias der Grundrechte. Grundrechte. In: Demokratie, Rechtsstaatlichkeit | Prawa podstawowe, demokracja, praworządność. H Glaser, B Makowicz, M Wyrzykowski. Warszawa: CH Beck 2022, 139-146

  • Constitutional Law and Gender. In: Gender Perspective in Law. D Vujadinović, I Krstić (eds.). Springer 2022 (im Erscheinen)

  • Verwaltungsaufgaben, in: Grundlagen des Verwaltungsrechts, Bd. 1. A Voßkuhle, M Eifert (Hg.). 3. Aufl. München: CH Beck 2022 (im Erscheinen) (1. Aufl  2006)

 

2021

  • Die Verfassung der Arbeit: Das Gleichgewicht halten. In: Die Sicherung der kollektiven Ordnung. Festschrift für Ingrid Schmidt. M Klapp u.a. (Hg.). München: CH Beck 2021, 1045-1056

  • Grund- und Menschenrechte verteidigen. Mehr als Minderheiten, Mitleid und Moral. In: Law in a Time of Constitutional Crisis. Studies offered to Miroslaw Wyrzykowski. J Urbanik, A Bodnar (eds.). Warszawa: CH Beck 2021, 35-46; dazu das Video der Tagung in Warschau: https://www.youtube.com/watch?v=-dGFIhL_KHs

  • mit Petra Sußner, Verhandeln: Zur Ko-Konstitution von Recht und Geschlecht in der Rechtspraxis des Refoulement-Schutz durch den EGMR. Feministische Studien 39 (2/2021), 225-243

  • mit Sarah Elsuni, Feministische Rechtstheorien, in: Handbuch Rechtsphilosophie. E Hilgendorf J Joerden (Hg.). Stuttgart: JB Metzler 2. Aufl. 2021, 296-303

 

2020

 

2017

  • Verfassung ist für alle da. Das Grundgesetz in verteilter Verantwortung. Berliner Anwaltsblatt 10/2017, 357-365

  • Verfassungsrecht und Arbeitsrecht in: Der erwachte Gesetzgeber. Regulierung und Deregulierung im Arbeitsrecht. S Buhl u.a. (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2017, 9-22

  • Challenges to Constitutionalism: The Role of Constitutional Courts, Joint Council on Constitutional Justice of the Venice Commission: Mini Conference. Council of Europe 2017, 13-22

  • Equality adds Quality: On Upgrading Higher Education and Research in the Field of Law. Belgrade Law Review 65 (4/2017): 5-27 (reprint 2019)

  • Wissenschaftsfreiheit als verteilte Verantwortung. Die grundgesetzliche Perspektive. Forschung & Lehre 3/2017, 214-217

  • Speaking Law: Towards a Nuanced Analysis of “Cases”. German Law Journal 18 (2/2017), 271-292

 

2019

  • Rezeption des Arbeitsvölkerrechts im Rahmen des nationalen Rechts: Verfassungsrecht. In: Arbeitsvölkerrecht. M Schlachter, J Heuschmid, D Uber (Hg.), Tübingen: Mohr Siebeck 2019, 533–556

  • Democracy in peril: a call for amici and amicae curia e and critical  lawyering. Transnational Legal Theory 10 (2/2019), 140-162

  • Wer lenkt die Forschung? Industrielle, hochschulische und außeruniversitäre Forschung zwischen Autonomie und Fremdbestimmung. In: Bitburger Gespräche. München: CH Beck 2019, 13-34

  • Grundrechte unter Druck. In: Europa-Visionen. Baden-Baden: Nomos 2019, 169-192

 

2018

 

2016

  • Recht als Praxis. Herausforderungen der Rechtsforschung heute. Zs f Rechtssoziologie 36 (2/2016) 213-232 [Le Droit comme Pratique: Les défis de la recherche juridique aujourd-hui. Droit et société 99 (2018) 413].

  • Innovationen im Recht: Antidiskriminierungsrecht, in: Innovationen im Recht. W Hoffmann-Riem (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2016, 271-289

  • Intersectional discrimination and fundamental rights in Germany. Sociologia del diritto 43 (2016) 45-86

  • Desigualdades que importam. Revista Direito e Práxis (3/2016), 449-475

  • Nicht "Law School", sondern Universität: Ein Plädoyer für juristische Bildung im entgrenzten Rechtsstaat. In: S Barton, S Hähnchen, J Fritz (Hg.): Anwaltsorientierung im Studium: Aktuelle Herausforderungen und neue Perspektiven, Hamburg: Kovac 2016, 39-55

 

2015

  • Vielfalt im Verfassungsrecht. In: Jahrbuch der Juristischen Gesellschaft Bremen, Bremen: Temmen 2015, 85-101

  • Zum Potenzial der Rechtsvergleichung für den Konstitutionalismus. In: Jahrbuch des Öffentlichen Rechts der Gegenwart 2015, 389-400

  • Verantwortung für die Wissenschaft. Wissenschaftsrecht 1/2015, 3-13

  • Nicht Law School, sondern Universität. Ein Plädoyer für juristische Bildung im entgrenzten Rechtsstaat. Anwaltsblatt 11/2015, 816-821

 

