Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

Prof. Dr. Henner Wolter

Anschrift

Prof. Dr. Henner Wolter
Witzlebenstr. 31
14057 Berlin

Kontakt

Telefon: +30 939333-0
Telefax: +30 939333-33
E-Mail: info@rawolter-berlin.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017:

  • 10 653 – Aktuelle Rechtsprechung des BAG, des BVerfG und des EuGH in Arbeitssachen
    Kolloquium (2 SWS, 2 LP) vierzehntägig donnerstags (ab 20. April 2015) von 8 bis 12 Uhr in Raum BE 2, 139a
    Diskussion besonders prüfungsrelevanter Rechtsprechung der drei Obergerichte aus dem individuellen und kollektiven Arbeitsrecht mit besonderem Schwerpunkt auf Aktualität.
    Literatur: Preis, Lehrbücher Individuelles und Kollektives Arbeitsrecht
    Organisatorisches: Kontaktaufnahme für Studierende möglich per E-Mail an: info@rawolter-berlin.de
    Prüfung: anschließende Studienarbeit

Wintersemester 2016/2017:

  • 10 640 – Arbeitsrecht
    Vorlesung (2 SWS, 2 SP) im Schwerpunkt 3, wöchentlich, freitags von 8 bis 10 Uhr in Raum UL 9, 213
    Prüfung: anschließende Studienarbeit

Sommersemester 2015:

  • 10 653 – Aktuelle Rechtssprechung des BAG, des BVerfG und des EuGH in Arbeitssachen
    Colloquium (2 SWS, 2 LP) vierzehntägig donnerstags (ab 16. April 2015) von 8 bis 12 Uhr in Raum BE 2, 139a
    Diskussion besonders prüfungsrelevanter Rechtsprechung der drei Obergerichte aus dem individuellen und kollektiven Arbeitsrecht mit besonderem Schwerpunkt auf Aktualität.
    Literatur: Preis, Lehrbücher Individuelles und Kollektives Arbeitsrecht
    Organisatorisches: Kontaktaufnahme für Studierende möglich per E-Mail an: info@rawolter-berlin.de. – Der BAG-Termin wurde vom 29. April auf den 18. November 2015 verlegt (siehe Beschluss)!
    Prüfung: anschließende Studienarbeit

Sommersemester 2014:

  • 10 517 – Arbeitsrechtliches Diskussionsseminar
    Blockseminar (1 SWS, 2 SP) zusammen mit Dr. Gerhard Binkert, Präsident des Landesarbeitsgerichts a.D. sowie Prof. Dr. Reinhard Singer
    Das Diskussionsseminar wendet sich in erster Linie an Studierende (ab 3. Sem.), die am Arbeitsrecht - vor allem aber an einem interaktiven Austausch von Argumenten - Interesse haben und ihre rhetorischen Kompetenzen stärken möchten. Das Format verspricht hohen Lernerfolg, weil sich die Teilnehmer auf einer breiten Basis vorbereiten müssen, nicht nur auf 1 Thema sondern auf 8 Themen. Jede/r Teilnehmer/in muss jeweils ein Diskussionspapier von 1-3 Seiten Umfang beisteuern und das so rechtzeitig, dass alle anderen es vorher lesen können. Dabei hat jede/r Teilnehmer/in 3 „Freilose“, muss also zu 8 der von den Seminarleitern zusammengestellten 11 Themen etwas liefern. Es wird zunächst eine Einzelnote je Thema aus Diskussionspapier und mündlichen Diskussionsbeiträgen gegeben. Abschließend wird dann aus allen Einzelbewertungen eine individuelle Gesamtnote gebildet. Alle Diskussionspapiere und -beiträge sollen in erster Linie rechtlichen Inhalt haben, wobei rechts-immanente und rechts- transzendierende kritische Auseinandersetzungen mit den Themen besonders willkommen sind.
    Organisatorisches: Das Blockseminar findet am Wochenende 13.-15. Juni 2014 statt, die Vorbesprechung am Do, 24.04. um 16 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben). Die Seminarplätze werden ab sofort durch persönliche Eintragung in die Teilnehmerliste im Sekretariat von Frau Gohla (Zi. 203) nach dem Prioritätsprinzip vergeben.
    Prüfung: BZQ I: mündliche Prüfung

Wintersemester 2011/2012:

  • 10 640 – Arbeitsrecht
    Vorlesung (2 SWS, 2 SP) im Schwerpunkt 3, wöchentlich, montags von 8 bis 10 Uhr in Raum UL 6, 2002
    Materialien zur Vorlesung: Die Nummerierung der Folien enthät Lücken. Das ist volle Absicht; die Folien „fehlen“ also nicht.