Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Herbert Zech

Archiv

Auf dieser Seite finden Sie vergangene Nachrichten und Neuigkeiten des Lehrstuhls.

.

CryptoParty am 16.02.

Am Dienstag, den 16.02.2021, ab 18 Uhr, findet wieder eine OnlineCryptoParty statt - diesmal auf dem neuen BigBlueButton-Server der HU.
Auf CryptoParties können Sie lernen, wie Sie sich mit Hilfe von freier (Open Source) Software etwas sicherer im digitalen Raum bewegen können. Die Veranstaltung wird organisiert von der studentischen Initiative #gnuHU, Amelia Sacha (SIK) und Rebecca Sieber (LS Zech).

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, in kleinen Gruppen ihr Wissen zu teilen oder etwas von vielen möglichen Themen zu lernen (z.B. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von elektronischer Kommunikation, anonymes Surfen, Passwortsicherheit). Besonders freuen wir uns auf einen Raum zum Thema Datenschutz, den eine externe Referentin moderieren wird. Wie immer gibt es auch die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre über aktuelle netzpolitische Entwicklungen auszutauschen.

Weitere Infos und den Link zum Konferenzraum finden Sie unter:
https://hu.berlin/gnuhu-cryptoparty2

 

Talk on Net Neutrality and Router Freedom in Europa

On Sunday, February 7th, research associate Dr. Lucas Lasota will give a talk at Fosdem, the largest hacker event in Europe, on the legal aspects of free choice of terminal equipment and net neutrality in the EU in the Policy and Legal Track.

The event is free and there is no need for registration. The program can be accessed through the following link: FOSDEM 2021 - Legal and Policy Issues devroom

 

Stellenausschreibung: Das Weizenbaum Institut sucht Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

Für die Forschungsgruppe "Rahmenbedingungen für Datenmärkte" sucht das Weizenbaum Institut eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung - E 13 TV-L HU

Ihre Bewerbung (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf u. Zeugnisse) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer DR/230/20 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät, Prof. Metzger, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an Jana Pinheiro: jana.pinheiro[at]rewi.hu-berlin.de

Weitere Informationen zu der Stelle finden Sie hier.

 

Weihnachtspause

Der Lehrstuhl Zech geht vom 18.12.2020 bis zum 06.01.2021 in Weihnachtspause.
Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

 

Seminar Introduction to Software Licensing in Europe

Liebe Studierende,
der Kurs ist mittlerweile voll. Daher können nur noch Anmeldungen auf Warteliste angenommen werden. Vielen Dank für euer Verständnis!

The registration for the Seminar Introduction to Software Licensing in Europe is now open for the WiSe 2020/2021.

The seminar will focus on elements of software licensing concerning Artificial Intelligence, IoT (Internet of Things), FOSS (Free & Open Source Software), Cloud Computing, License Compliance and SLM (Software License Management). The course will be 100% online.

For more information, check the online flyer.

 

A new framework of liability regulations concerning decisions of AI systems?

Waseda Seminar Series on German and Japanese IP & Information Law (Part 2)

On Wednesday, Januar 13th 2021, from 10:15 – 11:45 (CET), Prof. Zech wil participate in the Waseda Seminar Series on German and Japanese IP and Information Law.


Seminar Overview: Artificial intelligence  (AI) and other emerging digital technologies are gradually transforming our societies and economies. Their rollout should be accompanied with safeguards sufficient to minimize the risk of harm that these technologies may cause. Such safeguards cannot completely exclude the possibility of damage resulting from the operation of these technologies. If this happens, victims will seek compensation. They typically do so on the basis of liability regimes under private law, in particular tort law, possibly in combination with insurance.

During this seminar, Prof. Herbert Zech will provide an overview on the status of European and German liability regimes, and will discuss whether or not such regime is sufficiently equipped to protect users of systems or devices that are relying on AI. Prof. Zech’s remarks will draw on the expert report that he submitted to the 2020 Annual Meeting of the Association of German Jurists (Deutscher Juristentag). Prof. Kurita and Associate Prof. Murata (both from Nagoya University) will compare the European developments with the situation in Japan, and will discuss whether or not Japanese liability rules are sufficient to appropriately regulate liability of AI suppliers.