2014

  • Das Soziale und die Grundrechte. Neue Zeitschrift für Sozialrecht 1/2014, 1-5

  • Hemmung durch Verhältnismäßigkeit. In: Allgemeines Verwaltungsrecht. Institute, Kontexte, System. Festschrift für Ulrich Battis zum 70. Geburtstag. P Bultmann u.a. (Hg.). München: Beck 2014, 117-126

 

2013

  • Praxen des Verfassungsrechts: Text, Gericht und Gespräche im Konstitutionalismus, in: Demokratie-Perspektiven. Festschrift für Brun-Otto Bryde zum 70. Geburtstag. M Bäuerle u.a. (Hg.). Tübingen: Mohr Siebeck 2013, 3-22

  • The Difference a Justice May Make: Remarks at the Symposium for Justice Ruth Bader Ginsburg. Columbia J. of Gender & Law 25 (1/2013), 93-100

  • Gleichberechtigung revisited. Zur Interpretation des Art. 3 GG und internationaler Gleichbehandlungsgebote. Neue Juristische Woschenschrift (NJW) 2013, 3145-3150

  • Der problematische Hang zum Kollektiv und ein Versuch, postkategorial zu denken. In: Kollektivität nach der Subjektkritik. G Jähnert, K Aleksander, M Kriszio (Hg.). Bielefeld: Transcript 2013, 47-69

  • Die Zukunft der Anwaltschaft – ein Blick von außen. AnwaltsBlatt 7 (2013), 491-496

  • Wie viel Vielfalt garantiert/erträgt der Rechtsstaat? Recht und Politik 2013, 90-98

  • Hat das Grundgesetz ein Geschlecht? Blätter für deutsche und internationale Politik 2013, 107-118

  • Privatizing Religion. Legal Groupism, No-Go-Areas and the Public-Private-Ideology in Human Rights Politics. Constellations 20 (1/2013), 68-84

 

2012

  • Equality. In: The Oxford Handbook of Comparative Constitutional Law. M Rosenfeld, A Sajo (eds.). Oxford: OUP 2012, 982-1001

  • Rechte und Regulierung. Das Problem des Gruppismus für die Grund- und Menschenrechte, in: Verschleierter Orient – entschleierter Okzident? B Dennerlein,
    E Frietsch, T Steffen (Hg.), München: Wilhelm Fink 2012, 23-46

 

2011

  • Traveling Concepts: Substantive Equality On The Road. Tulsa Law Review 46 (2011), 59-80

  • mit Lann Hornscheidt, Transdisciplinary Gender Studies. Conceptual and Institutional Challenges, in: Theories and Methodologies in Postgraduate Feminist Research. R Buikema, G Griffin, N Lykke (eds.). New York: Routledge 2011, 165-179

  • Menschenwürde, Freiheit, Gleichheit. djbz - Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes 4/2011, 156-163

  • Komplizierte Effekte. Zur Wirkung von Recht. In: Gesellschaft und Gerechtigkeit. Festschrift für Hubert Rottleuthner. M Mahlmann (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2011, 245-261 (pdf download)

  • Gleichstellung, in: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2011, 380-381

  • Braucht das Grundgesetz ein Update? Demokratie im Internetzeitalter. Blätter für deutsche und internationale Politik 1/2011, 90-100

 

2010

  • Chancen und Risiken Positiver Maßnahmen: Grundprobleme des Antidiskriminierungsrecht. In: Positive Maßnahmen. Von Antidiskriminierungsrecht zu Diversity. Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.). 2010, 23-39 (online unter: http://migration-boell.de/web/diversity/48_2635.asp)

  • Interdisziplinäre Rechtsforschung: Was uns bewegt. In: Festschrift 200 Jahre Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Berlin/New York: De Gruyter 2010, 917-936

  • Getanzte Konstitutionalisierung. Human Writes und in Menschenrechten inbegriffene Ausschlüsse. Kritische Justiz 4 (2010), 470-481

  • Geschlechtergerechtigkeit. Zum Zusammenhang zwischen Geschlechterforschung, Feminismus und Politik. In: Perspektiven auf Arbeit und Geschlecht. Festschrift für Hildegard Maria Nickel. Frey u.a. (Hg.). München/Mering: Hampp 2010, 103-116

  • Kulturelle Unterschiede, Geschlechterdifferenz und die Trias fundamentaler Menschenrechte. In: Recht und Globalisierung / Droit et Mondialisation. M Senn (Hg.). Baden-Baden/Stuttgart: Nomos/Franz Steiner 2010, 117-128

  • Interventionen in der Akademie: Gleichstellung in der Wissenschaft im 21. Jahrhundert. In: Das Geschlecht der Wissenschaften. U Auga (Hg.). Frankfurt/M: Campus 2010, 91-109

  • Juristische Biopolitik: Das Wissensproblem im Recht am Beispiel "des" demografischen Wandels. In: Wie wirkt Recht? M Cottier, J Estermann, M Wrase (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2010, 181-201

  • A closer look at law: human rights as multi-level  sites of struggles over multi-dimensional equality. Utrecht Law Review 6 (2/2010), 56-76 (pdf download).

