Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Florian Jeßberger

Lehre | Lehrstuhl Jeßberger

Im Wintersemester 2021/22 bietet der Lehrstuhl die folgenden Lehrveranstaltungen an:

Einführung und Allgemeiner Teil des StGB (10170) | Prof. Jeßberger

Audimax II; Mi 14-16 Uhr; Do 12-14 Uhr; Beginn: 20. Oktober 2021

Die Veranstaltung führt in die historischen, philosophischen und verfassungsrechtlichen Grundlagen des Strafrechts ein und verschafft einen Überblick über die strafrechtlichen Rechtsfolgen. Darauf aufbauend werden Kenntnisse über die Systematik des Strafgesetzbuchs und die Anwendung von Strafgesetzen vermittelt. Den Schwerpunkt der Veranstaltung bildet die Behandlung der Grundform der Straftat, des vorsätzlichen Begehungsdeliktes. Die Erörterung erfolgt durchgehend auf der Basis von Übungsfällen, zu deren Bearbeitung auch in begleitenden Arbeitsgemeinschaften angeleitet wird. Die Veranstaltung wird mit einer Probeklausur abgeschlossen. 

Prüfung: Rechtswissenschaft PO 2015: Probeklausur (2h)

Studiengang Europäisches Recht und Rechtsvergleich: Semesterabschlussklausur (2h)

Ansprechpartnerin: Frau Runzler (sekretariat.jessberger@rewi.hu-berlin.de)

Rechtswissenschaftliche Fallbearbeitung: Hausarbeit Strafrecht (10352) | Prof. Jeßberger

Ansprechpartnerin: Frau Runzler (sekretariat.jessberger@rewi.hu-berlin.de)

Wissenschaftliches Arbeiten für Fortgeschrittene im Strafrecht (10815) | Prof. Jeßberger

Hörsaal E 25 | Mi 18-20 Uhr

In der Veranstaltung sollen wissenschaftliche Projekte der Teilnehmer*innen vorgestellt und diskutiert werden; zugleich werden in vertiefenden Lehreinheiten Kenntnisse zu übergreifenden Themen des Strafrechts angeboten (Theorie, Geschichte, Methoden, internationale Bezüge).  Eine Anmeldung ist erforderlich.

Ansprechpartner: Dr. Epik (aziz.epik@rewi.hu-berlin.de)

Forschungskolloquium zum Internationalen Strafrecht (10814) | Prof. Jeßberger

Institutsbibliothek E 47

Gegenstand des Kolloquiums ist das Internationale Strafrecht. Es bietet fortgeschrittenen Studierenden, insbesondere Doktorandinnen und Doktoranden, Gelegenheit, ihre Arbeiten zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung am Lehrstuhl (sekretariat.jessberger@rewi.hu-berlin.de) möglich.

Internationales Strafrecht II (Völkerstrafrecht)(10763) | Dr. Epik

Die Vorlesung behandelt die Grundzüge des Völkerstrafrechts. In einem ersten Teil wird ein Überblick über die historischen Gundlagen und die Quellen des Völkerstrafrechts, über die Praxis internationaler Strafgerichte (insbesondere des Internationalen Strafgerichtshofs) sowie über Möglichkeiten (und Grenzen) der Legitimation des Völkerstrafrechts und seiner Institutionen vermittelt. Im zweiten Teil wird das materielle Völkerstrafrecht behandelt, insbesondere die völkerrechtliche Straftatlehre, die Verbrechenstatbestände (Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen, Verbrechen der Aggression), die Grundlagen des Allgemeinen Teils des Völkerstrafrechts sowie das deutsche Völkerstrafgesetzbuch.

Ansprechpartnerin: Frau Runzler (sekretariat.jessberger@rewi.hu-berlin.de)

Strafrechtspraxis I (Strafverfahrensrecht und Strafverteidigung) (10760) | Prof. Ignor

Die Vorlesung behandelt vertieft ausgewählte Themen des Strafprozessrechts aus allen Verfahrensabschnitten. Die Teilnahme erfordert eine Kenntnis der Grundlagen des Strafprozessrechts. Die Darstellung der dogmatischen Probleme erfolgt mit Blick auf ihre Bedeutung in der Praxis, häufig aus der Sicht des Beschuldigten bzw. seines Verteidigers. Von den Teilnehmern wird eine aktive Mitarbeit erwartet. Die Erörterung der Themen erfolgt insbesondere anhand ausgewählter Fälle aus der Rechtsprechung, die vorher bekannt gegeben werden und durchgearbeitet werden sollten.

Strafprozessordnung (10280) | Prof. Norouzi

Einführungsvorlesung zu Zielen und Gegenstand des Strafverfahrens sowie Rechtsquellen des Strafprozessrechts. Gegenstand der Vorlesung sind die Grundzüge des Strafverfahrensrechts, d. h. insbesondere: Rechtsquellen und Prozessmaximen des Strafprozessrechts; Verfahrensbeteiligte; Verfahrensablauf (Regelverfahren in erster Instanz mit Ermittlungsverfahren; Arten von Rechtsmitteln). In der Vorlesung soll dabei ein grober Überblick über das Strafprozessrecht gegeben werden, wobei markante Fälle zur Vertiefung beitragen sollen. Übungsfälle, die sich an Staatsexamensprüfungen und aktuellen Entscheidungen orientieren, fließen ebenfalls in die Vorträge ein.

Archiv