The three presentations will be supplemented by a moderated panel discussion, after which members of the audience will be able to ask questions and engage in discussion with the speakers.
 

The seminar takes place online and there is no participation fee.

For more information on the Seminar and on how to register, please click this link.

 

Tagung "Eigentum in der digitalen Gesellschaft"

Update: Aufgrund der aktuellen Lage wird diese Tagung online stattfinden. 

Am Freitag, den 20.11.2020, veranstalten Prof. Dr. Franz Hofmann (LLM), Prof. Dr. Benjamin Raue und  Prof. Dr. iur. Dipl.Biol. Herbert Zech eine Tagung in Berlin zum Thema "Eigentum in der digitalen Gesellschaft - Perspektiven von Sacheigentum und geistigem Eigentum".

Die fortschreitende Digitalisierung unserer Gesellschaft bringt neue Herausforderungen für das Eigentum. Zunehmende Bedeutung gewinnt dadurch auch die Diskussion über Eigentumsrechte. Diese wurde bisher größtenteils in die Aspekte des Recht des Geistigen Eigentums und die der allgemeinen Zivilrechtswissenschaft getrennt. Im Rahmen dieser Tagung sollen beide Diskurse zusammengeführt werden, um gemeinsam neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 31.10.2020 ist erforderlich unter: https://getr.rw.fau.de/anmeldung/

Das Programm sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer

 

Digitale Souveränität - Vision oder Trugbild?

Am 12. und 13. November 2020 findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. statt.

Digitale Souveränität und die Schaffung einer europäischen Dateninfrastruktur stehen ganz oben auf der Agenda der EU-Ratspräsidentschaft, die Deutschland im zweiten Halbjahr 2020 innehat (www.eu2020.de). Hierzu zählt ein „Rechtsakt für gemeinsame europäische Datenräume“ ebenso wie das Voranbringen der ePrivacyVerordnung und der europäischen digitalen Identität. Dies alles steht im Zeichen der COVID-19-Pandemie, die es in gesundheitlicher, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht zu überwinden gilt. Dass Digitalisierung genau dazu beitragen kann, erleben wir seit dem März 2020 in vielen Bereichen.

Die diesjährige Jahrestagung der DGRI widmet sich diesen Themenfeldern und zollt dabei den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen mit dem Konzept digital+ auf eigene Weise Tribut: Dezentral kommen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an zahlreichen Orten näher, real und digital, in Kleinstgruppen oder alleine im Büro oder Wohnzimmer digital+ schafft Verbindungen, lädt zum Verweilen ein und gibt jeder und jedem Einzelnen die Souveränität, auf selbstgewählte, sichere Weise ein spannendes Programm zu erleben.

Prof. Dr. iur. Dipl.Biol. Herbert Zech moderiert den Themenblock III - Softwarerecht.


Das Programm sowie weitere Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie der Webseite der DGRI.

 

Ich war's nicht - der Computer war's. Wer haftet für den Einsatz von lernfähigen Robotern?

Weizenbaum-Forum zum Thema KI und Haftung

Künstliche Intelligenz stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Neuere Entwicklungen wie Lernfähigkeit, Vernetzung und fortgeschrittene Robotik führen zur Entstehung besonderer Risiken. Das Ausmaß dieser Risiken ist – ebenso wie die sich bietenden Chancen – nicht immer einfach abzuschätzen. Hier bietet das Haftungsrecht wichtige Instrumente, um das Verhalten von Herstellern oder Anwendern zu steuern. Auch das Datenschutzrecht spielt eine wichtige Rolle.

Das 2. Weizenbaum-Forum, das am 10. November 2020 von 18:30 bis 19:00 Uhr stattfindet, bietet mit Vorträgen von Herbert Zech, Rainer Rehak und Kirsten Bock eine Einführung in die technischen, juristischen und ethischen Fragen rund um die Risiken von KI.

Anmeldung: bis zum 9. November 2020 über das Anmeldetool Lamapoll

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite des Weizenbaum-Instituts.

 

CryptoParty am 27.10.2020

Es steht eine weitere, von unserer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Rebecca Sieber mit organisierte CryptoParty an.