 

2009

  • Dignity, Liberty, Equality: A Fundamental Rights Triangle of Constitutionalism. Univ. of Toronto Law Journal 4 (2009), 417-468

  • Brain gain statt brain drain – Exzellenz und Chancengleichheit für junge Forschende. Fachzeitschrift für Mentoring und Gender Mainstreaming in Technik und Naturwissenschaften 28 (2009), 10-19

  • mit Sandra Lewalter, Jochen Geppert, Leitprinzip Gleichstellung? - 10 Jahre Gender Mainstreaming in der deutschen Bundesverwaltung. Gender 1 (2009), 125-141

  • Entwicklung und Stand feministischer Rechtswissenschaft in Deutschland. In: Geschlecht im Recht. Eine fortbestehende Herausforderung (Querelles Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung Bd. 14), B Rudolf (Hg.). Göttingen: Wallstein 2009, 15-36

  • Demografischer Wandel und Generationengerechtigkeit. In: Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer (VVDStRL 68), Erosionen von Verfassungsvoraussetzungen. Berlin: De Gruyter 2009, 290-354

  • Backlash? Die Renaissance gleichstellungsfeindlicher Positionen in Wissenschaft und Politik. In: Geschlecht zwischen Wissenschaft und Politik. B Riegraf, L Plöger (Hg.), Opladen: Budrich 2009, 131-148

  • "Sexuelle Selbstbestimmung"? Zur internationalen Rechtslage und denkbaren Konzeptionen von Recht gegen geschlechtsbezogene Diskriminierung. In: Sexuelle Selbstbestimmung als Menschenrecht. C Lohrenscheit (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2009, 89-118

  • Wozu und was macht Gender? Notwendige Erweiterungen der Governance-Perspektive. In: Governance als Prozess. Koordinationsformen im Wandel. Botzem u.a. (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2009, 99-125

  • Equal Opportunities and Gender in Research: Germany's Science Needs a Promotion of Quality. In: Science Education Unlimited. Approaches to Equal Opportunities in Learning Science. T Tajmel, K Starl (eds.). Münster 2009, 103-110

 

2008

  • Ganz schweres Gepäck. In: Universitäres Wissen teilen. Forschende im Dialog. HU Rüegger, M Arioli, H Murer (Hg.), Zürich: Vdf 2008, 177-179

  • "Very Sexy" Constructions of the Subject in Law. Remarks on a Task for the "Language Police". In: Law and Language: Theory and Society. F Olsen, A Lorz, S Stein (eds.). Düsseldorf 2008, 347-371.

  • Diskriminierung beenden - Toleranz fördern. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. In: Die Renaissance der Rechtspolitik. B Zypries (Hg.). München: CH Beck 2008, 135-140

  • Options of Knowledge - Opportunities in Science. In: Gender Equality - Programmes in Higher Education. International Perspectives. S Grenz u.a. (eds.). Wiesbaden: VS 2008, 13-26

  • Religionsfreiheit und Gleichberechtigung. Jahrbuch Menschenrechte 2009, 105-115

  • Ungleichheit der Gleichheiten? Zur Hierarchisierung von Diskriminierungsverboten. In: Universalität - Schutzmechanismen – Diskriminierungsverbote. E Klein, C Menke (Hg.). Berlin: BWV 2008, 421-450

  • Frauen und Männer, Gender und Diversität: Gleichstellungsrecht vor den Herausforderungen eines differenzierten Umgangs mit Geschlecht. In: Wandel der Geschlechterverhältnisse durch Recht? K Arioli u.a. (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2008, 21-37

  • Qualitätsoffensive für die deutsche Wissenschaft. In:  Gender in der Forschung. Innovation durch Chancengleichheit. CEWS Publikationen No. 11, 28-35

  • "Brain Gain" statt "Brain Drain". Exzellenz und Chancengleichheit für junge Forschende, universelle, 8 (2008), 9-20

  • mit Sandra Smykalla: Ein Blick zurück nach vorn oder: Warum Gleichberechtigung und Feminismus immer noch aktuell sind?, Betrifft Mädchen 1 (2008), 4-10

 

2007

  • Zielgruppendifferenzierte Gesetzesfolgenabschätzung, DÖV 5 (2007), 195-202 (mit Sandra Lewalter)

  • Gender-Kompetenz für die Gleichstellungspolitik: Das GenderKompetenzZentrum an der Humboldt-Universität zu Berlin, djb mitteilungen 2 (2007), 18-19

  • Exzellenz, Verwaltungsreform, Gender Mainstreaming, Bologna... und weitere Erschütterungen der Universität, in: Hügli, Anton/ Küchenhoff, Joachim/ Müller, Werner (Hg.), Die Universität der Zukunft. Eine Idee im Umbruch?, Basel: SCHWABE 2007, 139-154

  • Gleichstellung, in: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. (Hg.), Fachlexikon der sozialen Arbeit, Baden-Baden: NOMOS, 6. Aufl. 2007, 419-420

  • Chancengleichheit und Genderforschung. Die deutsche Wissenschaft braucht eine Qualitätsoffensive, Forschung & Lehre 6 (2007), 343-345

  • Gender Mainstreaming - ein wichtiger und effizienter Beitrag zur Verwaltungsmodernisierung, in: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Gender Mainstreaming in Bewegung, Wien 2007, 1-9

  • Gleichheit und Vielfalt in Europa: kontextualisierte Perspektiven, FEMINA POLITICA 1 (2007), 57-67

