Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Prof. Dr. Matthias Ruffert

Sommersemester 2021

10 744 Perspektiven des Europarechts

 

2 SWS 1 LP 

VL Di 16-18 wöch. M. Ruffert

Moodle-Link: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=101852

Wie kann sich das Recht der europäischen Integration weiterentwickeln - trotz der "Polykrise" ( Jean-Claude Juncker ), in der sich die Europäische Union befindet, also trotz Staatsschuldenkrise, Flüchtlingskrise und nicht zuletzt Brexit? Welche Zukunft hat es? Die Vorlesung baut auf den im Grundstudium und in den Schwerpunktveranstaltungen des Wintersemesters erworbenen Kenntnissen auf, vertieft diese und thematisiert dabei die genannten Fragestellungen. Es zeigt sich, daß die Perspektive des Europarechts zwischen Harmonisierung und Pluralisierung liegt.

Literatur:

Wird über Moodle bekannt gegeben.

Prüfung:

Vorausgehende Studienarbeit, anschließende Studienarbeit

LL.M.-Studiengänge und Erasmus: mündliche Prüfung

 

 

10 745 Europarecht in der Krise

 

2 SWS 1 LP

SE Di 14-16 wöch. M. Ruffert

Moodle-Link: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=101861

Der frühere Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, sah die Europäische Union in einer „Polykrise“. Im Seminar werden die krisenhaften Phänomene des Europarechts der letzten Jahre thematisiert, von der Staatsschulden- über die Migrationskrise bis hin zu den Herausforderungen der Covid19-Pandemie. 

Organisatorisches:

Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ein Seminarvortrag sowie die Teilnahme an der Diskussion der Vorträge erwartet; Verfasser einer vorausgehenden Studienarbeit tragen hierzu vor. Diese Leistungen werden als zusätzliche, nicht von der Studien- und Prüfungsordnung für das Schwerpunktstudium erforderliche Leistungen bewertet und bescheinigt. Es wird (nicht für Verfasser einer Studienarbeit) angeboten, eine schriftliche Seminararbeit vierzehn Tage nach dem Seminarvortrag abzugeben. Diese Arbeit wird ggf. in die Bewertung einbezogen.

Für alle Interessentinnen und Interessenten findet zum Ende des Wintersemesters eine Vorbesprechung statt. Dort erfolgen die verbindliche Anmeldung und die Vorbereitung der Themenverteilung. Das endgültige Thema erhalten alle Seminarteilnehmer am

Tag der Ausgabe der vorausgehenden Studienarbeiten. (9. März 2021). Sie bekommen in der Vorbesprechung auch Hinweise für den Beginn der Literatursuche.

Prüfung:

Vorausgehende Studienarbeit

Seminararbeit

LL.M-Studiengänge und ERASMUS: mündliche Prüfung, Seminararbeit

 

10 746 European Governance

 

2 SWS 1 LP

VL Mi 16-18 wöch. UL 11, 101 M. Ruffert

Moodle-Link: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=101857

This lecture (in English) will be held in the framework of the Strategic Partnership “EULysses”in close cooperation with Prof. Dr. Enzo Cannizzaro, Sapienza Università di Roma and Prof. Dr. Thomas Perroud, Université de Paris 2 Panthéon Assas. It will cover theories, concepts and disciplines of European Governance as well as EU law instruments, institutions and processes. Finally, the lecture will deal with specific areas of application as paradigms for European Governance.

Literatur:

To be announced via Moodle.

Organisatorisches:

The visiting professors will either be present in Berlin or co-teach online.

Prüfung:

Keine Studienarbeit

LL.M.-Studiengänge und Erasmus: mündliche Prüfung

 

10 781 Rechtsvergleichendes deutsch-französisches Seminar – in Berlin

 

2 SWS

BS Block (1) F. Clausen, M. Ruffert, J. Tylewski

1) findet vom 22.04.2021 bis 23.04.2021 statt

Moodle-Link: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=101784

Bei diesem Seminar handelt es sich um ein rechtsvergleichendes deutsch-französisches Seminar im Öffentlichen Recht. Vor dem Seminar ist eine schriftliche Arbeit mit rechtsvergleichendem Hintergrund anzufertigen, die in einer mündlichen Präsentationsprüfung erläutert und diskutiert wird. Thematisch befasst sich das Seminar mit aktuellen Fragen des Grundrechtsschutzes in der EU. Seminarsprachen sind Deutsch und Französisch. Die Teilnehmenden verfassen ihre Arbeiten und präsentieren diese in der jeweiligen Fremdsprache.

Organisatorisches:

Die Teilnahme ist den Studierenden des BerMüPa-Programms (Schwerpunkt 8 – Paris II) vorbehalten.

 

10 443 Klausur im Öffentlichen Recht 10

 

0.5 SWS

KK Fr 09-14 Einzel (1) M. Ruffert

Mo 12-14 Einzel (2) M. Ruffert

1) findet am 11.06.2021 statt

2) findet am 14.06.2021 statt

Organisatorisches:

Termin 1) = Schreibtermin und Termin 2) = Besprechungstermin

 

10 413 Prüfungssimulation Öffentliches Recht

 

0.125 SWS

Di 12:30-14:00 Einzel (4) UL 9, 210 M. Ruffert

4) findet am 06.07.2021 statt

 

 

10 499 Probeexamen

 

0.5 SWS

KK

Di 15-17 Einzel (5) M. Ruffert

5) findet am 10.08.2021 statt

 

Es wird in folgender Reihenfolge geschrieben:

Zivilrecht, Zivilrecht, Zivilrecht, Öffentliches Recht, Öffentliches Recht, Strafrecht, Strafrecht

Organisatorisches:

Das Probeexamen findet als digitaler Fernklausurenkurs statt. Die Klausurbearbeitungszeit beginnt jeweils am Tag vor dem ausgewiesenen Besprechungstermin um 07:00 Uhr und endet am Tag der Besprechung um 14:00 Uhr. Die Klausuren sind für eine Bearbeitungszeit von 5 Stunden konzipiert. Sachverhalte, Lösungshinweise, Erläuterungen zum Einreichen der Klausurbearbeitung und die Zugangsdaten zur digitalen Klausurbesprechung finden Sie im Moodle-Kurs.

Prüfung:

 

Teilnahmeberechtigt sind nur Studierende der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin!

Hinweis zur Anmeldeplicht: Das Probeexamen ist der Abschluss des Moduls »Vertiefung« und deshalb anmeldepflichtig: Nur wer an allen Klausuren des Probeexamens teilnimmt, erhält - unabhängig vom Bestehen der Klausuren - die Studienpunkte für das Vertiefungsstudium. Anmeldung wie bei allen Prüfungen über AGNES-online (Modul Vertiefung). Anmeldefrist siehe unter:

https://www.rewi.hu-berlin.de/de/sp/2015/unirep/pe