Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Susanne Baer

BS Menschenrechte im Konflikt

Dozentin:

Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M.

Ort & Zeit:

01.11.11 (16.00-18.00 Uhr) - Einführung, Bildung der Arbeitsgruppen, Verteilung von Aufgaben - Raum UL9, E14

09.12. & 10.12.11 (09.00-18.00 Uhr) - Blockseminar - Raum UL9, E25

Kurzbeschreibung:

Menschenrechte sind wie die Grundrechte in Verfassungen oder auch in der Europäischen Grundrechtecharta zentrale Garantien für Gerechtigkeit. Sie stehen jedoch unter erheblichem Druck. Wir diskutieren Arbeiten zu der Frage, inwiefern sie "eurozentrisch“ und "westlich" und damit kulturrelativiert sind, inwiefern sie zwingend individuell oder "gruppistisch" sind, und wie sich Religionen und Menschenrechte zueinander verhalten. Zudem erarbeiten Studierende anhand konkreter Fälle, wie sich unterschiedliche Menschenrechte miteinander in Einklang bringen lassen können, je nach Interesse religiöses Eherecht in Kanada, Schwangerschaftsabbruch u.a. in Irland, das Minarett-Bau in der Schweiz, Genitalverstümmelung, Volksverhetzung / hate speech in Deutschland und den USA, indigene Frauen und Autonomie.

Die Lehrveranstaltung vermittelt Kenntnisse zu Konflikten um Grund- und Menschenrechte und befähigt zur eigenständigen, kritisch reflektierenden Lektüre unterschiedlicher wissenschaftlicher, rechtlicher und politischer Texte.

Voraussetzung für die Teilnahme - Von Studierenden werden Grundkenntnisse zu Menschenrechten erwartet (ggf. müssen sie dies zur Vorbereitung nachlesen), eine hohe Bereitschaft zu interdisziplinären Diskussionen und entsprechender vorbereitender Lektüre von Texten in englischer und deutscher Sprache und eine Präsentation zu einem konkreten Fall bzw. Problem beim Blockseminar, gern in Teams. Literaturangaben werden bei Anmeldung per Mail übersandt.

Materialien

Bitte beachten Sie, dass die Entscheidung über die endgültige Teilnahme am Seminar erst während der ersten Sitzung getroffen wird!

Das Seminar wird in Rechtswissenschaften als ergänzende Lehrveranstaltung, in den Gender Studies im Master Modul 3 und Magister Hauptstudium (WSP 1) angeboten.