  • Wir nehmen den Jungs nicht die Autos weg!, taz vom 22.02.2007, 14-15

 

2006

  • Vom Personalmanagement für "Nachwuchs" zur Förderung von "jungen Forschenden", in: Akademisches Personalmanagement, Stifterverband-Positionen 2006, 16-22

  • mit Michael Wrase: Zwischen Integration und "westlicher" Emanzipation: Verfassungsrechtliche Perspektiven zum Kopftuch(-verbot) und der Gleichberechtigung. Kritische Vierteljahresschrift 4 (2006), 401-416

  • mit Julia Lepperhoff: Instrumente zur Förderung von Chancengleichheit. Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 4 (2006), 20-32

  • mit Anna Blankenhorn: Verfassen von Studien- und Prüfungsordnungen, Orientierung und Regelung, in: Handbuch Qualität in Studium und Lehre. W Benz, J Kohler, K Landfried (Hg.). Berlin 2006, 1-16

  • Gleichberechtigung von Mann und Frau (J). In: Evangelisches Staatslexikon. Stuttgart: Kohlhammer 2006, 847-851

  • Gleichheit im Reich der Freiheit, ?Quo vadis universitas? 5 (2006), 1-9 (download pdf)

 

2005

  • mit Uta Kletzing, Petra Ahrens: Die Rolle von Gleichstellungsbeauftragten bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming. GIP - Gleichstellung in der Praxis 3 (2005), 20-24

  • mit Jutta Kühl, Nora Markard: Gender Mainstreaming und Menschenrechte - Chancen einer Strategie. Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterstudien 4 (2005), 3-13

  • Geschlechterstudien/Gender Studies: Transdisziplinäre Kompetenz als Schlüsselqualifikation in Wissensgesellschaften, in: Quer denken - Strukturen verändern. Gender Studies zwischen Disziplinen. H Kahlert, B Thiessen, I Weller (Hg.). Wiesbaden: VS 2005, 143-162 (download pdf)

  • Perspektiven der Gleichstellungspolitik - kritische und selbstkritische Fragen. Streit 3 (2005), 91-99

  • Lauschangriffe. Akustische Kontrolle, Gewalt und Recht. In: Hörstürze - Akustik und Gewalt im 20. Jahrhundert. N Gess, F Schreiner, M Schulz (Hg.). Würzburg: Königshausen & Neumann 2005, 113-126

  • Menschenwürde zwischen Recht, Prinzip und Referenz. Die Bedeutung von Enttabuisierungen. Deutsche Zeitschrift für Philosophie 4 (2005), 571-588

  • Gender und Grundrechtsdogmatik – Freiheit, Gleichheit und Menschenwürde im europäisierten Verfassungsrecht. Transit Europäische Revue 29 (2005), 115-124

  • mit Michael Wrase, Staatliche Neutralität und Toleranz in der "christlich-abendländischen Wertewelt". DÖV 6 (2005), 243-252

  • Wie entsteht Gender Kompetenz? Beratung zu Gender Mainstreaming zwischen Anspruch und Wirklichkeit. In: Die Praxis des Gender Mainstreaming auf dem Prüfstand. D Jung, M Krannich (Hg.). Frankfurt/M. 2005, 79-89

  • mit Nora Markard, (K)ein deutsches Problem: Religiöse Kleidung vor Gericht. Ein internationaler Vergleich. In: Politik ums Kopftuch. F Haug, K Reimer (Hg.), Hamburg: Argument 2005, 151-165

 

2004

  • mit Uta Kletzing, Strategien der Gleichstellungspolitik - Zur Debatte um Gender Mainstreaming. Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterstudien 4 (2004), 3-20

  • Schwindel, Wahrheit, Regeln, Schwanken. Die Philosophin 30 (2004), 122-128 (download pdf)

  • Combating sexual orientation discrimination in employment: legislation in fifteen EU member states. In: Report of the European Group of Experts on Combating Sexual Orientation Discrimination. K Waaldijk, M Bonini-Baraldi (eds.). Leiden 2004, 209-228. (download pdf)

  • Geschlecht und Recht - zur rechtspolitischen Steuerung der Geschlechterverhältnisse. In: Gender Mainstreaming, Konzepte - Handlungsfelder – Instrumente. M Meuser, C Neusüß (Hg.). Bonn: bpb 2004, 71-83

  • Verfassungsvergleichung und reflexive Methode: Interkulturelle und intersubjektive Kompetenz. Zs. für ausländisches und öffentliches Recht und Völkerrecht ZaöRV 64 (2004), 735-758

  • Effektiver Rechtsschutz durch das Gewaltschutzgesetz: Ein neues Regulierungsmodell für ein komplexes Problem. In: Beziehungsgewalt und Verfahren - Strafprozess, Mediation, Gewaltschutzgesetz und Schuldfähigkeitsbeurteilung im interdisziplinären Diskurs. S Barton (Hg.), Baden-Baden: Nomos 2004, 113-121

  • Normen zwischen Zwang, Konstruktion und Ermöglichung - Gender Studies zum Recht, in: Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie. R Becker, B Kortendiek (Hg.). Wiesbaden: VS 2004, 643-651

