Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

BS Postkategoriales Recht?

Titel:

Postkategoriales Recht? Grundfragen der Regulierungspraxis gegen Diskriminierung.

Dozentin:

BVR'in Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M. (Michigan)

Kurzbeschreibung:

Wenn Recht angemessen auf gesellschaftliche Ungleichheit und insbesondere auf Diskriminierung reagieren soll, steht Rechtspolitik immer vor mehreren Herausforderungen. Diese sollen im Seminar erarbeitet und kritisch diskutiert werden. Fragen sind u.a.: Wie lässt sich das Dilemma der Differenz lösen, Ungleichheit benennen zu müssen, um gegen sie vorzugehen? Wie lassen sich Förderungsmaßnahmen (Affirmative Action, positive Maßnahmen) angesichts des Rechts auf Gleichbehandlung legitimieren? Wie lässt sich Gruppismus vermeiden, aber die kollektive Dimension von Diskriminierung erfassen?

Das Seminar vermittelt Vertiefungswissen zu Recht gegen Diskriminierung und feministischer, antirassistischer und queerer Rechtstheorie/Rechtswissenschaft. Zudem dient es der Vermittlung von Forschungskompetenzen. Teilnehmende müssen Themen aktiv selbst erschließen wollen und sich in Fragen des Rechts/der Gender Studies je nach Vorwissen auch eigenständig einarbeiten. Es wird eine Vorbesprechung zu Beginn des Semesters stattfinden.

Das Seminar wird in den Rechtswissenschaften als ergänzende Lehrveranstaltung angeboten, in den Gender Studies für Magister Hauptstudium WSP I sowie im Master.

Anmeldungen zum Seminar schicken Sie bitte an: sekretariat.baer@rewi.hu-berlin.de mit folgenden Angaben: Studienfach / -fächer (Semester), Matrikel Nr. und ggf. Themenwunsch für das Seminar.

Termine

Do 15.11.12 - Vorbesprechung: Einführung, Bildung der Arbeitsgruppen, Verteilung von Aufgaben, 18.00-21.00 Uhr (Raum UL9, E25)

Fr 08.02.2013 und Sa 09.02.2013 jeweils von 09.00-18.00 Uhr (Raum UL9, E25)