Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Matthias Ruffert

10. Europarede: Ursula von der Leyen

IMG 20191108 WA000410. Europarede: Ursula von der Leyen

Im Verbundprojekt "Wir sind Europa!" fand am 8. November die 10. Europarede statt. Bei dieser Redereihe sprechen die Präsidenten der Europäischen Verfassungsorgane im jährlichen Wechsel über Ihre Vision für Europa. Nach einem Grußwort von Kanzlerin Merkel sprach in diesem Jahr die designierte Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen über die Notwendigkeit europäischer Lösungen in den drängendsten Fragen dieser Zeit: Klimaschutz, Internationaler Handel und Migration. Im Anschluss an die Rede fand eine Podiumsdiskussion mit Mitgliedern des Wir sind Europa-Projekts zum Thema "Europa aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger" statt. Die Diskussion wurde moderiert von der Journalistin Anke Plättner, die auch eine der Projektleiter des Projekts ist. Das WHI war durch Mitarbeiterin Anna Sting vertreten. Sie behandelte in ihren Beiträgen die Themen Rechtsstaatlichkeit, Subsidiarität, Kohäsion und gleichwertige Lebensverhältnisse in Europa. Im Anschluss ergab sich die Gelegenheit zum Gespräch mit der Kanzlerin und der zukünftigen Kommissionspräsidentin.

Das Projekt Wir sind Europa ist ein Gemeinschaftsprojekt des Walter Hallstein-Instituts, den Internationalen Journalistenprogrammen (IJP) e.V. und der Stiftung Zukunft Berlin. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Mercator. Innerhalb des Verbunds organisiert das Walter Hallstein-Institut unter anderem die Humboldt-Reden zu Europa.