  • Europäische Richtlinien gegen Diskriminierung. ZESAR 5-6 (2004), 204-207

  • mit Michael Wrase: Unterschiedliche Tarife für Männer und Frauen in der privaten Krankenversicherung - ein Verstoß gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes? NJW 57 (2004), 1623-1627

  • Schlüsselbegriffe, Typen und Leitbilder als Erkenntnismittel und ihr Verhältnis zur Rechtsdogmatik. In: Methoden der Verwaltungsrechtswissenschaft. E Schmidt-Aßmann, W Hoffmann-Riem (Hg.), Baden-Baden: Nomos 2004, 223-251

  • "The End of Private Autonomy" or Rights-Based Legislation? The Anti-Discrimination Law Debate in Germany, Annual of German and European Law 2004, 323-333

  • Citizenship in Europe and the Construction of Gender by Law in the European Charter of Fundamental Rights, in: Gender and Human Rights. Collected Courses of the Academy of European Law. K Knop (ed.). Oxford: OUP 2004, 83-112 (ital: Il diritto all'uguaglianza nella Carta dei Diritti Fondamentali dell' Unione Europea, in: I diritti delle donne nell' Unione Europea. Cittadine Migranti Schiave. M Rossilli (Hg.). Roma: Ediesse 2009, 47-72

  • Justitia ohne Augenbinde? -Zur Kategorie Geschlecht in der Rechtswissenschaft. In: Recht und Geschlecht - zwischen Gleichberechtigung, Gleichstellung und Differenz. M Koreuber, U Mager (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2004, 19-31

 

2003

  • mit Michael Wrase: Staatliche Neutralität und Toleranz: Das Kopftuch-Urteil des BVerfG. JuS 12 (2003), 1162-1166 (download pdf)

  • Radikalität, Fortschritt und Gender Mainstreaming - zum Stand feministischer Rechtspolitik heute. Streit 2 (2003), 66-71

  • Dignity or Equality? Responses to Workplace Harassment in European, German, and U.S. Law, in: Directions in Sexual Harassment Law. CA MacKinnon, R Siegel (eds.), New Haven 2003, 582-601

  • Globalisierung und Gerechtigkeit. Von der Bipolarität zur Anerkennung differenter Perspektiven. Deutsche Zeitschrift für Philosophie 51 (2003), 611-620.

  • Recht auf Vielfalt. Zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des Managing Diversity. In: Diversity Management. Best Practices im internationalen Feld. HJ Aretz ua. (Hg.). Münster: Lit 2003, 44-59

  • Thematisierungen. Körper, Sprache und Bild im Prozeß. In: Eskalationen. Die Gewalt von Kultur, Recht und Politik. K Scherpe, T Weitin (Hg.), Tübingen: Francke 2003, 109-117

  • Europäische Richtlinien gegen Diskriminierung. In: Gleiches Recht - gleiche Realität? Welche Instrumente bieten Völkerrecht, Europarecht und nationales Recht für die Gleichstellung von Frauen?, Loccumer Protokolle 71 (2003), 173-183

 

2002

  • Gender Mainstreaming - Theorie und Recht zum Wandel der Gleichstellungspolitik an Hochschulen. In: Gender Mainstreaming - Konzepte und Strategien zur Implementierung an Hochschulen. U Baaken, L Plöger (Hg.). Bielefeld: Kleine 2002, 19-38

  • Police Power for a New Century? Constitutional Traps and Constitutional Options Regarding some Authoritarian Trends in Police Law. In: Out of and into Authoritarian Law. A Sajo (ed.). Dordrecht 2002, 151-167

  • "Ende der Privatautonomie" oder grundrechtlich fundierte Rechtsetzung?. Zeitschrift f Rechtspolitik (ZRP) 35 (2002) 290-294 & Info-Brief Forum gegen Rassismus 5 (2005), 24-31

  • mit Wiebke Hennig, Europarecht als Chance - zu den Richtlinien 2000/43/EG und 2000/78/EG gegen Diskriminierung. STREIT 4 (2002), 169-175.

  • Gender Mainstreaming als Operationalisierung des Rechts auf Gleichheit. In: Gender Mainstreaming - eine Innovation in der Gleichstellungspolitik. S Bothfeld, S Gronbach, B Riedmüller (Hg.). Frankfurt/M.: Campus 2002, 41-62

 

2001

  • La Carta europea dei diritti fondamentali o dell' ambivalenza. Diritto Pubblico 2001, 901-921

  • Vermutungen zu Kernbereichen der Regierung und Befugnissen des Parlaments. Der Staat 40 (2001), 525-552

  • Interdisziplinierung oder Interdisziplinarität? Erfahrungen mit Geschlechterstudien an der Humboldt Universität zu Berlin. In: Eine Frage der Disziplin, Zur Institutionalisierung der Gender Studies. A Stäheli, C Torra-Mattenklott (Hg.). Zürich 2001, 39-43

  • Recht gegen Fremdenfeindlichkeit und andere Ausgrenzungen. Zeitschrift für Rechtspolitk (ZRP) 34 (2001), 500-504

  • Universalismus, Menschenrechte und Geschlecht. Von der Forderung nach Frauenrechten zur Rekonstruktion des Gleichheitsrechts. Femina Politica 2 (2001), 143-154

