Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Juristische Fakultät

Grundlagen des Rechts (Modul G)

Das Grundstudium sieht neben den Modulen in den Pflichtfächern ein Modul vor, welches einen Überblick über die Rechtsgeschichte sowie die philosophischen, rechtstheoretischen und gesellschaftlichen Grundlagen und Bezüge des Rechts vermittelt. Es sind insgesamt fünf Veranstaltungen zu besuchen. In jedem Semester finden mindestens drei verschiedene Lehrveranstaltungen statt.

Der erfolgreiche Abschluss des Moduls G ist Voraussetzung für die Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung.

Das Lehrangebot in den Grundlagenfächern für Studierende nach der Studien- und Prüfungsordnung 2015 im Einzelnen:

Modul Grundlagen des Rechts (G)

Historische Gruppe: 1 bis 2 Veranstaltungen pro Semester; jeweils eine Klausur (2h):

  • Neuere Rechtsgeschichte
  • Verfassungsgeschichte
  • Antike Rechtsgeschichte
  • Strafrechtsgeschichte

Systematisch Gruppe: 1 bis 2 Veranstaltungen pro Semester; jeweils eine Klausur (2h):

  • Rechtsphilosophie
  • Rechtssoziologie
  • Methodenlehre der Rechtswissenschaft
  • Ökonomische Analyse des Rechts
  • Recht und Religion
  • Jüdisches Recht

Das Modul G ist erfolgreich abgeschlossen, wenn zwei Klausuren bestanden wurden: eine Klausur in einem Fach der historischen Gruppe und eine Klausur in einem Fach der systematischen Gruppe. Zusammen ergeben sie die Modulabschlussprüfung (12 LP).

Für Studierende nach der Studien- und Prüfungsordnung 2008 gelten für das Modul G die im folgenden beschriebenen abweichende Regelungen:

Modul Grundlagen des Rechts (G)

Wintersemester; jeweils eine Klausur (2h):

  • Rechtsgeschichte I
  • Rechtssoziologie
  • Vertiefende Grundlagenveranstaltung*

Sommersemester; jeweils eine Klausur (2h):

  • Rechtsphilosophie
  • Methodenlehre
  • Vertiefende Grundlagenveranstaltung*

* Unter dem Titel „Vertiefende Grundlagenveranstaltung“ können verschiedene Lehrveranstaltungen und mehrer Lehrveranstaltungen in einem Semester angeboten werden. Es kann nur eine Veranstaltung in diesem Bereich belegt werden. Gibt es z.B. in einem Semester zwei verschiedene „Vertiefende Grundlagenveranstaltungen“, so kann man sich auch nur zur Prüfung in einer Veranstaltung anmelden.

Das Modul G ist erfolgreich abgeschlossen, wenn zwei der fünf angebotenen Klausuren bestanden wurden. Zusammen ergeben sie die Modulabschlussprüfung (12 LP).