Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

Humboldt-Universität zu Berlin | Juristische Fakultät | Prof. Dr. Susanne Baer | Lehre | SoS 2014 | SE Hannah Arend in feministischer Diskussion

SE Hannah Arend in feministischer Diskussion

Dozentin:

Sophia Ermert

Ort & Zeit:

Montags, 10.00 - 12.00 h wöch.

Raum DOR 24, 2102

Kurzbeschreibung:

International, Hannah Arendt gilt bis heute als eine der einflussreichsten und interessantesten Denker_innen der politischen Philosophie. ‚Was ist Politik?’ ist eine ihrer zentralen Fragen. In der feministischen Theorie ist sie umfassend diskutiert worden. Es ist eine spannungsvolle Debatte, die einerseits Arendts Kritik an Identitätspolitik huldigt und sich andererseits an ihrer Unterscheidung von privat und öffentlich stößt, die scheinbar nicht mit feministischen Ansätzen vereinbar ist.

In diesem Seminar setzen wir uns intensiv mit Texten von Hannah Arendt auseinander, die Eingang gefunden haben in feministische Diskussion. Außerdem wenden wir uns Texten zu, die Arendts Theorie aufgreifen und aus feministischer Perspektive diskutieren. Im Zuge dessen beschäftigen wir uns mit zentralen feministische Themen wie Identitätspolitik, dem Verhältnis von privat und öffentlich, Kritik am Liberalismus der Moderne u.a. Wir orientieren uns dabei an der Frage, inwiefern Arendts Theorie für die Frage nach Feminismus / feministischer Politik anschlussfähig bzw. kontrovers ist.

 

Das Seminar richtet sich an Studienanfänger_innen und Fortgeschrittene. Es werden Texte auf Deutsch und auf Englisch gelesen.