  • Hierarchie, Demokratie und Differenz. Perspektiven für eine Rechtsordnung der Bürgerinnen und Bürger. In: Geschlechterdifferenz und Macht. S Brander u.a. (Hg.). Freiburg: Academic 2001, 141-159

  • Inklusion und Exklusion. Perspektiven der Geschlechterforschung in der Rechtswissenschaft. In: Recht Richtung Frauen. Beiträge zur feministischen Rechtswissenschaft. Verein ProFri (Hg.). Bern 2001, 33-58

  • Komplizierte Subjekte zwischen Recht und Geschlecht. Eine Einführung in feministische Ansätze in der Rechtswissenschaft. In: Frauen im Recht - Entwicklung und Perspektiven. C Kreuzer (Hg.). Baden-Baden: Nomos 2001, 9-25

  • Anmerkung zu VG Berlin v. 1.Dezember 2000 (Prostitution). Neue Justiz 2001, 217

 

2000

  • Violence: Dilemmas of Democracy and Law. In: Freedom of Speech and Incitement against Democracy. D Kretzmer, K Hazan (eds.). Den Haag: Kluwer 2000, 63-98

  • Rechtswissenschaft. In: Gender-Studien. Eine Einführung. C v Braun, I Stephan (Hg.). Stuttgart: Metzler 2000, 155-168

  • Grundrechtscharta ante portas. Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 9 (2000) 361-364 (Razmyslinija u poroga: Nakanune prinjatija Chartii Jevropejskojo Sojuza och osnovnych pravach, Konstitucionnoje Pravo: 36 Vstocnoevropejskoje Oborzrenije 3 (2001) 113-118)

  • Komplizierte Subjekte: Ein Spaziergang zur feministischen Rechtswissenschaft. figurationen 1 (2000), 25-32

  • mit Astrid Deuber-Mankowsky: Wieviel Glaube ist im Staat? Ein transdisziplinärer Austausch zwischen Kultur- und Rechtswissenschaft. metis 18 (2000), 89-110

 

1999

  • Interdisziplinierung oder Interdisziplinarität - eine freundliche Provokation. ZiF-Bulletin (Zentrum für interdisziplinäre Frauenforschung Berlin) 19 (1999), 77-82 (download pdf)

  • Ist Ruhe erste Bürgerpflicht?, oder: Zur Konstruktion des Bürgers durch Verfassungsrecht. Kritische Vierteljahresschirft KritV 1 (1999), 5-26

  • Verfassung und Geschlecht. Anmerkungen zu einem geschlechtssensiblen deliberativen Konstitutionalismus. In: Demokratie und Geschlecht. Interdisziplinäres Symposium zum 150-jährigen Jubiläum des Schweizerischen Bundesstaates. B Christensen (Hg.). Zürich 1999, 101-124

  • Equality: The Jurisprudence of the German Constitutional Court. Columbia Journal of European Law 5 (1999), 249-279

 

1998

  • Inexcitable Speech. Zum Rechtsverständnis postmoderner feministischer Positionen am Beispiel Judith Butler. In: Kritische Differenzen - geteilte Perspektiven. A Hornscheidt, G Jähnert, A Schlichter (Hg.). Opladen: Westdeutscher Verlag 1998, 229-252 (download pdf)

  • Community Policing und Verwaltungsreform. Zu Möglichkeiten und Grenzen der Kooperation zwischen Polizei und Zivilgesellschaft am Beispiel eines Interventionsprojektes gegen häusliche Gewalt. Staatswissenschaften & Staatspraxis 4 (1998), 593-622

  • Citizenship, Loyalty, and the Ordering of Gender: On Exclusion and the Relevance of Law in Gender Studies and Feminist Theories of the State. In: Frontiers in Women's Studies. Canadian and German Perspectives. A Sev'er (ed.). Toronto 1998, 57-75

  • Recht - Staat – Bürgerinnen. In: 7. Feministische Juristinnentagung 19./20. Juni 1998. Verein Feministische Juristinnen Zürich (Hg.). Zürich 1998, 15-28

 

1997

  • Zum "Recht auf Heimat" - Art. 11 GG und Umsiedlungen zugunsten des Braunkohletagebaus. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 1997, 27-34 (Protection against Economic Power in Germany. A Note on Limits of Constitutional Discourse and Problems of Negative Liberties. Diritto Publico 1998, 733-749)

  • Feministische Ansätze in der Rechtswissenschaft. Zur großen Unbekannten im deutschen rechtswissenschaftlichen Diskurs und ihrer Integration in die juristische Ausbildung. In: Juristinnen an den Hochschulen - Frauenrecht in Forschung und Lehre. U Rust (Hg.). Baden-Baden: Nomos 1997, 153-181

  • Geschlecht und Nation. Perspektiven feministischer Ansätze in der Rechtswissenschaft zu Fragen der Staatsangehörigkeit. Die Philosophin 15 (1997), 75-85 (download pdf)

  • Sexuelle Belästigung, Moralisierung und Hierarchisierungsverbot. ansprüche 2 (1997), 16-20

 

1996

  • Der Europäische Gerichtshof und der Schutz von Grundrechten. Zur Entscheidung im Fall Kalanke gegen das Land Bremen. Forum Wissenschaft 1 (1996), 45-49

  • Dilemmata im Recht und Gleichheit als Hierarchisierungsverbot - Der Abschied von Thelma und Louise. Kriminologisches Journal 28 (1996), 242-260