Die Initiative #gnuHU lädt Sie herzlich zur OnlineCryptoParty am Dienstag, den 27.10.2020, ab 18 Uhr ein. Auf CryptoParties können Sie lernen, wie Sie sich mit Hilfe von freier (Open Source) Software etwas sicherer im digitalen Raum bewegen können.

Jede*r Teilnehmer*in ist eingeladen, in kleinen Gruppen ihr*sein Wissen zu teilen oder etwas über eines von vielen möglichen Themen zu lernen:

- Video-/Audiokonferenzen mit BigBlueButton, Jitsi oder Mumble
- Verschlüsselter Chat über dezentrale Infrastruktur mit Matrix/Element
- E-Mails verschlüsseln mit Thunderbird und OpenPGP
- Daten und Festplatten verschlüsseln mit VeraCrypt
- Sicherer surfen mit Browser-Add-Ons oder Tor
- Smartphone-Sicherheit (z.B. Messenger-Alternativen wie Signal)

Wer möchte, kann sich gerne auch über aktuelle rechtliche und gesellschaftliche Entwicklungen rund um Überwachung, Privatsphäre und digitale Freiheit austauschen. In diesen Zeiten, in denen sich mehr und mehr soziale Aktivitäten in den digitalen Raum verlagern, werden diese Themen wichtiger denn je,

Außerdem gibt es Gelegenheit, mehr über die studentische Initiative #gnuHU und Mitmachmöglichkeiten zu erfahren.

Wir treffen uns virtuell in einem BigBlueButton-Raum:
https://s2.rewi.hu-berlin.de/greenlight/reb-ynu-4et
Zugangscode: 279109

Weitere Infos & Tipps finden Sie auch unter:
https://www.cryptoparty.in/berlin/hu-jura
https://hu.berlin/gnuhu-cryptoparty1

 

Stellenausschreibung: Studentische Hilfskraft 

Gesucht wird eine Studentische Hilfskraft mit juristischem Hintergrund für die Unterstützung der Forschungsgruppe 16 am Weizenbaum Institut.

Beschäftigungszeitraum: zum nächstmöglichen Zeitraum (für 24 Monate)
Vergütung: 12,50€/h
Bewerbungsfrist: 17.07.2020

Weitere Informationen zu der Stelle sowie zu der Bewerbung finden Sie hier.

 

Online Lehre im SoSe20

Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Situation werden wir die Vorlesung zu "Patent Law and the Life Sciences" im SoSe20 zunächst ausschließlich online anbieten. Damit Sie Zugang zu dem dazugehörigen Moodle Kurs erhalten, wenden Sie sich bitte per Mail an Frau Runzler (yvonne.runzler@hu-berlin.de)

Eine kurze Einführung, wie wir die Lehre im SoSe20 gestalten, werden Sie zu gegebener Zeit in den Moodle Kursen finden.

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich gerne ebenfalls an Frau Runzler wenden.

Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund.

 

CIPLITEC Vortrag: Künstliche Intelligenz - Technische Grundlagen und Haftung für autonome Systeme

Am Donnerstag, den 04.06.2020, halten Matthias Biniok (IBM Deutschland GmbH) und Prof. Dr. iur. Dipl.Biol. Herbert Zech einen Vortrag zum Thema "Künstliche Intelligenz - Technische Grundlagen und Haftung für autonome Systeme".

Herr Zech wird über die Herausforderungen für das Haftungsrecht referieren, die sich durch den Einsatz von KI-Systemen in unterschiedlichen Bereichen (wie etwa autonomes Fahren / Industrie 4.0) ergeben.

Die Veranstaltung wird virtuell über Zoom stattfinden. Der Link zur Veranstaltung wird 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail an die angemeldeten Teilnehmer*innen versendet.

Eine Anmeldung ist möglich bis Mittwoch, den 03.06.2020 um 12 Uhr unter:  

https://www.ciplitec.de/veranstaltung/kuenstliche-intelligenz-technische-grundlagen-und-haftung-fuer-autonome-systeme/

 

CryptoParty am 29.04.2020

Liebe Mitglieder der juristischen Fakultät,
 

am Mittwoch, den 29.4., ab 19 Uhr sollte eigentlich die nächste CryptoParty im Computerpool der juristischen Fakultät der HU stattfinden - bis das Covid-19-Virus uns dazu zwang, alle "Offline"-Veranstaltungen in diesem Sommersemester abzusagen.

