Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

Erste juristische Prüfung

Die Erste juristische Prüfung besteht aus der Universitären Schwerpunktprüfung und der Staatlichen Pflichtfachprüfung.

Universitäre Schwerpunktprüfung (30% der Gesamtnote):

  • Zulassungsvoraussetzungen:
    • Zwischenprüfung (Z I, S I, Ö I )
    • Modul Rechtswissenschaftliche Fallbearbeitung (3 Hausarbeiten)
    • Zur Ausfertigung des Schwerpunktzeugnisses (in der Regel im 6. Semester) muss das Modul BZQ II (Fachorientierte Fremdsprache) nachgewiesen werden.
  • Prüfungsleistungen (je ein Drittel der Schwerpunktnote):
    • Klausur
    • Studienarbeit
    • mündliche Prüfung

Staatliche Pflichtfachprüfung (70% der Gesamtnote):

  • Zulassungsvoraussetzungen:
    • Zwischenprüfung (Z I, S I, Ö I)
    • Haupstudiumsmodule (Z II, Z III, S II, Ö II und Ö III)
    • Grundlagenmodul (2 Klausuren)
    • 4 Leistungspunkte aus dem Modul BZQ I (Schlüsselqualifikationen)
    • Modul BZQ III (Praktikum)
  • Prüfungsleistungen:
    • 7 Klausuren (63% der Pfllichtfachnote)
    • eine mündliche Prüfung (37% der Pflichtfachnote)

Die Anmeldung zur Ersten juristischen Prüfung kann erst erfolgen, wenn alle dafür notwendigen Studienleistungen erbracht wurden.