  • Pornography and Sexual Harassment in the EU. In: Sexual Politics and the European Union. The New Feminist Challenge. A Elman (ed.). Oxford: OUP 1996, 51-65

  • A Different Approach to Jurisprudence? Feminisms in German Legal Science, Legal Cultures, and the Ambivalence of Law. Cardozo Women's Law Journal 3 (2/1996), 251-285

  • Auf dem Weg zu einer feministischen Rechtskultur? Deutsche und US-amerikanische Ansätze. In: Der halbierte Staat. Grundlagen feministischer Politikwissenschaft. T Kulawik, B Sauer (Hg.). Frankfurt/M.: Campus 1996, 223-280 (download pdf)

 

1995

  • Feministische Rechtswissenschaft und juristische Ausbildung. In: Feministische Jurisprudenz. Blicke und Skizzen. U Floßmann (Hg.). Linz: Rudolf Trauner 1995, 3-31

  •  mit Birgit Schweikert, Intervention gegen häusliche Gewalt in den USA und in Australien: "Community Response" und gerichtliche Anordnungen. Familie-Partnerschaft-Recht 11 (1995), 278-285

 

1994

  • Objektiv - neutral - gerecht? Feministische Rechtswissenschaft am Beispiel sexueller Diskriminierung im Erwerbsleben. KritV 77 (1994) 154-179

  • Feministische Perspektiven zu Recht und Menschenrechten. Olympe 1 (1994), 74-81

 

1993

  • Staat, Recht und Frauen in der Bundesrepublik Deutschland. Rechtsvergleichende Überlegungen. Streit 11 (1993), 13-18

 

1992

  • Ansätze feministischer Rechtswissenschaft in den USA - vom "feministischen Dilemma" zur feministischen Rechtskultur? Zs. für Rechtssoziologie 13 (1992), 310-320

 

1990

  • Zur Situation in den Niederlanden und in Schweden. In: Frauen und Männer und Pornographie. E Dane, R Schmidt (Hg.). Frankfurt/M: Fischer 1990, 175-181

 

1988

  • mit Vera Slupik: Entwurf eines Gesetzes gegen Pornographie. Kritische Justiz 2 (1988), 171-181

 

1987

  • Neue Gesetze gegen Pornografie? - Die Pornografiedebatte in den USA, Streit 4 (1987), 115-123

 

 

Gutachten u.ä.

  • mit Maria Ketteler. Ist das Diskriminierung? Rechtliche Facheinschätzungen für die AGG-Beratungspraxis, hg. von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Schriften der Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung, Bd. 7. Berlin 2010

  • mit Sandra Obermeyer, Rechtliche Grundlagen für Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit in der Wissenschaft. BMBF. Bielefeld 2010

  • mit Kirsten Wiese, Ist das Berliner Neutralitätsgesetz mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz vereinbar?Berlin 2008

  • mit Ipek Ölcüm, Diskriminierungsschutz im Rahmen der Öffentlichen Auftragsvergabe, Berlin 2008

  • Gender Mainstreaming - ein wichtiger und effizienter Beitrag zur Verwaltungsmodernisierung. In: Nachhaltig und gerecht - Gender Mainstreaming in Bundes- und Landesministerien. Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW 2005 Düsseldorf), 7-16 (download pdf)

  • Implementierung von Gender Mainstreaming im BMU. In: Wissenschaftliche Begleitung zur Einführung des Gender Mainstreaming in die Regelpraxis des BMU. Institut für sozial-ökologische Forschung (Hg.). Frankfurt/M. 2004, 1-11

  • mit Angela Smessaert: Entwicklung von Frauenrechten in der EU, Beeinflussung der nationalen Rechtsentwicklung durch die EU, internationale Entwicklungen. In: Frauen und Recht - Ein Reader. Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie NRW (Hg.). Düsseldorf 2003, 116-127

  • Der Handlungsbedarf für eine bürgerschaftliches Engagement fördernde Verwaltungsreform. In: Enquete-Kommission "Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements". Deutscher Bundestag (Hg.). Opladen: Leske & Budrich 2002, 167-183

  • mit Barbara Hartung: Country Report Germany. In: Mapping the Maze: Getting more Women to the Top in Research. Europäische Kommission (Hg.). 2006, 49-51
    (
    pdf download)

  • Möglichkeiten der Vernetzung effektiver Interventionen gegen häusliche Gewalt. In: Dokumentation der Fachtagung häusliche Gewalt - Neue Impulse für die Zusammenarbeit unter Einbeziehung internationaler Erfahrungen. Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Bayern: Regensburg 1999, 33-39

  • Auf dem Weg zu gleichen Rechten - Neue Formen der Kooperation zwischen Staat und Gesellschaft am Beispiel von Interventionsprojekten gegen häusliche Gewalt. Fachtagung "Neue Wege in der Intervention - Gegen häusliche Gewalt", Trier 1997, 29-38

  • Prävention durch Kooperation. Zum Berliner Interventionsprojekt gegen häusliche Gewalt (BIG). Projektvorstellung auf der Fachtagung des Liga-Arbeitskreises "Frauen" in Thüringen 19. März 1997, 45-52

  • Blick über die Grenzen - Initiativen und Erfahrungen in anderen Ländern. Fachtagung "Gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz" Heilbronn, 25. April 1994, 50-63

  • Recht für Frauen in der BRD. Recht gegen Frauen, Recht als Gewalt. Beitrag zum Bundesweiten Treffen Autonomer Frauenhäuser Werbellin 14. November 1993, 69-76

 

Interviews, Festschriften u.ä.