Gerade in dieser Zeit, in der immer mehr soziale Aktivitäten in den digitalen Raum verlegt werden, it der Schutz unserer Privatsphäre wichtiger denn je. Wir hinterlassen um ein Vielfaches mehr Datenspuren, ohne die langfristigen Folgen absehen zu können. Dabei vertrauen wir oftmals auf "freiwillige Selbstverpflichtungen" von global agierenden Softwareanbietern. Das ist durchaus nicht unproblematisch - zumal es nicht nur um unseren eigenen Schutz, sondern auch um den unserer Mitmenschen geht.

Deshalb wollen wir an dem Termin festhalten und am 29.4. ab 19 Uhr eine OnlineCryptoParty in einem "BigBlueButton"-Raum veranstalten. Bei CryptoParties geht es darum, sich gegenseitig beizubringen, wie man sich etwas sicherer im digitalen Raum bewegen kann. Jede*r Teilnehmer*in ist eingeladen, sein Wissen zu teilen oder zu erlernen, mit welchen Tools der technische Datenschutz selbst in die Hand genommen werden kann. Mögliche Themen sind etwa E-Mail-Verschlüselung mit PGP, anonymes Surfen mit TOR oder Smartphone-Sicherheit. Zudem gibt es die Gelegenheit, eine vielversprechende freie Software-Alternative für WebKonferenzen zu testen. 


Mehr Infos und den Link zum Konferenzraum finden Sie hier:

https://cryptoparty.in/berlin/hu-jura

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Teilnahme und wünschen einen guten Semesterstart!


Mit besten Grüßen,

Rebecca Sieber (LS Zech), Amelia Sacha (SIK) und die Forschungsgruppe 16 des Weizenbaum-Institut

 

Habilitationsschrift als OpenAccess verfügbar

Die Habilitationsschrift "Information als Schutzgegenstand" von Herrn Prof. Zech ist nun als OpenAccess verfügbar. Sie ist hier abrufbar.

 

Neuauflage "Geistiges Eigentum"

Die neue Auflage der Gesetzessammlung "Geistiges Eigentum" von ist nun bei Mohr Siebeck erschienen und ab sofort erhältlich.
Weitere Informationen können Sie dem PDF-Flyer entnehmen.
 

"Aktuelle Fragen im Recht des Geistigen Eigentums und im Lauterkeitsrecht"

https://www.getr.rw.fau.de/2020/03/17/tagung-eigentum-in-der-digitalen-gesellschaft/
Im Sommersemester 2020 bieten Prof. Zech und Prof. Hofmann ein Seminar mit dem Titel "Aktuelle Fragen im Recht des Geistigen Eigentums und im Lauterkeitsrecht" an. Eine Eingrenzung auf ein Thema aus einem der Bereiche Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht oder Lauterkeitsrecht ist möglich.

Die mündlichen Vorträge finden im Rahmen des Blockseminars vom 14.06 - 17.06.2020 in der Abtei Frauenwörth (Fraueninsel, Chiemsee) statt. Die Kostenbeteiligung besträgt 50 € p.P. (inkl. Anfahrt und Übernachtung). Bearbeitungszeiträume und weitere organisatorische Fragen werden gemeinsam mit den Teilnehmern im Rahmen einer Vorbesprechung ausgelotet. Wir bitten um Voranmeldung per Mail bis zum 15.03.2020 an yvonne.runzler@rewi.hu-berlin.de. Es gibt noch freie Pätze!!!
 

"Risiken digitaler Systeme: Robotik, Lernfähigkeit und Vernetzung als aktuelle Herausforderungen für das Recht"

In seinem Aufsatz "Risiken digitaler Systeme: Robotik, Lernfähigkeit und Vernetzung als aktuelle Herausforderungen für das Recht" wirft Herbert Zech einen Blick auf aktuelle Entwicklungen der Informationstechnologie, die aus rechtlicher Perspektive ein besonderes Konfliktpotenzial aufweisen.

 

zum Seitenanfang