  • mit Verena Madner: Klimaklagen liefern strukturell perfekte Fragen für Verfassungsgerichte: zur Rolle der Gerichte in der Klimakrise. Juridikum 1/2022, 68-82

  • Urteilen. in: Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert. M Boll, D Blume, R Gross (Hg.), München: Piper 2020, 176-177

  • Haltung, nicht Haltungsnote. Kleine Bemerkung zur Mitwirkung der Forschenden in der Universität. In: »Worüber reden wir eigentlich?« Festgabe für Rosemarie Will. M Plöse u.a. (Hg.). Berlin: Humanistische Union 2016, 221–224

  • Interview: Von Verhältnissen nicht abschrecken lassen. djb Zeitschrift 2/2015, 115-120

  • Grundrechte sind der Riss in der Mauer der Macht. In: Wissen, was Recht ist. Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissenschaftsgeschichte 11. M Dommann u.a. (Hg.). Zürich: diaphanes 2015, 197-217 & (gekürzt) Merkur 69 (2015), 34-49

  • Bewegt und bewegend. Renate Augstein zur Verabschiedung aus dem BMFSFJ. Familienpolitische Informationen 2/2015, 6-9

  • Geschlecht und Recht. Zur Diskussion um die Auflösung der Geschlechtergrenzen, RZ-EÜ 1/2014, 5-11

  • Das Bundesverfassungsgericht. In: Das Grundgesetz im (Migrations)-Vordergrund  http://islam.de/22527.php

  • Interview: Die Geschlechtergleichstellung hat eine etwas ambivalente Situation erreicht. Femina politica 2012, 24-37

  • Bildung bilden. Geschlecht und Genie an der Universität. In: Metamorphosen der Bildung. Historie - Empirie – Theorie. Festschrift für Elmar Tenorth. E Keiner ua. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2011, 207-214

  • Dissidenz: Geschlechtergerechtigkeit in Rechtswissenschaft und Rechtspolitik. In: Festschrift für Heide Pfarr. C Hohmann-Dennhardt, M Körner, R Zimmer (Hg) Baden-Baden: NOMOS 2010, 105-116

  • Geschlechterfrage für alle Bereiche im Blick haben. Eine Strategie die auf Vielfalt und Chancengleichheit setzt. FrauenInfo - Zeitschrift der Gleichstellungsbeauftragten Universität Köln 15 (2004), 36-39

  • Gender Mainstreaming - Ein Trend mit Schwierigkeiten und mit Zukunft. In: Trendbuch NRW - Perspektiven einer Metropolregion. H Meffert, P Steinbrück (Hg.). Gütersloh: Bertelsmann 2005, 351-359

  • Von "Gleichheit" über "Gleichstellung" zu "Gender Mainstreaming" - Grundbegriffe der Geschlechterpolitik. In: Equal Opportunities in Comparative Perspective, FernUniversität Hagen 2005, 215-218

  • Unverbesserlich oder zeitgemäß - zum Verhältnis von Feminismus und Recht heute. Festvortrag zur Eröffnung des Feministischen Rechtsinstitutes in Hamburg 26. März 2004. djb aktuelle Informationen 2 (2004), 31-35

  • Verfassungsrechtliche Aspekte: Vertragsfreiheit im gemeinwohlorientierten Verfassungsstaat. In: Zivilrechtliches Antidiskriminierungsgesetz. Dokumentation. Bündnis 90/Die GRÜNEN Hg. Berlin 2003, 17-19

  • Die Europäische Grundrechtecharta. Gespräch mit Ulrich Preuß. In: Etablierte Wissenschaft und feministische Theorie im Dialog. C v Braunmühl (Hg.). Berlin: BWV 2003, 25-49

  • Gespräch mit Nico J. Beger, da Silva. In: Queering Demokratie. Sexuelle Politiken.
    N Beger (Hg.). Berlin: Querverlag 2000

 

Rezensionen

  • Cornelia Vismann: Medien der Rechtsprechung, 2011. In: Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik Band 10.1: Ereignisorte des Politischen, 2013, 96-97 & Die Tageszeitung (taz) vom 16.06.2011. (online unter: http://www.taz.de/!72486/)

  • Walter Schmitt Glaeser: Ethik und Wirklichkeit des freiheitlichen Verfassungsstaates. Archiv des öffentlichen Rechts 3 (2001), 502-503

  • Ute Gerhard (Hg.), Frauen in der Geschichte des Rechts. Zeitschrift für Germanistik 1 (1999), 197-199

  • Ute Gerhard, Gleichheit ohne Angleichung, Differenz und Gleichheit - Menschenrechte haben (k)ein Geschlecht. Das Argument 3/1991, 482-485

  • mit Vera Slupik: Erhard Blankenburg/Rüdiger Voigt (Hg.): Implementation von Gerichtsentscheidungen. Politische Vierteljahresschrift 4/1989, 724-725